15 Tipps, um deine Fernfreundschaften zu pflegen

Im Gegensatz zu Fernbeziehungen wird selten darüber geredet, was man tun kann, um Fernfreundschaften zu pflegen. Nur, weil hier möglicherweise weniger auf dem Spiel steht, bedeutet das aber noch lange nicht, dass diese Art von Beziehung nicht auch Aufwand erfordert. Schließlich sind unsere Freund:innen genauso wichtig wie unsere Partner:innen (manchmal sogar noch wichtiger). Was wärst du denn schließlich ohne deine Squad?
Zum Glück wird es dank moderner Technologie immer einfacher, mit Freund:innen, die weit weg wohnen, in Kontakt zu bleiben. Natürlich haben jene Leute, die sich darüber beschweren, dass soziale Medien uns alle in Zombies verwandeln, nicht unrecht. Dass soziale Netzwerke es einfacher gemacht haben, mit Leuten zu kommunzieren, die sich nicht in deiner Nähe befinden, ist aber unbestreitbar.
Heutzutage zeichnen sich Freundschaften nicht mehr dadurch aus, wie oft man sich persönlich sieht. Das ist auch gut so, denn durch die Corona-Sicherheitsmaßnahmen und all die Einschränkungen, die mit der Pandemie einhergehen, konnten sich viele von uns in den letzten Monaten nicht mit Freund:innen treffen oder sich gegenseitig besuchen. Weit voneinander entfernt zu sein, heißt aber glücklicherweise nicht, dass man nicht befreundet bleiben kann; es bedeutet nur, dass man sich vielleicht etwas mehr Mühe geben muss als sonst, um sicherzustellen, dass man sich nicht aus den Augen verliert.
Im Folgenden teilen 15 Personen coole und kreative Tipps, um mit Fernfreund:innen in Kontakt zu bleiben. Manche dieser Strategien wiederholen sich, während sich andere Ratschläge regelrecht widersprechen. Das zeigt uns aber bloß, dass es nicht bloß einen Schlüssel zum Erfolg gibt, um Fernfreundschaften zu pflegen.

More from Sex & Relationships

R29 Originals