Beauty In A Tik logo

Hilft Zahnseide gegen Frizz? Ich habe den TikTok-Hack getestet

Haare sind ein großes Thema auf TikTok. Die App ist voller smarter Styling-Hacks (wie hitzefreie Locken oder der 60-Sekunden-Dutt) und cleverer Tutorials – zum Beispiel dazu, wie du deine eigenen kaputten Spitzen schneidest oder Haarklammern vielseitig einsetzt. Und gerade sind TikToks Beauty-Enthusiast:innen vor allem davon besessen, Frizz zu bändigen.
Während es draußen wieder wärmer wird, kann der gelegentliche Regen schon mal für ziemlich feuchte Luft sorgen, die wiederum unsere Haare zum Kräuseln bringt. Kein Wunder also, dass viele nach Hacks suchen, um diesen Frizz unter Kontrolle zu bringen – zum Beispiel mit Trocknertüchern (ja, im Ernst) oder mit einer Kombi aus Geschirrtuch und Haarspray. Obwohl ich zwar selbst der lebende Beweis dafür bin, dass diese Tricks bis zu einem gewissen Grad auch ganz gut funktionieren, hielten die Ergebnisse oft nicht lange. Trotzdem bleibt TikToks-Beauty-Community hartnäckig davon überzeugt, dass Haushaltsmittel die beste Lösung bieten – und setzen zur Frizz-Bekämpfung neuerdings auf Zahnseide.
Werbung
@sarahpalmyra #stitch with @mattloveshair brb running to the dentist to find out more #hairhacks #floss #frizzyhair ♬ Drop It Like It's Hot - Snoop Dogg
Der TikToker @mattloveshair war einer der Ersten, der Zahnseide gegen Frizz einsetzte. In einem Video, das mittlerweile Millionen von Views hat, greift Matt zu einem Stück Zahnseide, spannt es zwischen seinen Händen und fährt damit vom Ansatz bis in die mittleren Längen über seine Haare. Das Ergebnis sieht beeindruckend aus, aber das Video endet, bevor du es so richtig unter die Lupe nehmen kannst. Das hat zahlreiche TikToker:innen aber nicht davon abgehalten, es selbst mal auszuprobieren – und da scheint tatsächlich etwas dran zu sein.
Bei @sarahpalmyra und @solelysanjida glättete die Zahnseide ihre abstehenden Haare beinahe sofort, und auch die gewellten Haare von @heimm_ sahen sofort beeindruckend weniger frizzy aus. Aber wie funktioniert das Ganze? Viele Zahnseide-Arten sind von einer dünnen Wachsschicht überzogen, wodurch der Faden weniger schnell reißt. Und theoretisch sollte genau dieses Wachs abstehende Haare glätten können. Das ist ein bisschen so, als würdest du Haarwachs oder -öl in deiner Mähne verteilen – aber eben schneller und leichter, meint jedenfalls TikTok.
Ich selbst bin gerade dabei, mein dickes, welliges Haar ans Lufttrocknen zu gewöhnen, damit ich irgendwann auf schädliches Hitzestyling verzichten kann. Klar spare ich mir dadurch jede Menge Zeit und Mühe, habe aber eben auch viel Frizz am Ansatz und in den Spitzen. Das geht nicht nur mir so: Auf TikTok bringt es der Hashtag #frizzyhair inzwischen auf über 240 Millionen Views. Viele von uns scheinen sich ihren Beauty-Rat für Frizz also dort zu holen. Könnte Zahnseide unser aller Rettung sein? Ich musste es selbst ausprobieren.
Werbung
Zuerst aber mal die Frage: Wodurch entsteht Frizz überhaupt? „Frizz kann diverse Auslöser haben – von kalten Temperaturen, Wind und Feuchtigkeit bis hin zu regelmäßigen Farbbehandlungen oder einfach dem eigenen Alter“, erklärt Tyler Moore, Stylist im Londoner Salon Live True London. Letztlich ist Frizz aber ein Anzeichen dafür, dass es deinem Haar an Feuchtigkeit fehlt, meint die Coloristin Jasmine Chahal von Taylor Taylor London. „Die äußere Schicht des Haares zieht sich Feuchtigkeit aus der Luft. Dadurch schwillt das Haar an, und es entsteht Frizz.“
Ich durchforstete also meinen Badezimmerschrank und fand die Packung Zahnseide, die ich mir irgendwann mal gekauft hatte. Zum Glück war es die gewachste Version. Bevor ich mir ein Stück davon abschnitt, schaute ich, wie viel ich für eine Kopfseite brauchen würde. Dann legte ich los: Ich führte die Zahnseide langsam vom Ansatz bis in die mittleren Längen auf dem Haar abwärts. Ich muss zugeben, dass ich nach dem ersten Durchgang enttäuscht war; die Zahnseide hatte meinen Frizz nicht so geglättet, wie ich gehofft hatte. Also wiederholte ich den Vorgang an derselben Stelle noch mehrmals, in der Hoffnung, dass sich die Wachsbeschichtung an meinen Haaren abreiben würde.
