Die ultimative Book Bucket List: Die 49 besten Bücher aller Zeiten

Welches ist das beste Buch aller Zeiten? Diese Frage können wir unmöglich beantworten – für die einen stammt das beste Buch aller Zeiten vielleicht aus der Twilight-Reihe von Stephenie Meyer. Für andere könnte es Eine kurze Geschichte der Zeit von Stephen Hawking sein. Wenn wir uns die nackten Zahlen ansehen, sieht es so aus, als wäre die Bibel das meistverkaufte Buch aller Zeiten – aber ist sie deshalb wirklich das beste Buch aller Zeiten?
Weil es einfach so viele Bücher gibt, die es wert sind, gelesen zu werden, haben wir in der folgenden Liste einige der besten Erzählungen aller Zeiten für dich zusammengetragen. Sie sind sogar nach Genre sortiert, damit du dir deinen Favoriten aussuchen und loslegen kannst – magst du Fiktion, Sachbücher, Romantik oder sogar Fantasy? Wir haben alles für dich. Lies weiter, um unsere kuratierte Liste der besten Bücher aller Zeiten zu finden.
Werbung

Die besten Klassiker aller Zeiten

Anna Karenina – Lew Tolstoi

Anna Karenina wird oft als einer der größten Romane aller Zeiten bezeichnet und ist eine lange, aber erfüllende Lektüre. Der Text ist voll von komplexen Charakteren und bietet ein wunderschönes Panorama des Russlands der 1870er Jahre. Achte darauf, dass dein Exemplar eine Liste der Charaktere am Anfang enthält – es gibt mehr als ein Dutzend Hauptfiguren in diesem acht Teile umfassenden Roman.

Jane Eyre – Charlotte Brontë

Jane Eyre begleitet die gleichnamige Protagonistin von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, das schließt auch ihre spätere Liebe zu Mr. Rochester mit ein. Er ist der Gutsherr von Thornfield Hall, wo Jane als Pflegerin für sein Mündel Adèle arbeitet. Der Roman gilt aufgrund von Janes Unabhängigkeit und Brontës Umgang mit Sexualität und Feminismus als seiner Zeit voraus.

Der große Gatsby – F. Scott Fitzgerald

Diese charmante Karikatur des Amerikas der 1920er Jahre gilt aus gutem Grund als Klassiker. Die Geschichte handelt von dem wahnsinnig reichen Jay Gatsby, seinen legendären Partys und seiner unsterblichen Liebe zu Daisy Buchanan, erzählt aus der Sicht von Jays Nachbar und Kriegsveteran Nick Carraway. Ich werde nie vergessen, wie schockierend das Ende dieser Geschichte war, als ich sie zum ersten Mal gelesen habe.

Emma – Jane Austen

Mein persönlicher Lieblingsroman von Jane Austen, Emma, handelt von der titelgebenden Figur, einer unbändig witzigen und scherzhaften jungen Frau, die es liebt, unter den Mitgliedern ihrer Gemeinde Verkupplerin zu spielen. Wie nicht anders zu erwarten, geht dieses kleine Hobby ziemlich spektakulär nach hinten los. Emma Woodhouse ist eine von Austens lebendigsten und reizvollsten Figuren. Dieser Roman enthält einige von Austens aufregendsten, witzigsten und aufschlussreichsten gesellschaftlichen Kommentaren.
Werbung

Das Bildnis des Dorian Gray – Oscar Wilde

Das Bildnis des Dorian Gray, ein Klassiker der gothischen Literatur, ist Oscar Wildes einziger Roman. Unser hedonistischer Protagonist, Dorian Gray, verkauft seine Seele, um seinen Körper perfekt und jung zu halten, während ein kürzlich gemaltes Porträt von ihm selbst altert und die Sünden seines wahren Lebens widerspiegelt. Dieser Roman fühlt sich an wie ein beunruhigender Traum und ist es wert, gelesen zu werden, auch wenn du die Handlung schon kennst.

