Mit dem „Air Cut“ bekommt feines Haar jede Menge Volumen

Foto: via @ryennesnow.hair.
Wenn du zu Beginn der neuen Jahreszeit gerade auf der Suche nach ein bisschen Frisuren-Inspiration bist, ist TikTok dafür die perfekte Anlaufstelle. Wieso? Weil immer mehr Haarstylist:innen aus aller Welt dort zu einflussreichen Beauty-Trendsetter:innen werden und uns Looks wie den „C-Stufen-Schnitt“ und den „italienischen Bob“ liefern. Und während wir dem Winter immer näher kommen, scheint sich ein Cut als absolute Trendfrisur der Saison durchzusetzen: der „Air Cut“. 

Was ist der „Air Cut“?

Wie viele andere virale Haartrends stammt auch dieser aus Korea. Bei der Technik werden die Haare in nah beieinander liegende Stufen geschnitten – insbesondere rund um das Gesicht, für einen „einrahmenden“ Effekt, sowie rund um die Stirn, damit ein luftiger Pony entsteht. Die Idee dahinter: Wenn du deine Haare mit deinen Fingern verwuschelst oder mit einer Bürste durch die Strähnen fährst, sollen die Stufen fluffig und luftig fallen – daher auch der Name „Air Cut“. 
Werbung
„Dieser luftige Haarstyle wird schnell zum neuesten Trend auf TikTok“, bestätigt mir auch Stephen Buller, Stylist und Mitgründer des Londoner Salons Buller + Rice. „Dieser lockere Style ist besonders leicht und fließend. Er sorgt für mehr Schwung im Haar.“ Ihre federleichte, luftige Textur verdankt die Frisur den nahtlos ineinander übergehenden Stufen im Haar, die ihm zusätzliches Volumen einhauchen, meint Buller. „Dadurch entsteht eine wunderschöne Form, die sich für quasi jede Haartextur individuell anpassen lässt.“

Welche Vorteile hat der „Air Cut“?

TikToker:innen wie @jujujucloe, @lookwhoshira, @cynthiadhimdis und @arinekim sind mit ihren Videos zu ihren luftigen Frisuren alle gerade viral gegangen. Die Ergebnisse sehen nicht nur toll aus, sondern zeigen auch, dass die Stufen vor allem feinem Haar jede Menge Volumen schenken. Abhängig davon, wie der Cut genau geschnitten wird, kann der Style aber auch genau das Gegenteil erzielen, wenn du eher dickes Haar hast und dich dieses Volumen nervt.
„Die Stufen sind sehr nah beieinander und gehen direkt ineinander über. Das verleiht der Frisur ihren luftigen Look“, erklärt Buller. Mit diesem Cut bekommst du beim Föhnen leichter mehr Volumen hin; schlappes Haar wirkt daher voller. „Wenn du hingegen dicke Haare hast“, ergänzt er, „kann der Style deinem Haar durch die Stufen an Gewicht nehmen. Dadurch wird die Mähne insgesamt leichter und fällt besser.“
Ein weiteres großes Plus dieser Frisur: Sie eignet sich für viele verschiedene Haarlängen. Dazu gehören auch kurze Haare, weswegen der #airybob auf TikTok inzwischen selbst zum beliebten Hashtag geworden ist. Vor allem bei lockigem Haar sieht der Cut stark aus. Du brauchst ein Beispiel? Dann sieh dir mal die Styles der ausgezeichneten Afro-Spezialistin Michelle Thompson auf Instagram an, die gerne innere Stufen hineinschneidet, um für viel luftiges Volumen zu sorgen. 
Werbung
Wenn deine Haare hingegen sehr, sehr fein sind, rät Buller zur Vorsicht. „Stufen können hilfreich sein, müssen aber genau auf die individuelle Haartextur zugeschnitten und auf bestimmte Haarpartien konzentriert werden.“ Ihm zufolge eignet sich der Style super für sehr lockige Haare, doch empfiehlt er, deine:n Friseur:in darum zu bitten, beim Stufenschneiden genau aufzupassen, wie viel Länge abgenommen wird, weil sich lockige Haare nach dem Schneiden gern zusammenziehen.

