TikToks absurde Concealer-Brille lässt Augenringe sofort verschwinden

Ich habe in meinem Job als Beauty-Redakteurin schon jede Menge absurder TikTok-Trends ausprobiert. Lippenstift als Rouge? Funktioniert theoretisch, wenn man nicht (wie ich) viel zu viel Lippenstift aufträgt. Selbstbräuner als Lipliner? Überraschend effektiv und zeitsparend. Ein Jaderoller zum Auftragen der Foundation? Die Mühe nicht wert. Ich glaube aber nicht, dass mich irgendein Hack je so neugierig gemacht – oder zum Lachen gebracht – hat wie der virale Brillen-Concealer-Hack. 
Diesen Monat stellen zahllose Make-up Artists und Beauty-Fans den Trick auf die Probe, der sämtliche „normalen“ Concealer-Techniken ignoriert und stattdessen auf eine „Concealer-Brille“ setzt. Ja, richtig gelesen: Mit Concealer zeichnest du dir dabei eine Brille ins Gesicht, bevor du das Ganze dann mit einem feuchten Make-up-Schwamm oder -Pinsel einarbeitest.
Werbung
Vermutlich fragst du dich jetzt: Warum? Laut TikToker:innen wie Serena Lakkiss sorgt das Auftragen in dieser Form für die perfekte Lidschatten-Basis und verleiht dem Gesicht einen frischeren Look. Und auch das Video der TikTokerin @glamwithsuzan zu dem Hack ging letztens viral. Obwohl Suzan sich darin darüber lustig macht, wie eine Cartoonfigur auszusehen, spricht das Ergebnis für sich: Nachdem sie den Concealer verteilt, ist von ihren Augenringen nichts mehr zu sehen.
Ganz egal, wie viel Foundation ich auftrage – meine Augenringe lassen sich davon nicht beeindrucken. Der dunkle Farbton erstreckt sich bis in die Innenwinkel meiner Augen. Bevor ich den Hack aber selbst ausprobiere, muss ich eins betonen: Augenringe sind völlig normal – insbesondere, wenn du kein:e Teenie mehr bist. Je älter wird werden, desto sichtbarer werden die Blutgefäße und violetten Muskeln unter unseren Augen. Und auch, wenn dich deine Augenringe nicht weiter stören, fühlen sich viele damit überhaupt nicht wohl und versuchen die Ringe demnach mithilfe von Concealer zu kaschieren. Schon ein paar Tupfer lassen unerwünschte Verfärbungen verblassen, dich wacher und ausgeruhter aussehen. Meine Beauty-Routine schafft das aber in letzter Zeit nicht mehr so gut wie früher. In anderen Worten: Ich musste die Concealer-Brille einfach ausprobieren.
Dafür griff ich zum Luminous Silk Concealer von Giorgio Armani (38,49 €), weil dessen Applikator-Schwämmchen so schön schmal ist, und entschied mich für eine Nuance, die ein, zwei Töne heller ist als meine eigene Haut. Das Aufmalen der Brille war leicht, obwohl ich danach aussah, als hätte ich mich zu Halloween spontan als Harry Potter verkleiden wollen. Wenn ich ganz ehrlich bin, kam ich mir ein bisschen albern vor. Ich verstehe zwar, warum die TikToker:innen den Concealer bis zu den Schläfen auftragen (das hebt die Gesichtspartie optisch an, wie eine Art umgekehrtes Contouring); mir war aber nicht ganz klar, warum ich auch meine Nasenmitte schminken sollte. Ich vertraute dem Prozess dennoch, griff dann zum Basic B Sponge von Huda Beauty (16,89 €) und machte mich ans Verblenden. 
Werbung
Danach musste ich mir eingestehen, dass ich meinen Concealer wohl immer falsch aufgetragen hatte, denn überraschenderweise sah mein Make-up plötzlich viel besser aus – als hätte mir ein:e Profi geholfen. Klar, das war jetzt eine ganze Menge mehr Concealer, als ich sonst nehme (und ich lasse sonst auch meine Lider aus), aber das Produkt verlieh meiner Augenpartie jetzt einen einheitlicheren Look, anstatt so auszusehen, als hätte ich nur meine Augenringe zugekleistert. Wir kennen alle die Paparazzi-Fotos von Promis, die aussehen, als hätten sie weiße Dreiecke unter den Augen, weil ihre Make-up Artists ein bisschen zu großzügig mit dem Concealer und/oder Puder waren. Diese Technik ließ den Concealer aber nahtlos mit meiner Foundation verschmelzen und deckte genau die Zonen ab, wo ich ihn brauchte.
Wie gesagt: Der Concealer-Strich quer über meine Nase hatte mich erst skeptisch gemacht – ich muss aber sagen, dass er meine Verfärbungen an der Augeninnenseite richtig gut kaschierte. Obwohl ich auf diesem Selfie keinen Lidschatten trage, kann ich nach einer Partynacht bestätigen, dass der Concealer eine bessere Eyeshadow-Basis ist als echter Lidschatten-Primer, der sich schnell silikonartig anfühlen kann. Ein Hauch cremiger Concealer auf beiden Lidern verleiht dem Lidschatten mehr Farbintensität und hält ihn an Ort und Stelle.
Insofern: Ja, obwohl es so wirkt, als würden sich TikToker:innen immer wieder absurde neue Beauty-Tricks einfallen lassen, um möglichst viele Views zu bekommen, ist dieser hier gar nicht so albern – und anhand der Anzahl an Likes und Kommentaren scheint TikToks Make-up-Community mir da zuzustimmen. Wenn du gerade auf der Suche nach einem neuen Concealer für diesen Hack bist, greif am besten zu einem, der einen weichen, schmalen Applikator hat. Ich mag den 16HR Camo Concealer von e.l.f. (5,99 €), den Infaillible More Than Concealer von L’Oréal Paris (9,95 €) und den UOMA Beauty Stay Woke Aufhellenden Concealer (30,99 €), der sich mit der Haut bewegt, ohne sich abzulagern.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Makeup

R29 Originals

Werbung