Der erste rückläufige Merkur von 2022 ist überstanden – was das bedeutet

Foto: Getty Images.
In den vergangenen Wochen drehte der Merkur, der Planet der Kommunikation, rückläufig seine Bahnen. Für uns hieß das: verwirrende Nachrichten, Missverständnisse, plötzlich wieder auftauchende Ex-Partner:innen – das klassische Chaos während der merkur’schen Rückläufigkeit eben. Heute, am 3. Februar, dreht sich der Merkur aber endlich wieder in eine rechtläufige Bewegung und setzt all diesem Durcheinander ein langersehntes Ende.
Eine Rückläufigkeit versetzt einen Planeten quasi in den Snooze-Modus, meint Madi Murphy, Mitbegründerin des Astro-Portals The Cosmic RX. „Jetzt, da der Merkur wieder rechtläufig ist, ist es, als würde er endlich aufwachen“, sagt sie. „Obwohl er noch nicht bei voller Stärke ist, können wir uns jetzt darauf einstellen, dass der Frust der letzten Wochen immer weiter nachlässt. Überlege dir jetzt, was dich diese rückläufige Phase gelehrt hat – insbesondere in geschäftlicher oder finanzieller Hinsicht und darin, was du dir für das kommende Jahr aufbauen möchtest.“
Werbung
Da die Venus zeitgleich zum Merkur rückläufig war, hatten wir es in letzter Zeit definitiv nicht leicht. Dabei ist die Rückläufigkeit nicht zwangsläufig nur schlecht; schließlich bietet sie uns eine Gelegenheit, unsere Leben genauer zu beleuchten und Wichtiges zu hinterfragen. Nutze daher die kommenden Wochen genau dafür. Das hilft dir dabei, nach diesem Transit optimistisch in die Zukunft zu schauen.
Diese Rückläufigkeitsperiode des Merkurs begann im Wassermann und ging mitten während des Transits in den Steinbock über – eine untypische Bewegung, meint die Nebula-Astrologin Yana Yanovich. Dasselbe steht uns allerdings auch während der Merkur-Rückläufigkeiten bevor, die uns dieses Jahr noch erwarten. „Der Merkur wechselt wiederholt das Sternzeichen und Element. Jedes Mal beginnt er in einem Luftzeichen und dreht sich in einem Erdzeichen in eine rechtläufige Bahn“, erklärt sie. „Dadurch entstehen immer wieder ganz bestimmte Schwingungen: Mache dir die Gedanken, Ideen und Absichten zunutze, die dir die Luftzeichen bescheren, und setze sie in etwas Reales, Konkretes um; dazu ermutigen dich die Erdzeichen.“
Das sind gute Nachrichten! Die kommenden Rückläufigkeiten des Merkurs drängen uns dazu, echte Veränderungen in unseren Leben zu bewirken, wo wir sie am dringendsten benötigen. In den vergangenen Wochen fühlten wir uns dazu bewegt, für alles offen zu sein und uns einfach mal treiben zu lassen. Behalte dir dieses Mindset, um das Beste aus den bevorstehenden Veränderungen zu gewinnen.
Am 29. Dezember stand der Merkur in Konjunktion zum Pluto. „Dieser Aspekt hat etwas besessene Vibes. Vielleicht waren wir jetzt darauf aus, Informationen ans Licht zu bringen“, meint Leslie Hale, Astrologin bei Keen.com. „Wenn es dir im Dezember so ging, wird dich das vermutlich auch jetzt wieder ereilen – am 11. Februar beeinflusst uns dieser Aspekt nämlich zum letzten Mal. Themen und Situationen, die dich damals beschäftigten, können jetzt wiederkehren. Damit schließen wir dann aber ab.“ Also überlege dir jetzt, wo du gegen Ende von 2021 standest und frag dich, was du schon länger vor dir herschiebst. Was kannst du tun, um ungelöste Probleme zu beseitigen? Manchmal musst du zurückblicken, um voranzukommen.
Das Ende dieser merkur’schen Rückläufigkeit verleiht uns außerdem einen positiven Energie-Boost. „Wenn der Merkur in eine rechtläufige Bahn wechselt, steht er im Trigon zum nördlichen Mondknoten des Schicksals. Obwohl uns demnach jetzt intensive Vibes bevorstehen, fühlt sich jetzt vieles wie positives Schicksal an“, erklärt Narayana Montúfar, Astrologin bei Astrology.com. „Unsere mentalen Kapazitäten sind jetzt stärker denn je, und wir können ehemals nervige, schockierende Situationen jetzt von einem distanzierten, erfrischten Standpunkt aus betrachten.“
Aber freu dich nicht zu früh: Die rückläufigen Merkur-Schwingungen lassen noch nicht sofort nach, betont die Astrologin Lisa Stardust. Laut ihr erreicht der Merkur erst am 23. Februar seine normale Geschwindigkeit. Das bedeutet, dass wir bis dahin Zeit haben, uns durch den Kopf gehen zu lassen, was während seiner Rückwärtsbewegung so alles passierte. Also lehn dich zurück, entspann dich – und starte mit neugewonnener Klarheit in diese astrologische Periode.

More from Wellness

R29 Originals

Werbung