Beauty In A Tik logo

Ich habe TikToks „Model-Teint“-Hack getestet & brauche keine Foundation

Wenn es um Beauty-Insider-Wissen geht, ist TikTok dafür die beste Anlaufstelle. Wo sonst sollten wir von Make-up-Trends wie weißes Rouge oder Haar-Tipps wie Glykolsäure gegen Schuppen erfahren? 
Diese Woche hat mich aber vor allem ein Make-up-Hack komplett überzeugt, ausgedacht von der Promi-Make-up-Artist Katie Jane Hughes. Zu ihren prominenten Kund:innen zählen unter anderem Hailey Bieber, Ashley Graham und Lily Allen – und trotzdem findet Katie zwischendurch immer noch die Zeit, uns den nächsten Beauty-Gamechanger zu liefern (der daraufhin fast immer viral geht). Wenn du dich so durch ihren TikTok-Feed scrollst, erfährst du zum Beispiel, wie du Eyeliner bei hängenden Lidern am besten aufträgst, oder wie du dir prallere Lippen schminkst. Was wir aber wohl alle wissen wollen: Wie haben Promis und Models auf dem Catwalk und dem roten Teppich einfach immer so einen makellosen Teint?
Werbung
Natürlich ist uns allen klar, dass Geld (und der Zugang zu Luxus-Gesichtsbehandlungen und -produkten) dabei den größten Unterschied macht. Katie hat uns aber ein kleines Geheimnis dazu verraten, wie Make-up-Artists ihren Klient:innen zu einem strahlenden Teint verhelfen. Vergiss mal kurz stark deckende Foundation – denn der Schlüssel zu natürlich aussehender Haut ist strategisch platzierter Concealer!
@katiejanehughes How makeup artists in Fashion do complextion part one: #makeup #concealer #fashionmakeup ♬ original sound - Katiejanehughes
In einem Video mit bisher rund 900.000 Views beginnt Katie zuerst mit rosigem Rouge und einem Hauch von dazu passendem pinken Lippenstift. „Willst du wissen, wie Make-up-Artists einen schönen Teint schminken?“, fragt sie. „Zuerst: Decke nicht das komplette Gesicht ab.“ Katie erklärt ihren Follower:innen, dass die meisten Artists in manchen Gesichtspartien lediglich  Concealer verwenden. Dann tupft sie sich Concealer auf die Nasenmitte, zwischen ihre Brauen und auf die Stirnmitte, bevor sie dasselbe unterhalb ihrer Wangenknochen und rund um die Augen wiederholt. „Wir verwenden keinen Concealer, wo er sich in Falten ablagern könnte“, sagt sie. Damit meint sie die Oberseite der Lider und direkt unter den Augen. „Dann verblenden wir den Concealer mit einem kleineren Pinsel.“ In dem Video verwendet Katie dazu den Future Fluid All Over Cream Concealer von Milk Makeup (28,95 € via Sephora). 
Der Vorteil davon: „Die Haut sieht noch aus wie Haut“, meint Katie. „Deswegen überschminken wir auch nicht alle Schatten am Haaransatz oder an den Wangenknochen.“ Auch die richtige Technik spielt hier eine große Rolle. „Mit dem Pinsel gehen wir ganz sanft um“, sagt Katie. „Was noch auf dem Pinsel bleibt, wird rund um die Lider und die Nase verteilt, um Ablagerungen zu vermeiden.“
Werbung
Der letzte Schritt ist das Setting: Mit Puder und demselben kleinen Pinsel wird der Concealer schließlich fixiert. „Drück das Puder in die Haut“, empfiehlt Katie. „Wenn du es nur locker aufpuderst, fliegt es überallhin; wenn du es eindrückst, landet es genau dort, wo es hinsoll. Jetzt habe ich den ‚Meine Haut, aber besser‘-Look“, sagt sie. Das Endergebnis ist wirklich beeindruckend, und in den Kommentaren bekommt Katie dafür viele Komplimente. Natürlich hat sie von vornherein sehr schöne Haut. Wie sieht dieser Hack also auf weniger makelloser Haut aus? Ich habe ihn selbst ausprobiert.
