Beauty In A Tik logo

Ein TikTok-Hack soll Mitesser verschwinden lassen – ich habe ihn getestet

Egal, wie sehr du dich um einen Termin bemühst – Hautärzt:innen scheinen einfach keine Zeit für dich zu haben? Dank TikTok kein Problem: Die App ist inzwischen voller Haut- und Beauty-Expert:innen, die ihre Skincare-Hacks, -Tipps und -Tricks mit der Welt teilen möchten. Wundermittel gegen dunkle Augenringe, die perfekte Gesichtsrasur, Selbstbräuner als Lip Liner – gefühlt gibt es inzwischen auf TikTok für jedes Beauty-Bedürfnis das richtige Rezept. Und diese Woche geht’s Hautunreinheiten an den Kragen. Genauer gesagt: Mitessern.
Die Kombi aus Gesichtsmasken und heißem, feuchtem Sommerwetter sorgt aktuell bei vielen von uns für verstopfte Poren; kein Wunder also, dass wir für jede neue Methode dankbar sind, die uns unserer Traumhaut näher zu bringen verspricht. Während auf TikTok Tausende solcher Methoden kursieren, geht aktuell vor allem eine davon viral, die angeblich verstopfte Poren reduziert – und das insbesondere auf der Nase, wo sich Mitesser besonders hartnäckig halten. Das Video stammt von Amy Chang alias Bondenavant, die darin vorschlägt, für beste Resultate zwei besonders effektive Mitesser-Killer miteinander zu kombinieren. 
Werbung

Was sind Mitesser?

Um die Mitesser aber ordentlich behandeln zu können, musst du erstmal wissen, wodurch sie überhaupt verstehen. Die Dermatologin Dr. Anjali Mahto erklärt mir, dass Mitesser kleine Follikel sind – sprich: Bläschen in der Haut –, die nach außen hin offen sind. Talg und abgestorbene Hautzellen können sich in diesen Follikeln ablagern und sorgen so schließlich für einen Mitesser. Dr. Mahto ergänzt, dass die typische schwarze Farbe dadurch entsteht, dass der Dreck innerhalb des Follikels mit dem Sauerstoff in der Luft reagiert; diese Oxidation sorgt dann für die Verfärbung. Mitesser beobachtet man am häufigsten bei fettigen Hauttypen, sind aber prinzipiell nicht darauf beschränkt. 

Wieso ist dieser TikTok-Hack so beliebt?

Kurz gesagt: weil die Mitesser-Entfernung meist nicht so leicht ist, wie sie hier aussieht. Das DIY-Aussaugen der Poren zum Beispiel kann enorme Schäden anrichten und zu Narben und/oder Infektionen führen; beim Ausdrücken von Unreinheiten können Bakterien in die Haut gelangen und so für Entzündungen und weitere Pickel sorgen – von den roten Stellen, Pigmentflecken und Aknenarben mal ganz zu schweigen. 
Wenn wir kompliziertere Methoden wie eine professionelle Porenreinigung oder chemische Peelings also besser den Profis überlassen, was können wir dann überhaupt selbst machen? Hier kommt Skincare ins Spiel, und Amys TikTok-Video verspricht eine simple DIY-Lösung mithilfe von ein paar frei erhältlichen, nachweislich effektiven Skincare-Inhaltsstoffen. Dazu führt sie eine ganze Liste an Stoffen an – inklusive Glykol- und Milchsäure –, preist aber ihre persönlichen Favoriten besonders an: Benzoylperoxid (ein antibakterieller Stoff, der in der Aknepflege verwendet wird) und Salicylsäure (eine Säure, die tief in Poren eindringt und dort die Ansammlungen aus abgestorbenen Hautzellen und Talg löst). Zusammen, behauptet Amy, wirkt dieses Dreamteam angeblich besonders stark gegen Mitesser.
Werbung
In dem Video erklärt Amy: „Ich bin meine verstopften Poren auf der Nase losgeworden, indem ich eine oberflächlich peelende Säure mit Salicylsäure kombiniert habe, die innerhalb der Pore peelt. Ich nehme gerne Benzoylperoxid oder Glykolsäure (nicht zusammen), um meine Hautoberfläche zu peelen, und kombiniere das dann mit einem Moisturizer oder Serum mit Salicylsäure – das wirkt wie Magie.“

Funktioniert der Mitesser-Hack von TikTok?

