Was du tun kannst, wenn deine Vagina nach dem Sex wund ist

Photographed by Ashley Armitage.
Wund nach dem Sex herumzulaufen macht in etwa genauso viel Spaß, wie Muskelkater nach einem intensiven Workout zu haben. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, deine Schmerzen nach dem Sex abzumildern. Aber zuerst solltest du herausfinden, was sie überhaupt verursacht hat.
Wenn du eine Vagina hast, dann gibt es zwei Arten von Schmerz, über die du dir bewusst sein solltest: Schmerzen am Eingang und tiefere Schmerzen, sagt die auf Geburtshilfe und Gynäkologie spezialisierte Ärztin Carolyn Alexander des Southern California Reproductive Centers in Los Angeles. Beide Arten von Schmerz haben unterschiedliche Ursachen und erfordern deshalb auch unterschiedliche Behandlungen.
Werbung

Wund nach dem Sex: Das könnten die Ursachen sein

„Einen Schmerz am Eingang fühlst du sehr wahrscheinlich schon während oder nach der Penetration. Wundheit um die Vulva herum wird oft durch ein Lubrikationsproblem verursacht,“ sagt Dr. Alexander. „Falls die Person lange Zeit keinen Sex gehabt haben sollte, kann das manchmal zu solch einer Wundheit führen.“ Laut der Mayo Clinic kann eine Irritation in deinem Vaginalkanal zu Schmerzen während des Sex beitragen, beispielsweise dann, wenn eine vaginale Infektion (wie eine Pilzinfektion oder bakterielle Vaginose) vorliegt. Gewöhnlich wird diese Art von Schmerz durch Reibungen ausgelöst und es ist keine große Sache, dennoch kann es sehr unangenehm sein.
Demgegenüber sind tiefe Schmerzen etwas ernster, sagt Dr. Alexander. Gewisse Beckenleiden, wie Endometriose oder Zysten an den Eierstöcken, können manchmal einen tiefen Schmerz während der Penetration auslösen, sagt sie. Oder, falls du eine sexuell übertragbare Infektion (wie Tripper oder Chlamydien) hast, kann es zu einer Irritation an dem Gebärmutterhals kommen, sagt sie. „Wenn Menschen sehr heftige Schmerzen während oder nach dem Sex verspüren, würde mich das alarmieren,“ sagt sie. Wenn diese Art von Schmerz nach dem Sex bestehen bleibt, suche deine*n Gynäkologe*n für eine Abklärung auf.

Was du tun kannst, um nach dem Sex nicht mehr wund zu werden

Wenn du allerdings mit Schmerzen am Scheiden-Eingang zu kämpfen hast, die durch Reibung ausgelöst wurden, haben wir hier ein paar Tipps, um Erleichterung zu finden:
Das könnte dich vielleicht auch noch interessieren:
1 von 6
Bade in Bittersalzen.

Eine Wanne mit Bittersalzen zu nehmen, entspannt die Muskeln und kann Entzündungen reduzieren , sagt Dr. Alexander. „Wenn du keine Badewanne hast, such dir einfach etwas, in das du dich, zusammen mit ein wenig Bittersalzen und Wasser, hineinsetzen kannst,“ sagt sie. Mache allerdings einen Bogen um parfümierte Badekugeln, denn die könnten deinen vaginalen pH-Wert durcheinanderbringen oder deine Haut noch mehr irritieren.
2 von 6
Kühle deine Vagina mit Eis.

Lege eine Packung Eis auf deine Schrittpartie, um jegliche Schwellungen oder Schmerzen loszuwerden, sagt Dr. Alexander. Vergewissere dich nur, dass du einen Eisbeutel verwendest, der nicht für Lebensmittel gedacht ist, und wasche ihn vor und nach dem Verwenden gründlich.
Werbung
3 von 6
Verwende etwas Gleitmittel.

Falls du Gleitgel während dem Sex verwendest, kann dies vaginalen Schmerzen im Anschluss vorbeugen. Du kannst aber genauso gut nach dem Sex ein Gleitgel auf Wasserbasis ins Innere deiner Vagina einführen, um einen "„kühlenden und beruhigenden“ Effekt zu bewirken, sagt Dr. Alexander. Sie empfiehlt Astroglide oder KY Jelly, da diese meist weniger glitschig als andere Gleitmittel sind.
4 von 6
Trage Baumwollunterwäsche.

Unterwäsche aus Baumwolle tendiert dazu, atmungsaktiver als Synthetikunterwäsche zu sein, sagt Dr. Alexander. Falls du Schmerzen hast, die durch eine vaginale Infektion verursacht wurden, wird dir das Tragen von atmungsaktiver Unterwäsche helfen, die Infektion zu heilen und letztlich dazu führen, dass auch die Schmerzen schneller wieder verschwinden. Manchmal rät Dr. Alexander ihren Patienten auch ohne Unterwäsche zu schlafen, damit die „Vagina atmen kann“.
5 von 6
Verändert eure Stellungen beim Sex.

Manche Menschen neigen dazu, tiefe Schmerzen zu bekommen, während sie von hinten penetriert werden – wie in der Doggy Style-Stellung. Wenn das bei dir der Fall ist, ziehe es in Erwägung, eine andere Stellung auszuprobieren, wenn du das nächste Mal Sex hast, um zu schauen, ob dies dabei hilft, die Schmerzen nach dem Sex zu reduzieren, sagt Dr. Alexander. Der Schlüssel sei es, Stellungen auszuwählen, die es dem Empfänger*in erlauben, die Tiefe und das Tempo der Penetration zu kontrollieren. Auf der Suche nach Ideen? Hier findet ihr sie.
6 von 6
Nimm Ibuprofen.

Manchmal rät Dr. Alexander den Patient*innen, vor dem Sex Ibuprofen zu nehmen, damit es danach nicht so schmerzt. Wenn man genau weiß, wann man Sex haben wird, kann das einen Versuch wert sein.
Werbung

Mehr aus Sex & Relationships

Watch

R29 Originals