7 gute Neujahrsvorsätze für deine Hautpflege 2023

Foto: Jessica Garcia.
Sei ehrlich: Wenn du diesen Artikel angeklickt hast, hast du vermutlich ein paar… fragwürdige Skincare-Gewohnheiten. Vielleicht wartest du immer zu lange damit, altes Make-up zu entsorgen; vielleicht wäschst du dein Gesicht auch nicht lange genug (ein häufiger Fehler, meinen jedenfalls Dermatolog:innen). Wenn du dir für 2023 aber vorgenommen hast, alles zu tun, damit deine Haut in diesem Jahr gesünder und glücklicher ist und aussieht, bist du hier richtig. 
Wir haben Dr. Hiba Injibar, Dermatologin in der Londoner Dermasurge Clinic, um ihre Vorschläge für smarte Skincare-Neujahrsvorsätze gebeten, von denen sie glaubt, dass wir alle davon profitieren könnten – und die sind auch noch easy umzusetzen.
Werbung

Verzichte auf Duftstoffe

„Januar und Februar sind die kältesten Monate des Jahres“, meint Dr. Injibar, „und trockene Luft entzieht der Haut Feuchtigkeit. Dadurch wird sie anfälliger für Risse, Wunden und Reizungen.“ Wenn deine Hautbarriere beeinträchtigt ist, können Hautpflegeprodukte, die Duftstoffe enthalten, deine Haut reizen und dafür sorgen, dass sie wund, gerötet oder entzündet aussieht. 
Leider werden die einzelnen Wirkstoffe in Hautpflegeprodukten nicht immer auf der Verpackung aufgelistet, warnt Dr. Injibar, sondern stehen dort manchmal nur als „Duftstoffe“ oder „fragrance“. „Dabei ist nicht immer klar, ob das synthetische, natürliche, aus Tieren oder Insekten gewonnene Duftstoffe sind. Daher lässt sich schwer voraussagen, ob ein Duftstoff in einem Produkt deine Haut reizen könnte“, erklärt sie.
Dr. Injibar empfiehlt daher, dein neues Jahr mit der Investition in einen guten, duftstofffreien Moisturizer zu beginnen, der ihr zufolge die Trockenheit und Spannung der Haut während der kalten Wintermonate lindert. Das ist ein besonders guter Rat, wenn du zu Ekzemen, Allergien oder anderen Hautempfindlichkeiten neigst. Wir lieben den The Nue Co. Barrier Culture Moisturizer (68,00 € via VooStore), der feuchtigkeitsspendendes Squalan und Glycerin, beruhigendes Cica und hautstärkende Ceramide enthält. 
Wenn dein Budget etwas kleiner ist, empfehlen wir The Ordinary Natural Moisturizing Factors + HA (5,99 € via Douglas) mit Glycerin und dem Feuchtigkeits-Booster Hyaluronsäure. Versuch’s auch mit Avène Tolérance Control Hautregenerierende, beruhigende Creme für reaktive Haut (20,87 € via Shop Apotheke) mit Squalan, Glycerin und Bienenwachs, das die Feuchtigkeit in der Haut versiegelt. 

Hör auf, Pickel auszudrücken

Wenn du nebenbei immer wieder an deiner Haut rumdrückst und -reibst, kann sie das reizen – und das gilt insbesondere für Pickel. „Die Versuchung ist immer groß, einen Pickel auszudrücken“, meint Dr. Injibar. „Dadurch kann es aber sein, dass du Bakterien und Eiter tiefer in die Haut zwängst. Dann sieht der Pickel nur noch geschwollener und dunkler aus.“ Das Ausdrücken von Pickel kann außerdem Narben hinterlassen, warnt sie.
Werbung
Um einem Pickel den Garaus zu machen, investiere stattdessen in ein Mittel mit Salicylsäure – wie zum Beispiel das CeraVe Anti-Unreinheiten Gel (11,59 € via Shop Apotheke), das die Haut chemisch peelt und gleichzeitig Entzündungen besänftigt. Kombiniere es mit einem Pickel-Patch wie den Drying Patches von Mario Badescu (19,25 € via Beauty Bay) oder den COSRX Master Patches (5,95 € via dm), damit du dich selbst stärker davon abhältst, weiter an den Unreinheiten rumzufummeln.

Such dir einen Ultra-Moisturizer

Vergiss mal kurz Hyaluronsäure: Sie ist zwar enorm feuchtigkeitsspendend, aber nicht das ultimative Mittel für schöne Haut. Wenn du dich mit trockenen Stellen rumschlägst oder dein Gesicht nach dem Waschen unangenehm spannt, setze stattdessen lieber auf Urea, rät Dr. Injibar. „Urea ist ein Humectant – das bedeutet, es zieht Feuchtigkeit in die Haut wie ein Magnet.“ Ihr zufolge ist Urea auch ein aktiver Bestandteil vom natural moisturizing factor (NMF), eine Gruppe feuchtigkeitsspendender Elemente, die von Natur aus in unserer Haut vorhanden sind. Oft gehen uns diese Reserven aber aus und müssen dann über unsere Hautpflege „nachgetankt“ werden. „Lotions und Cremes, die Urea enthalten, können dabei helfen, die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit zu versorgen und schuppige, juckende, trockene Haut lindern“, erklärt Dr. Injibar. Urea eignet sich auch super für die Ellbogen und Knie.
Versuch’s mit dem The Inkey List SuperSolutions 10% Urea Moisturizer (18,95 € via Sephora) oder der Eucerin UreaRepair PLUS Lotion 10% (22,00 € via Shop Apotheke). Auch Natural Moisturizing Factors + HA von The Ordinary (5,99 € via Douglas) enthält Urea. 
Werbung

