TikToks „Heatless Curls“: Wie du die Locken selbst hinbekommst

Illustration: Olivia Santner
Ich bin 27 Jahre alt – wenn ich mich aber so durch TikTok, Instagram und Co. scrolle und swipe, fühle ich mich eher wie 189; schließlich habe ich in meinem digitalen Leben schon so viele absurde DIY-Hacks kommen und gehen sehen, dass meine Reaktion auf viele aktuelle TikTok-Trends meistens ein skeptisches Augenrollen ist. Tesafilm für die perfekten Smokey Eyes? Ölziehen für strahlende Zähne? Naja. Diese „Hacks“ folgen dabei meist derselben Formel: Etwas, das als schwierig/teuer/schädlich gilt, wird supergünstig, supereasy, supernatürlich zu Hause selbst gemacht, meist mithilfe etwas fragwürdiger Methoden. Und das gilt auch für TikToks neuesten Haar-DIY-Hack: heatless curls, also Locken ohne Hitzestyling.
Werbung
Die Idee dahinter ist simpel: keine Hitze = keine Haarschäden. Schließlich weiß jede:r mit Haaren auf dem Kopf, dass Glätteisen, Lockenstab und Co. selbst der gesündesten Mähne ganz schön zusetzen können. Noch dazu sollen dir die heatless curls das zeitaufwendige Styling ersparen – und das ohne großen Aufwand. Du flechtest dir einfach Socken, Papilotten oder sogar den Gürtel deines Bademantels ins nasse Haar, lässt es trocknen – et voilà, Locken ohne Ende. Aber ist das Ganze wirklich so einfach, wie es scheint?
„Nein, ist es nicht“, meint der Hairstylist Joseph Maine. Wieso? „Die viralsten Videos sind meistens die von jungen Frauen mit sehr langem, geschmeidigem Haar, das sich leicht stylen lässt und dann auch die Form hält“, erklärt er. Was diese Videos nicht zeigen: Wenn dein Haar im nassen Zustand um etwas herumgewickelt wird, trocknet es womöglich nicht richtig. Deswegen sind die schönsten Ergebnisse auch die, wo das Haar vorher nur leicht befeuchtet, nicht komplett nass gemacht wurde. „Wie viel Feuchtigkeit dein Haar braucht, um die Stylingform zu halten, hängt von deiner Haartextur ab – genauso wie bei Föhn-Styles“, sagt Joseph. Und selbst wenn du deine Haare um Socken, Papilotten und Co. geflochten stundenlang trocknen lässt, sind sie danach noch nicht garantiert trocken. Da spreche ich aus Erfahrung: Selbst nach einem ganzen Tag Trockenzeit waren meine Haare am Abend feucht und wirr, als ich sie aus dem Flechtzopf löste. 
Abgesehen von der Trockenzeit gibt es eben auch noch deine natürliche Haarstruktur zu bedenken. „Wenn du dir diese seidigen, hitzefreien Locken wünschst, können die schnell daran scheitern, wenn du eine ungleichmäßige Haartextur hast – oder auch natürlich lockiges oder welliges Haar“, erklärt Joseph. Wenn du deine Haare an der Luft trocknen lässt und sie daraufhin Wellen oder Locken formen, kann das auch dich erwischen: Jedes bisschen natürliche Haarkrümmung kann verhindern, dass deine Mähne eine ihr aufgezwungene Form annimmt, weil die natürlichen Wellen oder Locken womöglich „gebrochen“ werden, wenn du sie um etwas flechtest. „Das gilt vor allem dann, wenn dazu noch die Reibung durch ein Kissen kommt, falls du die Socken, Papilotten oder dergleichen über Nacht im Haar lässt“, ergänzt Joseph und hat noch eine Warnung für alle mit kurzem oder mittellangem Haar: Diese Locken oder Wellen könnten womöglich sehr groß ausfallen, da dein Haar nicht das Volumen hat, um die Form in die Länge zu ziehen.
Werbung
Du hast langes, weitestgehend glattes, sehr geschmeidiges Haar? Das sind die wohl besten Bedingungen für hitzelose Locken – und in dem Fall hat Joseph noch ein paar Tipps dafür, wie du aus dem Styling alles rausholst. Er empfiehlt, die Locken vom Gesicht wegzudrehen; sind sie einmal trocken, sieht das meist am schmeichelhaftesten aus. Noch dazu solltest du darauf achten, dass du deine Haare bis in die Spitzen flechtest, da glatte Spitzen am Ende voluminöser Locken unnatürlich aussehen können. „Fürs Styling der Locken empfehle ich die Color Wow One Minute Transformation Styling Cream (21,66 €), die natürliche Pflegestoffe wie Avocadoöl enthält, ohne das Haar einzufetten“, sagt Joseph. „Am besten trägst du die Creme auf deinem feuchten Haar auf, bevor du es flechtest. Dadurch bekommen die Locken oder Wellen besseren Halt.“
Meine Haare wollen leider meistens nicht so wie ich – deswegen bleibe ich dann doch bei meiner bewährten Kombi aus meinem Dyson Airwrap (484,47 €) oder Lockenstab und einem guten Hitzeschutz – ich liebe den Virtue 6-In-1 Styler (15,50 €) und das Living Proof No Frizz Vanishing Oil (etwa 35 €).
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Hair

R29 Originals