TikTok bringt die “Sockenlocken“ zurück & wir sind begeistert vom Ergebnis

Photographed by Caroline Tompkins.
Ich gebe es offen zu: Einen Großteil meiner Zeit in der Selbst-Isolation verbringe ich auf TikTok. Mein Verstand mag mittlerweile ziemlich stumpf sein, aber hey, wenigstens werden meine Dance Moves, Videobearbeitungsskills und Frisuren immer besser!
Besonders beliebt auf der Plattform sind gerade Beauty-Tipps für zuhause. Weil die meisten aktuell mit dem arbeiten müssen, was sie schon in der Wohnung haben, improvisieren viele und greifen zu Haushaltsartikeln. Ganz vorn dabei bei den Hacks: Locken machen mit Socken und Küchenrollentüchern.
Diesen Trick habe ich zwar bereits als Teenager angewendet, als es TikTok noch lange nicht gab, aber irgendwie ist er wieder in Vergessenheit geraten – wahrscheinlich, weil ich irgendwann auf Glätteisen und Lockenstab umgestiegen bin. Als er jetzt in meinem Feed wieder auftauchte, erinnerte ich mich daran, wie cool und praktisch er doch ist.
Werbung
Celebrity-Hairstylist Justine Marjan hat letztens auf TikTok und Instagram demonstriert, wie du den viralen “Sock Curls“-Look (also die “Sockenlocken“) selbst machen kannst und das Ergebnis ist wirklich beeindruckend. Im Video teilt Justine große Strähnen ihres handtuchtrockenen Haares ab, wickelt sie um dicke Kniesocken und fixiert sie dann mit einem Haargummi. Anschließend lässt sie ihre Haare über Nacht trocknen. Als sie am nächsten Morgen die Socken wieder entfernt, hat sie große, voluminöse Locken, um die sie jedes Victoria's Secret-Model beneiden würde.
„Sockenlocken sind eine Variation der Lappenlocken, die es schon seit Jahren gibt“, sagt die Hairstylistin gegenüber Refinery29. „Es ist eine großartige Möglichkeit, die Haare ohne Hitze und mit minimalem Aufwand zu stylen – und zwar mit Hilfsmitteln, die du schon zuhause hast.“
Laut Marjan funktioniert die Methode bei so gut wie allen Haarstrukturen: „Du kannst sie bei curly Haar benutzen, um die Form deiner Locken besser zu definieren“, sagt sie. Wenn du größere Locken haben möchtest, verwende einfach dicke Socken. Für kleinere Locken greifst du zu dünneren Socken und teilst dein Haar in mehr Strähnen ein.
Dass das Ganze auch bei Natural Hair funktioniert, zeigt das YouTube-Video von Tropical Tracey. Sie verwendete Socken, Leave-in-Conditioner und Haargel, um definierte Wellen zu erzielen.
Wenn du gerade keine sauberen Socken hast, kannst du auch den Gürtel deines Bademantels, Strumpfhosen oder Tücher verwenden. Ein paar Blätter einer Küchenrolle funktionieren bei manchen Haarstrukturen auch ganz gut. Allerdings ist das leider nicht so nachhaltig. Wenn du dich für diese Variante entscheidest, verwende das Haushaltspapier danach wenigstens noch mal zum Putzen oder so.
Werbung
Du willst den Trend selbst ausprobieren? Dann sollten deine Haare feucht und gekämmt sein. Wenn du sie vorher nicht waschen willst, kannst du sie auch einfach mit etwas Wasser einsprühen, sagt Marjan. Bevor du loslegst, gibst du dann noch dein Lieblingsprodukt in die Haare. Wenn du lockige Haare hast, kannst du zum Beispiel einen Leave-in-Conditioner oder Curl Cream verwenden. Für mehr Definition und Halt empfiehlt Marjan außerdem ein Haarschaum oder Volumenspray. Zu ihren Favoriten zählen das OUAI Wave Spray (14 €) und das Tresemme Extra Hold Mousse (Marjan arbeitet für Tresemme).
Selbst, wenn deine Haare schulterlang oder noch kürzer sind, kannst du laut der Stylistin die gleiche Methode anwenden und einfach die unteren Haare, die zu kurz zum Wickeln sind, ignorieren. „Die oberen Haare werden darüber fallen und die glatten Haare verdecken.“
DashDividers_1_500x100
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Celebs & Influencers

R29 Originals