Irgendwann funktionierte es doch: Mein Frizz war glatter. Dazu brauchte es aber mehrere Durchgänge, und das Ergebnis war nicht sonderlich beeindruckend. Nur ein paar Minuten später war davon außerdem nichts mehr zu sehen. Also fragte ich bei den Expert:innen nach: Kann dieser Trick überhaupt funktionieren – oder könnte er den Haaren womöglich sogar schaden?
Vorher
Nachher
„Die Leute nutzen die Zahnseide, um abstehende Haare zu glätten und Frizz zu bändigen, weil die Wachsschicht dabei helfen kann, dass die Haare nicht mehr so abstehen. Dadurch sieht der Look generell glatter aus“, erklärt Jasmine. „Das ist aber weniger ein Lifehack als einfach ein TikTok-Trend.“ Tyler warnt, dass die Zahnseide kein Ersatz für ordentliche Haarpflege sein kann und auch nicht oft zum Einsatz kommen sollte. „Es ist ein toller Hack, wenn es mal schnell gehen soll“, sagt er, „aber wiederholter Gebrauch könnte spannungsbedingte Schäden anrichten, weil die Zahnseide dabei Druck auf das Haar ausübt. Wenn sich das Wachs zu sehr auf den Haaren ablagert, kann es außerdem ihre Gesundheit beeinträchtigen und dafür sorgen, dass sie sich anders anfühlten.“
Werbung
Jasmine zufolge kann die Zahnseide auch dazu führen, dass feine „Babyhaare“ und schon beschädigte Haare abbrechen. So werden diese Strähnen vom Wachsen abgehalten. Noch dazu ist der Hack keine langfristige  Lösung. „Das Wachs auf der Zahnseide ist nicht so klebrig, dass es gut hält“, meint Jasmine. „Deswegen ist das eher ein vorübergehender Trick als eine langfristige Lösung gegen Frizz. Noch dazu ist es unwahrscheinlich, dass deine abstehenden Haare dadurch den ganzen Tag glatt bleiben.“
Aber was kann ich denn dann gegen Frizz unternehmen? „Sulfatfreie Pflegeprodukte sind eine schöne Möglichkeit, Frizz vorzubeugen“, rät Jasmine. „Sulfate können dem Haar nämlich die natürlichen Öle entziehen, die es mit Feuchtigkeit versorgen.“ Tyler empfiehlt ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo. „Außerdem kann es deinem Haar schaden, wenn du es mit sehr heißem Wasser wäschst“, sagt Jasmine. Tyler rät dazu, weitestgehend auf Hitzestyling zu verzichten – und wenn es denn doch sein muss, zumindest Hitzeschutzspray zu verwenden, um die Schäden zu verhindern, die für Frizz sorgen können.
Die Profis sind sich einig: Je mehr Feuchtigkeit du in deinem Haar bewahrst, desto unwahrscheinlicher ist die Entstehung von Frizz nach der Haarwäsche oder bei temperamentvollen Wetterbedingungen. Anstatt jetzt aber zu schweren Haarölen zu greifen, die das Haar umschließen, nimm lieber eine feuchtigkeitsspendende Haarcreme, die sich in feuchtem Haar verteilen lässt oder auch trockene Mähnen bändigt. Abhängig von der Länge und Dicke deiner Haare verteilst du dazu einen kleinen Klecks Creme in deinen Handflächen und streichst damit über die besonders frizzgeplagten Strähnen. Lebst du in einem besonders feuchten Klima, empfiehlt Tyler zusätzlich ein Haarspray, das die Feuchtigkeit in deinen Haaren versiegelt.
Werbung
Der Londoner Friseur Adam Reed hat mir außerdem letztens einen Tipp gegeben, wie ich Frizz schon beim Haarewaschen vorbeugen kann: Er rät dazu, die Haare am Ende immer noch einmal kalt abzuspülen, um die Schuppenschicht der Haaroberfläche zu verschließen. Gleichzeitig glänzt das Haar dadurch auch noch mehr. Haarstylist:innen verwenden beim Föhnen einen ähnlichen Trick: Nach dem Hitzestyling gehen sie noch einmal mit kalter Luft drüber.
Nach der Haarcreme
Es spielt außerdem eine Rolle, womit du deine Haare nach der Wäsche eigentlich abtrocknest. Badehandtücher können ein bisschen zu rau für die Haaroberfläche sein; es lohnt sich also die Investition in ein Mikrofaserhandtuch. Oder nimm einfach ein altes Baumwolle-T-Shirt, um das Wasser nach der Wäsche zu absorbieren. Beides ist ein bisschen sanfter zum Haar – und reduziert damit Frizz.
Mein Fazit: Zwar ist der Zahnseide-Trick ein schneller, schlichter Hack – aber eben auch nicht mehr. Wer wirklich weniger Frizz haben möchte, muss dem Haar schon mehr Pflege und Aufmerksamkeit schenken.

More from Hair

R29 Originals

Werbung