Während meine hormonelle Akne zwar im Laufe der Jahre nachgelassen hat, schlage ich mich noch immer täglich mit Mitessern rum. Ich gebe offen zu, dass ich viel zu gerne dran rumdrücke; es gibt einfach nichts Befriedigenderes, als den ganzen Dreck mit den Fingernägeln rauszuquetschen. Wie Amy aber selbst betont, richtet das meistens Schäden an, und ich musste schon oft besonders viel Concealer auftragen, wenn ich nach einer Quetsch-Session mal wieder überall sichtbare (und schmerzhafte) Flecken im Gesicht hatte.
Ich bin definitiv süchtig nach Skincare, bin aber noch nie auf die Idee gekommen, Benzoylperoxid auf meiner Nase anzuwenden. „Benzoylperoxid kann zur Behandlung von Eiterpickeln verwendet werden“, erklärt Aimee Piper, Hautexpertin und Ästhetikerin bei Vie Aesthetics. „Salicylsäure kommt zum Einsatz, um die Haut zu peelen und zu reinigen, und wirkt sehr gut gegen Mitesser, weil sie den Talg unter der Hautoberfläche löst und damit Poren entstopft.“ Deswegen, so Aimee, können die beiden Stoffe gut zusammenarbeiten.
Meine Neugier war geweckt – also kaufte ich mir den Cleanser Benzaknen Wash 5% (9,74 €) und das neue Selfless by Hyram Salicylic Acid & Sea Kelp Pore Clearing and Oil Control Serum (22,95 €). Der Cleanser (der abgewaschen werden muss, weswegen er nicht so stark ist wie ein Leave-on-Produkt mit Benzoylperoxid) kann ein- oder zweimal täglich verwendet werden; nach ein, zwei Minuten Einwirkzeit spülst du ihn einfach mit warmem Wasser wieder ab. Weil Benzoylperoxid sensible Haut reizen kann (und für trockene, schuppige Stellen sorgen kann), benutzte ich den Cleanser nur morgens, dreimal pro Woche, gefolgt von ein, zwei Tropfen des Salicylsäureserums. Weil meine Haut schnell gereizt reagiert, beschränkte ich mich auf meine Nase und verwendete einen Benzoylperoxid-Cleanser (der, wie gesagt, sanfter ist als ein Leave-on-Produkt) und ein Salicylsäureserum mit einer recht geringen Säurenkonzentration (von nur 0,5 Prozent). 
Werbung
Nach ein paar Tagen fiel mir beim Schminken auf, dass sich meine Haut an der Nase pellte; empfindlich oder rot war sie aber nicht. „Beide Produkte gleichzeitig zu verwenden, kann zu Irritationen führen“, bestätigt mir auch Aimee, „daher empfehle ich, sie zu unterschiedlichen Tageszeiten einzusetzen.“ Das heißt zum Beispiel: eins morgens, das andere abends. 
Expert:innen zufolge kann es bis zu zwölf Wochen dauern, bis bei einer neuen Skincare-Routine Unterschiede sichtbar werden. Bei mir dauerte es knapp einen Monat, bis ich selbst eine Veränderung erkannte: Mir fiel auf, dass ich weniger Zeit vor meinem Vergrößerungsspiegel verbrachte. Während die Poren auf meiner Nase zwar immer noch recht groß sind (ich schieb’s auf meine Gene), gibt es da für mich kaum was auszuquetschen. Um die Poren und bestehende Mitesser zu kaschieren, trage ich ein bisschen Concealer auf die Nase auf. Dazu liebe ich den Fenty Beauty Pro Filt’r Instant Retouch Concealer (25,95 €), der meine Hautunreinheiten versteckt, ohne zu klumpen. 

Hat TikToks Mitesser-Hack irgendwelche Nebenwirkungen?

Keine Frage: Benzoylperoxid und Salicylsäure sind ein tolles Team gegen Mitesser – es lohnt sich aber trotzdem, so wie ich erstmal langsam anzufangen. Säuren können die Haut außerdem anfälliger gegenüber Sonnenstrahlung machen, weswegen du auf jeden Fall jeden Tag einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor auftragen solltest. Aimee empfiehlt außerdem, Benzoylperoxid niemals mit Retinol zu kombinieren, weil beides die Haut reizen kann. „Wenn du diese beiden Inhaltsstoffe in deiner Routine verwendest, solltest du dir professionellen Rat einholen, wann und wie oft du sie auftragen kannst“, betont sie. Zumindest die Anweisungen auf der Verpackung solltest du dir also durchlesen; im Idealfall wendest du dich damit aber an einen Hautarzt bzw. eine Hautärztin. „Ein zu starker Einsatz dieser Produkte kann negative Auswirkungen haben oder sogar andere Hautprobleme auslösen. Im Zweifelsfall frage bitte immer eine:n Profi.“
Werbung

Wie werde ich Mitesser endgültig los?

Wenn diese Produkt-Kombi nichts für dich ist, hast du natürlich noch andere Optionen zur Auswahl. Auch physische Peelings sind eine beliebte Wahl, wenn du kein Säuren-Fan bist – hierbei solltest du aber supersanft vorgehen, damit die rauen Peelingpartikel deine (empfindliche) Haut nicht verletzen. Ich liebe das Sand & Sky Australian Pink Clay Peeling (37,99 €) und das Frank Body Original Face Scrub (18,40 €). Solche Peelings kommen aber nur ein paar Mal pro Woche zum Einsatz!
Aimee empfiehlt im Kampf gegen Mitesser und verstopfte Poren insbesondere eine effektive Reinigungsroutine (morgens und abends), kombiniert mit Peelings. „Dadurch bleibt deine Haut auch innerhalb der Poren frei von Bakterien und Dreck. Ein Toner hilft danach dabei, deine Haut ins Gleichgewicht zu bringen. Porenstrips und Porensauger solltest du hingegen lieber vermeiden.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Skin Care

R29 Originals

Werbung