Ich habe gerade ein paar hormonelle Unreinheiten im Gesicht; die kleinen roten Pickel verstecke ich meistens unter einer dicken Schicht Foundation, gefolgt von Concealer. Ich habe aber das Gefühl, dass diese stark deckende Schminke für mich gerade alles eher schlimmer macht. Noch dazu kommen gelegentliche trockene Stellen (dank aggressiver Anti-Pickel-Mittel); meine Haut ist also sehr unausgeglichen, was Ton und Textur angeht. Ich war daher vor dem Experiment ein bisschen skeptisch, ob dieses minimale Make-up für mich funktionieren könnte. Trotzdem scheint es Pickel und Rötungen ganz gut abzudecken, wenn man sich auf TikTok so umschaut.
@jacquelinekilikita Inspired by @katiejanehughes 😍 byeeee, foundation! #beautyinatik #makeuphacks ♬ Lo-Fi analog beat - Gloveity
Mein Lieblings-Concealer ist der Tarte Shape Tape Contour Concealer (28,95 € via Sephora). Wie Katie trug ich den Concealer vorsichtig auf, um nicht zu viel zu verwenden. Dann griff ich zum kleinsten, fluffigsten Pinsel, den ich habe, und machte mich ans Verblenden. Dabei achtete ich darauf, die Borsten nicht zu stark von meinem Gesicht zu heben; sonst trocknet der Concealer schnell und lässt sich nur noch schwierig in die Haut einarbeiten. Ich war überrascht, dass die kleinen Punkte ausreichten, um meine Pickel und andere Unreinheiten an den Wangen abzudecken; bei Concealer reicht oft schon wenig Produkt. Das liegt an seiner Konsistenz, die etwas dicker ist als zum Beispiel flüssige Foundation (und deutlich dicker als BB-Cremes). 
Werbung
Es lohnt sich aber, die Haut vorher mit einem pflegenden Moisturizer einzucremen, zum Beispiel mit der Dewy Glow Jelly Cream von Innisfree (23,95 € via Sephora). Damit dein Teint im Laufe des Tages nicht fleckig wird, mach’s wie Katie und verteile einen Hauch transparentes Puder über dem Concealer, um ihn zu fixieren. Ich habe dazu das Charlotte Tilbury Airbrush Brightening Flawless Finish Puder (43,99 € via Douglas) benutzt. 
Als alles eingearbeitet war und ich einen prüfenden Blick in den Spiegel warf, war ich überrascht davon, wie viel besser meine Haut aussah. Foundation – egal, wie gut und teuer sie ist – neigt dazu, sich in kleinen Falten und rund um Unreinheiten abzulagern, wodurch Pickel und trockene Stellen eher noch betont werden. Sie hat außerdem die Tendenz, dem Gesicht seine Kontur zu rauben, wodurch die Haut recht „flach“ aussieht – deswegen verwenden wir danach auch beispielsweise Rouge oder Bronzer. Sie sorgen für Tiefe. Weil ich den Concealer aber mit dem ultrafluffigen Pinsel verteilt hatte, sah meine Haut viel natürlicher und einheitlicher aus. Ich weiß, dass wir nicht ohne Grund von „Weniger ist mehr“ reden – in Sachen Make-up entsprach das bisher aber selten meinem Vibe. Bis jetzt jedenfalls.
Vorher
Nachher
Ganz ehrlich: Katies Teint-Hack hat meine Herangehensweise an ein schlichtes Alltags-Make-up total verändert, vor allem, weil das Ergebnis so natürlich aussieht und kaum Mühe erfordert. Ich versuche, meine Haut und all ihre kleinen Makel lieben zu lernen, und bin fest davon überzeugt, dass mir diese unaufwendige Make-up-Technik dabei helfen wird. 
Werbung
DashDividers_1_500x100_3
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.
DashDividers_1_500x100_3
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

More from Makeup

R29 Originals

Werbung