Luft, Feuer, Wasser & Erde: Was dein Element über deine Beziehung aussagen kann

Foto: Bobbi Lockyer/ Refinery29 Australia für Getty Images.
Du brauchst kein Astrologie-Fan zu sein, um das Element, zu dem dein Sternzeichen gehört, zu kennen. Schließlich gibt es ja nur vier zur Auswahl: Feuer, Wasser, Erde und Luft. Ob du nun ein Feuer-, Erd-, Luft- oder Wasserzeichen bist, ist alles andere als unwichtig. Dein Element kann nämlich deine Persönlichkeit, dein Handeln und sogar dein Liebesleben beeinflussen.
Wenn du in Sachen Beziehung i Bezug auf dieses Thema etwas tiefer gehen möchtest, kann es nicht schaden, dich mit euren beiden Elementen zu beschäftigen. Wie bei allem, was mit astrologischer Kompatibilität zu tun hat, solltest du die Ergebnisse natürlich mit Vorsicht genießen. Mit anderen Worten: Bei manchen Paare, die ihren Elementen zufolge gut zueinander passen, ist das in der Realität vielleicht eher weniger der Fall (und umgekehrt). Daher solltest du diese Theorien nicht als bindende Regeln ansehen.
Werbung
Um feststellen zu können, wie kompatibel ihr seid, musst du zunächst herausfinden, welchen Elementen du und dein:e Partner:in angehören: Widder, Löwe und Schütze sind Feuerzeichen; Stier, Jungfrau und Steinbock sind Erdzeichen; Zwillinge, Waage und Wassermann sind Luftzeichen; und Krebs, Skorpion und Fische sind Wasserzeichen.
Im Folgenden werden wir uns unterschiedliche Paarkonstellationen ansehen und erklären, was das über ihre Kompatibilität aussagen kann.
Wenn ihr gegensätzliche Elemente habt…
Das gilt für jene Paare, die entweder eine Kombination aus Feuer- und Luftzeichen oder aus Wasser- und Erdzeichen aufweisen. Diese Elemente stehen sich auf dem Rad der Astrologie direkt gegenüber. Sie haben oft sehr unterschiedliche, wenn nicht sogar gegensätzliche Persönlichkeitsmerkmale. Obwohl es sich auf den ersten Blick vielleicht problematisch anhören mag, eine Person zu daten, die ganz anders ist als du selbst, kann es sehr erfrischend für die Beziehung sein – und eine willkommene Abwechslung von der eigenen Sichtweise auf die Welt. Pärchen mit gegensätzlichen Elementen finden oft Spaß daran, sich gegenseitig herauszufordern. Zum Beispiel kann jemand mit einem Erdzeichen eine Person mit einem Wasserzeichen dazu bewegen, etwas weniger sensibel zu sein, während die Person mit dem Wasserzeichen jene mit dem Erdzeichen dazu motivieren kann, lockerer zu werden.
Wenn ihr angrenzende Elemente habt…
Auch hier musst du vielleicht das Rad zu Rate ziehen, um sicher zu sein, dass eure Beziehung in diese Kategorie fällt. Zu den Paaren, deren Elemente aneinander angrenzen, gehören die folgenden: Feuer und Erde, Erde und Luft, Luft und Wasser sowie Wasser und Feuer. Auf dem Rad der Astrologie erscheinen diese Paare nebeneinander. Insgesamt ergänzen sich Pärchen in dieser Kategorie eher: Sie sind keine identischen Kopien voneinander, aber auch nicht völlig gegensätzlich. Vielleicht kannst du ein Bedürfnis erfüllen, das dein Partner allein bisher nie befriedigen konnte (ein Erdzeichen ermöglicht es einem Luftzeichen zum Beispiel, sich geerdet zu fühlen, und bietet ihm Perspektive).Möglicherweise inspirierst du dein:e Partner:in und er oder sie dich durch eure geringen Unterschiede, so wie ein Feuerzeichen ein Wasserzeichen mit seiner Leidenschaft anstecken kann.
Werbung
Wenn ihr die gleichen Elemente habt…
Das Ganze ist wahrscheinlich weniger intensiv, als mit jemandem zusammen zu sein, der genau dasselbe Zeichen hat wie du. Wenn du aber das gleiche Element wie dein:e Partner:in hast, kannst du anhand deines Gegenübers viel von dir selbst erkennen. Eure Gemeinsamkeiten können auch zu Konflikten führen: Feuerzeichen-Paare können leicht die Fassung verlieren, während Erdzeichen-Pärchen sich schon durch die kleinsten Dinge beunruhigt fühlen können. Dadurch dass ihr dasselbe Element habt, fühlt ihr aber vielleicht eine spezielle Verbundenheit untereinander. Schließlich kann nur ein Wasserzeichen-Paar verstehen, warum die andere Person so sensibel ist. Außerdem würde ein Luftzeichen einem anderen Luftzeichen niemals zu erklären brauchen, warum es eine Stunde zu spät gekommen ist.
Wenn du jetzt also eure Kompatibilität anhand eurer Elemente überprüfst und eure Konstellation nicht ideal erscheint, kannst du auch eure Venuszeichen checken. Da dieser Planet für Anziehung und Zuneigung zuständig ist, ist seine Stellung normalerweise ein besserer Indikator dafür, wie es um deine Beziehung steht, als die Elemente, zu denen eure Sternzeichen gehören.
Um herauszufinden, wie gut du und dein:e Partner:in euren Elementen zufolge zueinander passt, schlüsselt die Astrologin Sally Cragin hier jede mögliche Kombination auf.

More from Spirit

R29 Originals

Werbung