13 erogene Zonen, die du nicht unterschätzen solltest

Illustration: Lily Fulop
Erinnerst du dich noch an die Szene in Friends, in der Monica die erogenen Zonen einer Frau erklärt? Chandler war damals ganz überrascht, dass es tatsächlich sieben verschiedene geben soll. Wenn wir ihm jetzt sagen würden, dass es tatsächlich sogar noch mehr sind, würde er bestimmt gar nicht mehr aus dem Stauen herauskommen. Wie viele es tatsächlich sind und wo sie sich befinden, kann man gar nicht so genau sagen, denn im Prinzip bedeutet erogene Zone einfach nur, das eine Körperstelle, besonders empfindlich ist und für sexuelle Erregung sorgen kann, so Beziehungscoach, Sexologin und Autorin Dr. Claudia Six. Und das kann eben auch von Person zu Person variieren.
Manche werden zum Beispiel ganz heiß, wenn man ihnen an den Ohren knabbert. Andere drehen durch, wenn man sie direkt über dem Hosenbund streichelt, statt direkt zwischen Beine zu gehen.
In der Slideshow stelle ich dir 13 erogene Zonen vor. Und falls du einige schon kennst, nimm es einfach als Reminder: Besonders wenn du schon sehr lange mit einer Person zusammen bist, hat womöglich auch bei euch schon die Routine Einzug gehalten und dazu geführt, dass kleine Dinge in Vergessenheit geraten. Wie unglaublich verführerisch es etwa sein kann, wenn jemand "ganz zufällig" deinen inneren Oberschenkel berührt oder dir sanft mit der Fingerspitze über die Kniekehle gleitet. Nehmt euch also ruhig mal wieder etwas mehr Zeit dafür, euch gegenseitig neu zu entdecken. Das gilt natürlich nicht nur für Menschen in Langzeitbeziehungen, sondern auch für alle anderen, die gerne Sex haben (mit anderen Personen oder mit sich selbst). Na dann: , happy treasure tunt und immer dran denken: Einvernehmen ist alles!

More from Sex & Relationships

R29 Originals