Black Beauty – Anna Sewell

Vielleicht ist es nur das Pferdemädchen in mir, aber Black Beauty ist wirklich eines meiner liebsten Bücher überhaupt. Die Geschichte begleitet Black Beauty durch sein Leben als wohlerzogenes Pferd im London des späten 19. Jahrhunderts. Der Roman predigt Tierliebe, während Black Beauty von einem Besitzer zum nächsten wechselt – einige kümmern sich perfekt um ihn, andere sind grausam zu ihm, aber die meisten tun einfach das Beste, was sie können.

Hamlet – William Shakespeare

„Sein oder nicht sein?“ Diese oft zitierte und parodierte Zeile hat durch die Wiederholung im Laufe der Zeit fast jede Bedeutung verloren – deshalb lohnt es sich, Hamlet immer wieder zu lesen! Obwohl das Stück in der komplexen Sprache von Shakespeares Zeit geschrieben wurde, sind die Themen des Textes heute noch genauso aktuell wie zur Zeit seiner Entstehung: Rache, Korruption, Politik und Schein und Sein.
DashDividers_1_500x100

Die besten Fantasybücher aller Zeiten

Game of Thrones 1: Der Winter naht – George R. Martin

Wenn du in eine völlig neue, komplexe Welt eintauchen willst, ist das der beste Ort, um damit zu beginnen. Der Winter naht ist der erste Teil der berühmten Serie Das Lied von Eis und Feuer von George R. Martin, die Bücher, die das weltweite Phänomen der Fernsehserie Game of Thrones ausgelöst haben. Die Geschichten sind ein bisschen brutal und manchmal schockierend, aber es geht um eine Welt im Krieg und Martin lässt keine dunkle „Realität“ aus, egal, ob sie gut oder schlecht ist.
Werbung

Der Herr der Ringe – J.R.R. Tolkien

Mit über 150 Millionen verkauften Exemplaren und einer erfolgreichen Verfilmung ist die Herr-der-Ringe-Trilogie eine der populärsten Geschichten aller Zeiten. Folge der Hobbit-Ikone Frodo und seinen Freunden auf ihrer gefährlichen, unvergesslichen Reise, um den einen Ring ein für alle Mal zu vernichten. Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden

Das Rad der Zeit – Robert Jordan, Brandon Sanderson

Das ist eine Serie, in der man sich völlig verlieren kann. Die 14 Bände umfassende Das-Rad-der-Zeit-Reihe, die das High-Fantasy-Genre mitbegründet hat, ist bekannt für ihr kompliziertes, einzigartiges Magiesystem und ihre unglaublich detaillierte Welt. Da der Autor Robert Jordan leider verstarb, bevor er die epische Reihe beenden konnte, beendete Brandon Sanderson die letzten drei Romane nach den detaillierten Notizen Jordans.

Der Magier von Erdsee – Ursula Le Guin

„Es ist sehr schwer für das Böse, die Kontrolle über die unbewusste Seele zu übernehmen.“ Der Magier der Erdsee erzählt die Geschichte von Ged, dem größten Zauberer von ganz Erdsee, der in seiner Jugend unter dem Namen Sperber bekannt war. Als leichtsinniger Jüngling hantierte Sperber mit lange gehüteten, heiligen Geheimnissen herum – und entfesselte daraufhin ein großes, dunkles Schattenwesen auf die Welt. Diese Geschichte wird in großartiger Prosa erzählt, die Ursula Le Guins Talent für prägnante und elegante Texte unter Beweis stellt.

Die Augen des Drachen – Stephen King

Dies ist das erste Stephen-King-Buch, das ich als junges Mädchen gelesen habe. Anscheinend hat King diese Geschichte für seine Tochter geschrieben – und obwohl sie für Kinder geschrieben ist, kann man sie auch als Erwachsener noch lieben (und für ein „Kinderbuch“ enthält es auch ziemlich viel Gift, Tod und Gewalt). Ein Königreich befindet sich in Aufruhr, nachdem ein bewährter König durch ein schreckliches Gift ermordet wurde. Der Sohn des Königs muss alles retten – aber zuerst muss er aus seiner Zelle im hohen Turm fliehen.
Werbung

Der Name des Windes – Patrick Rothfuss

Diese atemberaubende Coming-of-Age-Fantasygeschichte folgt Kvothe, einem Jungen, der in einer Truppe reisender Schauspieler:innen und Musiker:innen aufwächst und schließlich der berüchtigtste Zauberer der Welt wird. Es ist eine wunderschön geschriebene Geschichte, in der es um eine legendäre Zauberschule und den Mord an einem König geht – jede:r Fantasy-Fan wird sich in dieser prachtvollen Welt verlieren.

