Sternzeichen: Was ist dein Aszendent & warum ist er so wichtig?

Neulich hat mich eine neue Bekannte nach meinem Sternzeichen gefragt. Das lief ungefähr so ab: „Du musst ein Skorpion sein. Nein, warte – Jungfrau? Fische? Das ist es. Definitiv ein Fisch.“ Ihr Tipp war gar nicht so schlecht. Mein Sternzeichen ist Steinbock, aber mein aufsteigendes Zeichen, also mein Aszendent, ist Fische. Aufsteigendes Zeichen deshalb, weil es das Zeichen ist, das in dem Moment, in dem du geboren wurdest, über dem östlichen Horizont aufgegangen ist. Um es zu berechnen, braucht es also nicht nur Datum und Uhrzeit deiner Geburt, sondern auch den Geburtsort.
Wenn du noch nie ein Geburtshoroskop erstellt lassen hast, weißt du wahrscheinlich nicht, was dein Aszendent ist. Zusammen mit deinem Sonnen- und Mondzeichen bildet er die drei Säulen deines Horoskops. (Das Sonnenzeichen ist übrigens das, was wir unter Sternzeichen verstehen.) Falls du deinen Aszendenten berechnen möchtest, kannst du das zum Beispiel hier kostenlos tun.
Wo dein Mondzeichen auf dein Innenleben schließen lässt, kann dein Aszendent dir mehr über dein "äußeres" Selbst erzählen. Mit anderen Worten, dein Aszendent ist das, was die Menschen zuerst sehen, wenn sie dich treffen – quasi dein „Erster Eindruck“-Zeichen.
Wir haben die Astrologin Annie Heese und die Astrotwins gebeten, uns zu erklären, was die einzelnen Aszendenten bedeuten.

More from Spirit

R29 Originals