Lass dich von „Anti-Aging“ nicht täuschen

Der große Fehler, den Dr. Injibar in ihrer Praxis immer wieder im Verhalten ihrer Patient:innen bemerkt, ist der Kauf von teuren „Anti-Aging“-Cremes, die einen straffenden „Lifting“-Effekt versprechen. „Dabei spenden die bloß Feuchtigkeit“, meint Dr. Injibar, die der Meinung ist, keine Creme der Welt könne erschlaffte Haut wieder straffen. Das sieht auch die Dermatologin Dr. Anjali Mahto so. Sie hat Refinery29 erst vor Kurzem erzählt: „Wenn wir uns klinische Daten ansehen, gibt es nur sehr wenige Inhaltsstoffe, die nachweislich tatsächlich eine echte Anti-Aging- oder verjüngende Wirkung haben.“
Dr. Mahto erklärt, dass Retinoide die mitunter einzigen effektiven Hautpflege-Wirkstoffe sind, die feine Linien und Falten reduzieren können, wenn es das ist, was du dir wünschst.

Hör auf, viel Geld für Sonnenschutz auszugeben

Sonnencremes müssen nicht teuer sein, um gut zu wirken, meint Dr. Injibar. Sie empfiehlt Eucerin Photoaging Control Sun Fluid LSF 50 (18,19 € via Shop Apotheke). Wir mögen die Bondi Sands Sunscreen Face Lotion SPF 50+ (22,59 € via Douglas). 
Sonnenschutz ist zu allen Jahreszeiten wichtig“, betont Dr. Injibar, auch im Winter – selbst, wenn es bewölkt ist. „Er kann dabei helfen, das Aussehen und die Gesundheit unserer Haut zu bewahren, weil er als Schutzbarriere zwischen deiner Haut und den UVA-/UVB-Strahlen wirkt.“ Vor allem schützt Sonnencreme aber auch vor Sonnenbrand und Hautkrebs.
Im Sommer solltest du den Sonnenschutz unbedingt 30 Minuten auftragen, bevor du das Haus verlässt, sagt sie. „Wenn du vorhast, dich über längere Zeit der Sonne auszusetzen, solltest du im Laufe des Tages nachcremen“, rät sie.
Werbung

Entscheide dich für das richtige Vitamin-C-Serum

Eine tolle, schlichte Skincare-Routine sieht so aus: Abends Retinol, morgens Vitamin C und Sonnenschutz. Laut Dr. Injibar bewirken einige Vitamin-C-Cremes und -Seren aber überhaupt nichts. Sie schwört auf das 10% Vitamin C Self-Activating Serum von ZO Skin Health (130,00 € via My Skin Shop), weil er der Haut eine potente Dosis Vitamin C liefert. Orientiere dich bei der Suche nach dem besten Produkt an der Vitamin-C-Konzentration dieses Serums – sprich: rund 8 bis 10 Prozent. Eine Alternative ist zum Beispiel The Ordinary Ascorbic Acid 8% + Alpha Arbutin (13,09 € via Douglas). Wenn du noch kein Vitamin-C-Profi bist, versuch’s mit etwas Sanfterem – wie dem Lumene Nordic-C Glow Boost Essence Serum (29,49 € via Douglas). 

Reinige regelmäßig deine Make-up-Pinsel

Genau genommen ist die Reinigung deiner Pinsel ja auch Skincare – und laut Dr. Injibar solltest du das mindestens zweimal pro Monat machen. „Dadurch verhinderst du, dass sich Bakterien ansammeln, die zu Hautunreinheiten und Reizungen führen könnten“, sagt sie. Sie empfiehlt, eine feste Seife für Kunsthaarpinsel, einen flüssigen Cleanser für natürliche Borsten zu verwenden. „Beginne damit, die Pinsel unter lauwarmem Wasser zu waschen und sie dann einzuseifen. Dann spülst du sie aus und machst dasselbe nochmal, vor allem, wenn du an den Pinseln noch Rückstände erkennst.“
Ein weiterer Tipp: Dr. Injibar rät dazu, deine Pinsel kopfüber trocknen zu lassen, um zu verhindern, dass das Wasser in die Borsten einziehen kann – wodurch sie mit der Zeit porös werden können.
DashDividers_1_500x100
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!
DashDividers_1_500x100
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Skin Care

R29 Originals

Werbung