Dein Sternzeichen verrät, wie du mit anderen kommunizierst

Foto: Natalia Mantini.
Wie du sprichst und zuhörst, ist oft eine der ersten Eigenschaften, die anderen Leuten an dir auffallen – und während dein Aszendent beeinflusst, welchen ersten Eindruck du auf andere machst, ist es dein Merkur-Zeichen, dem du deine Gabe fürs Quatschen oder dein offenes Ohr zu verdanken hast. 

Genauso, wie der Liebesplanet Venus bestimmt, wen und wie du liebst, beherrscht der Kommunikationsplanet Merkur dein Denken und Sprechen. Wie findest du also raus, inwiefern sich der Merkur auf dein Leben auswirkt? Das hängt ganz von deinem Merkur-Zeichen ab – sprich: davon, wo der Merkur in deinem Geburtshoroskop steht. 

Abgesehen davon, dass dir dieses Wissen einen Einblick darin gewährt, wie du sprichst und denkst, kann dir dein Merkur-Zeichen dabei helfen, potenzielle Freundschaften zu erkennen. Indem du eure jeweiligen Merkur-Positionen vergleichst, kannst du herausfinden, wie ihr euch miteinander versteht. Wenn dein Merkur beispielsweise im gesprächigen Sternbild Zwillinge steht, kommst du womöglich am besten mit jemandem klar, der oder die etwas ruhiger ist als du, aber ebenso intellektuell neugierig – wie jemand mit Merkur im Sternbild Jungfrau. (Wir sollten hier aber betonen, dass „unpassende“ Merkur-Positionen noch keine Ausrede dafür sind, eine neue Bekanntschaft direkt abblitzen zu lassen!)

Wenn du dir unsicher bist, welches Merkur-Zeichen du hast, kannst du dein Geburtshoroskop online berechnen. Prinzipiell hilft auch die Faustregel: Dein Merkur-Zeichen ist entweder dasselbe wie dein Sonnen-Zeichen (also dein normales Sternbild), das vorhergehende oder das darauffolgende. Hier erfährst du jetzt, was jedes Merkur-Zeichen bedeutet.
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!