Die große Stille – N. K. Jemisin

Dieses Fantasy-/Science-Fiction-Crossover ist auf die bestmögliche Art und Weise verblüffend. Die Geschichte beginnt mit drei verheerenden Ereignissen – ein Vater ermordet seinen Sohn und entführt seine Tochter. Ein tausend Jahre altes Imperium bricht zusammen und die Zivilbevölkerung wird getötet. Ein großer roter Riss zieht sich durch die Erde und spuckt Lava und Asche, die den Himmel verdunkeln. Essun wird nichts unversucht lassen, um ihre Tochter zu finden – aber zuerst muss sie sich mit dieser schrecklichen Welt auseinandersetzen.

Sturmlicht-Chroniken – Brandon Sanderson

Die Sturmlicht-Chroniken stammen aus der Feder von Brandon Sanderson, dem Autor der letzten drei Rad-der-Zeit-Bücher, und sind ein spektakuläres Beispiel für seine beeindruckende Erzählkunst. Roshar ist eine turbulente Welt, in der Kriege um Scherbenklingen und Scherbenplatten gewonnen und verloren werden, magische Waffen und Rüstungen, die ihre Benutzer:innen unbesiegbar machen. Diese Geschichte ist das Ergebnis von über zehn Jahren Planung – die Vielschichtigkeit dieser Welt spricht für sich selbst.

Children of Blood and Bone – Tomi Adeyemi

Children of Blood and Bone ist ein Fantasy-Roman für junge Erwachsene und der erste Teil einer geplanten Trilogie – wenn dir dieses Buch gefallen hat, dann mach dir keine Sorgen, es wird noch mehr kommen. Die von der westafrikanischen Mythologie inspirierte Geschichte ist actiongeladen, temporeich und enthält Magie, Prinzessinnen, Soldaten und eine Auseinandersetzung mit Unterdrückung und Rassendiskriminierung, die unsere moderne Welt widerspiegelt.
Werbung
DashDividers_1_500x100

Die besten Romane aller Zeiten

Mein Jahr der Ruhe und Entspannung – Otessa Moshfegh

In Mein Jahr der Ruhe und Entspannung nimmt Moshfegh die schlimmsten Seiten der Menschheit unter die Lupe und erschafft eine bewusst unsympathische Protagonistin, die einfach ein ganzes Jahr durchschlafen will. Dies ist eine seltsame, aufreibende Lektüre von einer mutigen neuen literarischen Stimme. Sieh mit Entsetzen zu, wie sich die Erzählerin auf ihre „Entspannungsreise“ begibt und dabei von einer völlig unethischen und unfähigen Psychiaterin unterstützt wird.

Und keiner spricht darüber – Patricia Lockwood

Dieser bewegende, kunstvolle Roman ist quasi zweigeteilt; in der ersten Hälfte hat eine Frau damit zu kämpfen, dass sie plötzlich im Internet durch ihre Social-Media-Posts sehr berühmt wird. In der zweiten Hälfte müssen diese Frau und ihre Familie mit einer unerwarteten Tragödie fertig werden. Dieses Buch, das sowohl bruchstückhaft als auch prägnant ist, wird dich herausfordern – es ist nicht für jeden etwas, aber diejenigen, die viel Zeit online verbringen, werden hier etwas Erhellendes finden.

In meinem Himmel – Alice Sebold

Triggerwarnung: In diesem Buch geht es um Vergewaltigung und Gewalt gegen Frauen.
Susie Salmon ist ein junges Mädchen, das ihre Familie aus ihrem eigenen persönlichen Himmel beobachtet, nachdem sie in den frühen 70er Jahren in ihrer Heimatstadt in Pennsylvania brutal ermordet wurde. Dies ist eine beunruhigende und tragische Geschichte, die mit brutaler Ehrlichkeit erzählt wird und die zeigt, wie unterschiedlich sich Trauer auf Menschen auswirken kann.