Wie style ich den „Air Cut“?

Im Gegensatz zu Curtain Bangs, zum Beispiel, ist der Schnitt laut Buller ziemlich vielseitig und lässt sich auf ganz verschiedene Art stylen und föhnen. Er erfordert aber eben doch eine ganze Menge Pflege – vor allem, wenn es dir um Volumen und Schwung geht.
Für den vollen luftigen Effekt empfiehlt Buller, ein leichtes Volumen-Spray auf den Ansatz zu sprühen. „Wenn du ein paar Lockenwickler parat hast, bekommst du damit super Volumen am Ansatz hin“, sagt er. „Wenn die Haare zu 99 Prozent trocken sind, roll sie auf die Lockenwickler und sprüh sie mit Salzspray ein. Dann föhne das Haar mit einem Diffuser bei niedriger Hitze, bis es komplett trocken ist, und bürste es sanft durch, nachdem du die Wickler rausgenommen hast. Dadurch entsteht müheloses Volumen.“
Lockenwickler sind tatsächlich deine beste Option. Wenn du aber eine ruhige Hand hast, kannst du auch eine Rundbürste und einen Föhn benutzen. Ein Tutorial dazu findest du hier. Buller meint, in Sachen Bürstengröße gilt: Je größer, desto besser.
Vor allem stark durchgestuftes Haar eignet sich aber auch für ein kurzes Abtrocknen mit einem Handtuch und ein wenig Lockencreme. „Lass deine Haare an der Luft trocknen oder benutz einen Diffuser“, sagt er. „Der Look sieht lässiger aus, ist aber genauso schön und einfach.“
Werbung
Wenn du ein größeres Budget für deine Haare hast (oder dir noch etwas für den Weihnachtswunschzettel fehlt), empfiehlt er, in einen Dyson Airwrap zu investieren – für maximales Volumen. „Dadurch entsteht viel Schwung, der die Stufen schön betont.“ Eine günstigere Warmluftbürste zum Föhnen ist aber auch eine tolle Alternative.
@irwanteam This is Korean Medium Layer❣️ Cocok banget buat kalian yang punya rambut dengan kepanjangan medium dan ingin terlihat lebih berdimensi🥰 Yuk untuk Beauty Lovers yang tertarik dengan guntingan ini, langsung aja DM kami untuk appointment ✨ Hair cut by @denis_irwanteam Blow dry by @dewa_empo (Follow @irwanteamhairdesign for more content like this) #irwanteam #irwanteamhairdesign #irwanteamsalon #layerhaircut #koreanhairstyle #koreanhaircut #mediumlayeredhaircut #layeredhaircut #salonjakarta #rambutsehat #hairstyleinspo ♬ suara asli - Irwan Team Hairdesign

Wie oft muss ich mit dem „Air Cut“ zum Nachschneiden?

Seien wir ehrlich: Wenn du nur alle paar Monate zum Nachschneiden möchtest, ist dieser Cut womöglich nicht der Richtige für dich. Buller erklärt, dass jeder stark durchgestufte Schnitt nach spätestens sechs Wochen den luftigen, voluminösen Look verliert, wenn deine Frisur langsam rauswächst. „Das Gewicht der Haare wächst dann wieder zurück“, sagt Buller. „Auch die Stufen werden länger und dadurch immer schlaffer. Daher empfehlen wir immer, alle sechs bis acht Wochen zum Nachschneiden vorbeizukommen.“

Wie bitte ich meine:n Stylist:in um den „Air Cut“?

Das hängt davon ab, ob du gern eine komplette luftige, voluminöse Mähne hättest (in dem Fall bitte um jede Menge gestuftes Volumen sowie gesichtsumrahmende Stufen) oder dir einfach bloß einen luftigen Pony wünschst (auch hier kannst du um gesichtsumrahmende Stufen bitten, sowie um einen fein geschnittenen Pony).
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

More from Beauty

R29 Originals

Werbung