Ist Retinol während der Schwangerschaft gefährlich & gibt es Alternativen?

Illustration: Olivia Santner
Du hast vor Kurzem erfahren, dass du schwanger bist und hast gehört, dass du lieber keine Produkte mehr, die Retinol enthalten, verwenden solltest. Letzteres ist wahrscheinlich keine erfreuliche Nachricht für dich, denn dieser Inhaltsstoff hilft wirklich, Hautunreinheiten den Garaus zu machen. Außerdem hilft er dabei, feine Linien zu glätten. Was kannst du also in der Zwischenzeit als Alternative verwenden?
Retinol zählt nicht ohne Grund als das Nonplusultra in Sachen Hautpflege, insbesondere wenn es um die Bekämpfung von Falten und Akne geht. Dieser Wirkstoff gilt in puncto Wirksamkeit, Schnelligkeit und Ergebnisse als nahezu unübertroffen. Retinolhaltige Artikel sind für gewöhnlich relativ preiswert und lassen sich leicht in jede Hautpflegeroutine einbauen, da sie nur nachts aufgetragen werden müssen. Außerdem gibt es unzählige klinische Studien, die all das belegen. Nichtsdestotrotz eignet sich Retinol nicht für alle von uns. In manchen Fällen kann die Haut aufgrund der Verwendung von Retinol übermäßig empfindlich werden und anfangen, sich zu schälen oder Schuppen zu bilden. Zudem wird, wie bereits oben erwähnt, von der Anwendung dieses Wundermittels während der Schwangerschaft und Stillzeit abgeraten.
Werbung
Die Bedenken diesbezüglich sind die gleichen, die auch die Einnahme von Roaccutane –, das oral einzunehmen ist, – während Schwangerschaften nicht ungefährlich machen: Die Anwendung von Vitamin A, eine Substanz, mit der alle Retinoide verwandt sind, wird mit schwerwiegenden Geburtsschäden in Verbindung gebracht. Auch wenn es bisher nur wenige Studien gibt, die sich mit den Auswirkungen einer topischen Anwendung während Schwangerschaften beschäftigt, raten Ärzt:innen dennoch immer dazu, während dieser Zeit gänzlich auf Retinol zu verzichten.
Was kannst du also in der Zwischenzeit tun? Solange dein Arzt oder deine Ärztin keine Entwarnung gibt, musst du etwas kreativ sein. Wenn du Retinol als Anti-Aging-Mittel verwendest, kannst du dir auch anderweitig behelfen. Bakuchiol zum Beispiel ist der neueste Star am Hautpflegehimmel. Dieser Inhaltsstoff wird aus den Samen und Blättern der Babchi Pflanze gewonnen, die vor allem in Indien vorzufinden ist. Einer Studie zufolge, die im Fachmagazin British Journal of Dermatology veröffentlicht wurde, reduziert dieser Wirkstoff dunkle Verfärbungen und macht die Haut ebenmäßger – ganz so wie bei der Verwendung von Retinol. „Es hat sich gezeigt, dass Bakuchiol eine Reihe chemischer Prozesse in den Hautzellen aktiviert, die letztlich zu einer verbesserten Kollagenproduktion und einem geringeren Abbau dieses Proteins führen und die Melanin-Synthese verringern, was bei Pigmentflecken hilft. Dieses alternative Wundermittel glättet die Haut und hilft dabei, Pigmentflecken zu reduzieren, die häufig mit dem natürlichen Alterungsprozess einhergehen“, so Dr. Anjali Mahto, Fachärztin für Dermatologie an der Cadogan Clinic.
Hagebuttenöl ist eine weitere empfehlenswerte Alternative zu Retinol. Es enthält nicht genug Retinolsäure, um als Retinoid eingestuft zu werden, bietet aber einige Vorteile für die Haut, da es reich an Beta-Carotin, Vitamin C und Vitamin E ist. „Hagebuttenöl wird manchmal als natürliche Alternative zu Retinol verwendet", fügt Dr. Mahto hinzu. „Damit es die gleiche Wirkung wie Vitamin A hat, kann ein Öl verwendet werden, das aus der Wein-Rose (Rosa rubiginosa) gewonnen wird. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass kaltgepresstes Öl einen höheren Gehalt des Vitamins aufweist als jenes, das durch Lösungsmittelextraktion gewonnen wird.“
Werbung
Dein Hauptanliegen ist es, eine Alternative zu Retinol zu finden, um deine Akne zu bekämpfen, und eher weniger, den Alterungsprozess deiner Haut zu verlangsamen? Auch wenn es verlockend sein kann, dich in der Hoffnung auf ein „Hautwunder“ mit Säuren vollzuschmieren, kann ein Peeling, das zu stark ist, deiner Haut langfristigen Schaden zufügen. Mix nicht einfach Inhaltsstoffe zusammen in der Annahme, dass du so den gleichen Effekt wie mit Retinol erzielen kannst. Verwende einfach weiterhin deine bisherigen AHAs oder Peelings, ohne dabei die Dosis zu erhöhen. Um deine Hautunreinheiten ohne Retinol verschwinden zu lassen, sind unter anderem außerdem folgende Produkte zu empfehlen: Effaclar Duo+ von La Roche-Posay oder Solution von Glossier.
Zuletzt erklärt Dr. Mahto Folgendes: „Die Wirkung von Retinol lässt sich nicht wirklich mit anderen Hautpflegeprodukten nachahmen. Einige freiverkäufliche AHAs wie Glykol- und Milchsäure können die Haut etwas aufhellen und zu einer leichten Kollagensynthese beitragen. Das Wichtigste ist es aber, Sonnenschutzmittel zu verwenden, falls es dir hauptsächlich darum geht, dem Hautalterungsprozess deiner Haut entgegenzuwirken.“ Im Grunde genommen ist Hautpflege während der Schwangerschaft wie ein Marathon und kein Sprint: Leg jetzt den Grundstein für die Zukunft, triff vorbeugende Maßnahmen und ernte später die Früchte deiner Bemühungen.
Übrigens, herzlichen Glückwunsch!
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Beauty

R29 Originals

Werbung