Seit du fort bist – Maggie O’Farrell

Triggerwarnung: In diesem Buch geht es um das Thema Selbstmord.
Werbung
Dieses Buch hat mein Herz in tausend Stücke gebrochen – ich habe in meiner Mittagspause geweint, als ich die letzten Seiten beendete. Es ist eine wunderschöne, tragische Liebesgeschichte, die in der Zeit vor- und zurückspringt, während Alice, unsere Hauptfigur, nach einem Selbstmordversuch im Koma liegt – oder auch nicht. Seit du fort bist entwirrt langjährige familiäre Spannungen, während sie darüber nachdenkt, was es bedeutet, zu lieben und zu verlieren.

Die geheime Geschichte – Donna Tartt

Die geheime Geschichte folgt Richard, der sich an seine Zeit im Altphilologiestudium an einem College erinnert. Aufgrund seiner ärmlichen Herkunft fühlt er sich anders als die Gruppe aus Kindern reicher Eltern, die ihn an der Uni umgeben, angeführt von ihrem übermäßig charismatischen Professor. Er will dazugehören – er will akzeptiert werden, und er tut alles, um das zu erreichen… selbst wenn das den ultimativen „hedonistischen“ Akt bedeutet – Mord.

Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay – Michael Chabon

Joe Kavalier ist ein junger Künstler aus Prag, der 1939 nach dem Einmarsch der Nazis nach Amerika flieht. Er wohnt bei seinem Cousin Sammy Clay, der einen Künstler sucht, der seine Comic-Geschichten zum Leben erweckt. Dies ist eine romantische, actiongeladene Lektüre voller Möglichkeiten und Herz, und jeder Satz ist sorgfältig ausgearbeitet. Es ist nicht schwer zu verstehen, warum dieses Buch 2001 den Pulitzer-Preis für Belletristik gewonnen hat.

Gone Girl – Das perfekte Opfer – Gillian Flynn

Zurück zu den Anfängen und dem Ursprung des Cool Girl. Wir folgen Nick Dunne, einem Mann, der mit dem plötzlichen Verschwinden seiner Frau Amy fertig werden muss. Mit jeder Seite wird ein neuer Teil der Wahrheit aufgedeckt und das Buch führt die Leser:innen zu einer unvorhersehbaren Wendung, die ihre Herzen höher schlagen lässt, selbst wenn sie die Geschichte schon kennen.
Werbung

Wir müssen über Kevin reden – Lionel Shriver

Wir müssen über Kevin reden entschlüsselt langsam den schlimmsten Albtraum aller Eltern. Eva wollte eigentlich nie eine Mutter sein – und jetzt findet sie sich in einer undenkbaren Lage wieder: Ihr Sohn Kevin ermordete brutal sieben seiner Mitschüler:innen. Eva denkt über ihre Ehe und ihre Erziehung nach und kämpft mit einer langjährigen Abneigung gegen ihr eigenes Kind. Eine elegante, beunruhigende Lektüre, die die Leser:innen noch lange verfolgen wird, nachdem sie das Buch weggelegt haben.

Normale Menschen – Sally Rooney

Die Autorin Sally Rooney wird oft für ihre glaubwürdigen Charaktere gelobt, die besonders die Generationen der Millennials und der Gen Z ansprechen. Normale Menschen ist eine Charakterstudie der Extraklasse, denn wir folgen den Studierenden Connell und Marianne durch ihre dysfunktionale, magnetische Beziehung. Sie sind frustrierende Charaktere, aber auch sehr menschlich und verletzlich.

Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug – Kurt Vonnegut

Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug, eines der besten Antikriegsbücher aller Zeiten, folgt dem Leben und den Erlebnissen von Billy Pilgrim durch seine frühen Jahre, seine Zeit als Soldat und Assistent des Kaplans während des Zweiten Weltkriegs bis hin zu seinen Nachkriegsjahren. Gelegentlich reist Billy in dieser von Science-Fiction geprägten Geschichte durch die Zeit. Ein nicht-lineares Meisterwerk, ein moderner amerikanischer Klassiker.
DashDividers_1_500x100

