Ja, deine Hände brauchen tatsächlich eine Hautpflegeroutine

Illustration: Olivia Santner
Brauchen unsere Hände eine Pflegeroutine? Vielleicht hast du ja bemerkt, dass deine Hände zu altern beginnen, und willst jetzt deshalb wissen, ob es jemals zu spät ist, mit der richtigen Handpflege zu beginnen. Möglicherweise interessiert es dich auch, ob dazu mehr als nur Handcreme nötig ist. Es kann auch sein, dass du dir nicht sicher bist, wie wichtig Sonnenschutz für die Hände ist oder was du tun kannst, um Altersflecken in diesem Bereich vorzubeugen. Keine Sorge, denn im Folgenden findest du die Antworten zu all diesen Fragen.
Wenn es in Sachen Hautpflege eine Rangordnung gäbe, stünde für die meisten von uns das Gesicht an erster Stelle. Deshalb kommt es auch in den Genuss aller hochwertigen Produkte und zusätzlicher Pflege. An zweiter Stelle stünde das Dekolleté, gefolgt von allen im Sommer freiliegenden Körperteilen. Und die Hände? Die kriegen in den meisten Fällen vielleicht ein bisschen Serum ab, wenn sie Glück haben.
Werbung
In Wirklichkeit ist diese Einstellung zu unseren Händen aber ein wenig kontraintuitiv, zumindest aus kosmetischer Sicht. Wir setzen sie ja immerhin viel mehr Herausforderungen aus als unsere Gesichter. Schließlich waschen wir sie viel öfter. Außerdem haben sie mit der gleichen Menge an Sonne und Verunreinigung zu kämpfen, kriegen aber weniger Aufmerksamkeit von uns. Hinzu kommt zusätzliche Irritation durchs Kochen, Putzen und Schmutz allgemein. Dennoch nehmen wir uns selten die Zeit, sie zu verwöhnen. Macht eine Pflegeroutine für unsere Hände aber überhaupt einen Unterschied? Sind sie nicht ohnehin widerstandsfähiger?
„Wir haben unsere Hände bei der Hautpflege lange Zeit vernachlässigt“, sagt Dr. Barbara Kubicka, Inhaberin von ClinicBe. „Hände altern sehr schnell, vor allem durch Sonneneinstrahlung und intensive Hygienemaßnahmen wie das Händewaschen mit sehr heißem Wasser und die Verwendung von Desinfektionsmitteln auf Alkoholbasis. All diese Dinge sind sehr schädlich für die Haut. Deshalb müssen wir unsere Hände mit feuchtigkeitsspendenden Cremes pflegen.“ Dr. Kubicka betont, dass die Haut an den Händen nicht dicker als am restlichen Körper ist. Eigentlich ist diese Tatsache widersinnig, da wir doch so viele Dinge mit unseren Händen verrichten.
Um deine Hände zu pflegen brauchst du laut Dr. Kubicka jedoch nicht gleich eine ganze Reihe neuer Produkte zu kaufen. „Ich empfehle meinen Patient:innen, die gleichen Produkte für den Handrücken wie für das Gesicht zu verwenden, vor allem nachts“, sagt sie. Über Nacht kannst du dir die Hände etwa acht Stunden lang nicht waschen, wodurch Produkte wirklich gut einziehen und ihre Wirkung in vollen Zügen entfalten können. Dr. Kubicka empfiehlt, den gleichen Lichtschutzfaktor wie für das Gesicht zu verwenden und Sonnencremes immer wieder aufzutragen. Außerdem rät sie zu einer wöchentlichen Handmaske, da du so „für zusätzliche Pflege“ sorgst.
Werbung
Vor dem Schlafengehen verwende ich persönlich gerne Lanolips Handcreme. Die retinolhaltige Handcreme von Chantecaille finde ich auch sehr gut. Außerdem habe ich immer etwas auf meinem Nachttisch liegen, das Vitamin C enthält und ich abends auftrage. Tagsüber schmiere ich meine Hände normalerweise mit der gleichen Sonnencreme ein, die ich auch für mein Gesicht gebrauche. Ich habe aber auch gerne die Handcreme von Ultrasun in meiner Handtasche parat.
„Ich gebe meinen Patient:innen für gewöhnlich ein paar unserer Gesichtsprodukte wie z. B. ein retinolhaltiges Serum und unsere Feuchtigkeitscreme mit“, so Dr. Kubicka. „Sie können gemischt und nachts aufgetragen werden. So wird die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt, was einen glättenden Effekt auf unsere Hände hat.“ Dr. Kubicka sagte auch, dass sie in der Klinik eine Behandlung names Peel & Reveal entwickelt hat, die die Hände und andere oft vernachlässigte Körperteile aufhellen und verjüngen soll. „Diese Methode eignet sich hervorragend, um Sonnenflecken, die mit zunehmendem Alter häufig auftreten, entgegenzuwirken. Außerdem hilft sie auch bei trockener Haut“, fügt sie hinzu.
Im Allgemeinen gelten in Sachen Hautpflege die gleichen Regeln für unsere Hände wie auch für unser Gesicht: Bau Retinol und Vitamin C in deine Hautpflegeroutine ein und sorg für ausreichend Sonnenschutz und Hydration. All diese Dinge zusammen sollten helfen, Problemchen – von feinen Linien bis hin zu Sonnenflecken – in Schach zu halten. Es ist aber dir selbst überlassen, ob du dich für gezielte Behandlungen entscheidest oder auf deine Pflegeprodukten zu Hause setzt.

Als Alternative könntest du natürlich auch einfach rund um die Uhr Handschuhe tragen.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Skin Care

R29 Originals

Werbung