Die besten Memoiren aller Zeiten

Warum glücklich statt einfach nur normal? – Jeanette Winterson

„Ich habe Liebesgeschichten und Verlustgeschichten geschrieben“, schreibt Jeanette Winterson. „Es scheint jetzt alles so offensichtlich – die Winterson'schen Obsessionen von Liebe, Verlust und Sehnsucht. Es liegt an meiner Mutter.“ In diesen eindringlichen Memoiren schreibt Winterson über ihre schmerzhafte Kindheit bei einer strengen, religiösen Adoptivmutter, deren Reaktion auf ihr Coming-out als Lesbe zum Titel des Buches wurde. Es ist lustig, herzzerreißend und bewegend, so wie alle guten Memoiren sein sollten.
Werbung

Trick Mirror. Über das inszenierte Ich – Jia Tolentino

Es ist so schwierig zu verstehen, wer wir in unserer modernen Kultur, die sich so zuverlässig um die Idee des Selbst dreht, wirklich sind. Diese Essaysammlung der Autorin und Redakteurin Jia Tolentino ist teils Memoiren, teils Kulturkritik und richtet sich an junge Menschen, die versuchen, sich in einer verunsichernden Online-Welt zurechtzufinden. Sie berichtet über Scammer, literarische Heldinnen, Effizienz und Schönheit bis in den Tod und vieles mehr.

Das Leben und das Schreiben – Stephen King

Diese Memoiren sind ein Klassiker, den man im Laufe seines Lebens immer wieder zur Hand nehmen kann und der bei jeder Lektüre etwas Neues zu bieten hat. Das Leben und das Schreiben ist teils Memoiren, teils Masterclass in Sachen Schreiben und Kreativität. Es verbindet Kings Erinnerungen an seine Erziehung, seine frühen Erfolge und seinen beinahe tödlichen Unfall im Jahr 1999 mit praktischen und durchdachten Ratschlägen für angehende Schriftsteller:innen.

Nachtprogramm – David Sedaris

In Nachtprogramm hinterfragt der Essayist David Sedaris die Alltäglichkeiten des normalen Lebens und stößt Löcher in die dünne Struktur der Normalität, auf die sich die Gesellschaft verlässt, um zu funktionieren. Er besucht eine Hochzeit. Er wischt einen Boden. Er fährt mit seiner Familie in den Urlaub. Das mag langweilig klingen, aber mit Sedaris' schwarzem Humor, seinem scharfen Verstand und seinen aufschlussreichen Kommentaren sind diese Essays etwas ganz Besonderes.

Just Kids. Die Geschichte einer Freundschaft – Patti Smith

Just Kids erzählt von der außergewöhnlichen Beziehung zwischen dem Fotografen Robert Mapplethorpe und Patti Smith in den späten 60er und 70er Jahren in New York City. Diese ausführlichen, umfangreichen Memoiren zeigen die Macht von Beziehungen, Kunst und die Eindringlichkeit zweier Menschen, die durch Magnetismus miteinander verbunden sind.
Werbung

Ich habe einen Namen: Eine Geschichte über Macht, Sexualität und Selbstbestimmung – Chanel Miller

Chanel Miller, die der Welt einst als Emily Doe bekannt war und eine Erklärung abgab, die sich weltweit verbreitete, enthüllt in diesen schockierenden Memoiren ihre ganze Geschichte. Nachdem er sie auf dem Campus von Stanford vergewaltigt hatte, wurde Brock Turner zu nur sechs Monaten im Bezirksgefängnis verurteilt. Miller gewinnt auf diesen Seiten ihre Macht und ihre Identität zurück und erzählt ihre Geschichte zu ihren eigenen Bedingungen.

Das Jahr magischen Denkens – Joan Didion

Das Jahr des magischen Denkens ist ein Buch für alle, die schon einmal geliebt und verloren haben. Joan Didion, eine der wertvollsten Stimmen Amerikas, berichtet über die Bewältigung des plötzlichen Verlusts ihres Mannes. Dies ist eine großzügige und manchmal auch konfrontierende Auseinandersetzung mit Trauer und Liebe, ein einmaliges Meisterwerk, das aus einem intensiven, kraftvollen Verlust entstanden ist.

Tränen im Asia-Markt – Michelle Zauner

Michelle Zauner, die auch für ihr weltweit erfolgreiches Musikprojekt Japanese Breakfast bekannt ist, reflektiert über das Aufwachsen als koreanisch-amerikanisches Mädchen, den Verlust ihrer Mutter und die Entwicklung ihrer eigenen Identität. Diese schonungslos ehrlichen und unverfälschten Memoiren werden dich erschüttern – aber du wirst dich ein Leben lang an die intimen Geschichten darin erinnern.

Geständnisse eines Küchenchefs – Anthony Bourdain

Das Buch des beliebten New Yorker Kochs und Fernsehmoderators Anthony Bourdain ist nach seinem tragischen Tod noch wertvoller geworden. Sein offener Schreibstil beleuchtet seine Vergangenheit und taucht mit Finesse und Humor in die Themen Sex, Drogen und gutes Essen ein. Dieses Buch ist witzig und schockierend und ein wahrer Schatz.
Werbung
DashDividers_1_500x100

Die besten Sachbücher aller Zeiten

Komm, wie du willst – Emily Nagoski

Komm, wie du willst ist ein umfangreicher und zugänglicher Leitfaden zu Sex und Sexualität, geschrieben von Emily Nagoski, die in Human Sexuality promoviert hat. Es ist ein grundlegendes und dringend notwendiges Buch, das vor allem für Menschen geschrieben wurde, die sich als Frauen identifizieren. Es erklärt auf verständliche Weise die Wissenschaft und Forschung hinter Sex und Begehren und führt Frauen und ihre Partner:innen sanft zu einem erfüllteren Sexualleben.

Warum Frauen leichter ausbrennen und was sie für sich tun können – Amelia Nagoski and Emily Nagoski

Warum Frauen leichter ausbrennen und was sie für sich tun können ist auch von Emily Nagoski geschrieben worden – gemeinsam mit ihrer Schwester Amelia Nagoski. Dieses Buch erklärt, was Burnout eigentlich ist, wie es sich anfühlt und wie man es überwinden und letztendlich verhindern kann. Das Buch gibt all jenen Hoffnung, die sich überfordert, gestresst und erschöpft fühlen und führt dich zu einem ausgeglicheneren Lebensstil.

Superpower Periode – Maisie Hill

Ich werde nie vergessen, wie ich dieses Buch zum ersten Mal gelesen habe und wie schockiert ich war, dass ich so wenig über meinen Körper und meine Periode wusste. Tiefgründig und doch praktisch erklärt Superpower Periode, wie der Menstruationszyklus tatsächlich funktioniert und wie Menschen, die menstruieren, ihre Tagesabläufe in jeder Phase der Periode ändern können.

Das Hindernis ist der Weg – Ryan Holiday

Das ist ein weiterer Gamechanger. Das Hindernis ist der Weg bietet einen einfachen Einstieg in den Stoizismus, die Philosophie, die zur „Gelassenheit“ inmitten der vielen Wellen des Lebens ermutigt. Ryan Holiday nutzt persönliche Geschichten und Geschichten von erfolgreichen Menschen aus allen Lebensbereichen, um die Lehren der großen Stoiker zu veranschaulichen.
Werbung

In eisige Höhen – Jon Krakauer

Wenn du so bist wie ich, ziehst du es vor, mit deinen Füßen fest auf dem Boden zu stehen. Aber für alle, die sich für die Höhe interessieren, wird dieser Bericht über eine katastrophale Everest-Besteigung interessant sein – oder erschreckend. Jon Krakauer geht der Frage nach, was den Mount Everest so faszinierend macht, trotz der Gefahr und des Todes, die er mit sich bringt, wenn Menschen versuchen, ihn zu bezwingen.

Ariel – Sylvia Plath

Eine Gedichtsammlung von einer der größten Dichterinnen, die es je gab. Sylvia Plaths Ariel wurde erst nach ihrem Tod veröffentlicht und gehört zu ihren besten Werken. Provokant, aufrüttelnd und ergreifend – es ist leicht zu verstehen, warum Plaths Werk so viele Menschen auf der ganzen Welt berührt hat.

De Profundis – Oscar Wilde

De Profundis (Lateinisch: aus der Tiefe) ist eines der weniger bekannten Werke von Oscar Wilde. Es ist ein 50.000 Wörter langer Brief, den Wilde während seiner Inhaftierung im Reading Gaol an seinen Geliebten Lord Alfred Douglas schrieb. Dieses herzzerreißende, verzweifelte und kraftvolle Werk zeigt, wie Wilde mit der Realität kämpft und schließlich erkennt, dass seine Seele von der Frucht der Erfahrung erfüllt ist, auch wenn der Geschmack bitter ist.
DashDividers_1_500x100

Die besten Liebesromane aller Zeiten

Royal Blue – Casey McQuiston

Der wohl meistdiskutierte Liebesroman der letzten Jahre, Royal Blue, ist die perfekte, paradiesische Flucht vor dem Stress der realen Welt. Der Sohn des Präsidenten verliebt sich in den Prinzen von England, sie gehen eine geheime Beziehung ein (eine extrem heiße noch dazu) und müssen sich damit auseinandersetzen, was es bedeutet, sich zu lieben, während die ganze Welt zusieht.
Werbung

Boyfriend Material – Alexis Hall

Ah, die Fake-Beziehung – ein Klassiker, und das aus gutem Grund. Boyfriend Material treibt diese altbekannte Geschichte auf die Spitze: Der Sohn eines Rockstars muss einen netten, normalen Freund finden, um sein angeschlagenes Image aufzupolieren. Wie nicht anders zu erwarten, fühlt sich das Fake-Dating am Ende genauso an wie das echte …

Spanish Love Deception – Manchmal führt die halbe Wahrheit zur ganz großen Liebe – Elena Armas

Eine weitere Scheinbeziehung! Catalina Martín braucht dringend einen süßen amerikanischen Freund, den sie zur Hochzeit ihrer Schwester nach Spanien mitbringen kann. Ihr herablassender und nerviger Kollege Aaron Blackford überrascht sie mit dem Angebot, für sie einzuspringen. Trotz ihrer Bedenken ist sie verzweifelt genug, um auf ihn einzugehen. Vielleicht ist er gar nicht so schlimm, wie er im Büro scheint …

Der Duke und ich – Julia Quinn

An alle Fans von Netflix' Bridgerton – ihr seid recht herzlich eingeladen, in die Geschichte einzutauchen, mit der alles begann. Der Duke und ich hat alles, was man sich von einem historischen Liebesroman wünschen kann: Spannung, Opulenz, Nachdenklichkeit und gut aussehende Männer, die auf Pferden herumreiten. Julia Quinn hat ein Händchen dafür, interessante, farbenfrohe Charaktere zu schreiben, und die idyllische Welt von Bridgerton ist eine, in die du immer wieder zurückkehren möchtest.

To All The Boys I’ve Loved Before – Jenny Han

Dieser süße Roman, der erste Teil der Lara-Jean-Reihe, die denselben Figuren folgt, ist die ultimative Trostlektüre. Die Teenagerin Lara Jean hat ihre Schwärmereien nie offen zugegeben, sondern jedem von ihnen einen Brief geschrieben – und jetzt sind die Briefe irgendwie bei jedem Jungen angekommen, über den sie geschrieben hat. Das Drama kann beginnen! Das ist eine bezaubernde Lektüre, die für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignet ist.
Werbung

Ruf mich bei deinem Namen – André Aciman

Ruf mich bei deinem Namen, der Roman, der als Inspiration für den bewegenden Film diente, erzählt die Geschichte einer plötzlichen und starken Romanze zwischen einem Teenager und einem Sommergast in der Villa seiner Familie an der italienischen Riviera. Wenn dir der Film gefallen hat, lohnt es sich, auch das Buch zu lesen, das ihn inspiriert hat. Es ist eine intensive und leidenschaftliche Liebesgeschichte, die absolut unvergesslich ist.

Sturmhöhe – Emily Brontë

Das düstere und grüblerische Sturmhöhe ist ein klassischer, tragischer Liebesroman voller Dramatik, Spannung und Kraft. Das Buch war zur Zeit seiner Veröffentlichung (1847) umstritten, weil es häusliche Gewalt und Missbrauch schildert und die moralischen Werte der damaligen Gesellschaft infrage stellt.
DashDividers_1_500x100
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

More from Books & Art

R29 Originals

Werbung