Diese Sternzeichen können sich nicht ausstehen

photographed by Lauren Maccabee.
Mit manchen Leuten hat man einfach sofort eine Verbindung. Andere wiederum nerven einen schon nach fünf Minuten. Dann gibt es noch die dazwischen, die man immerhin eine Weile tolerieren kann. Wenn diese Weile aber vorbei ist, ist meistens auch die Geduld am Ende, und die Frustration setzt ein.
Die berühmten Astrotwins haben ein Buch (bisher leider nur auf Englisch: Compatibility Secrets: How to Get Along with Anyone (Yes, Even THAT Person)), herausgebracht, in dem sie erklären, welche Sternzeichen wie mit einander auskommen. Laut ihrer Theorie hat nämlich jedes Tierkreiszeichen einen astrologischen Counterpart, mit dem zwar nicht jede Beziehung dazu bestimmt ist, komplett zu scheitern, mit dem es aber oftmals einfach nicht so fluppt. Das ist jeweils das Sternzeichen, das drei Sternzeichen vom eigenen entfernt ist. Die Anhänger dieses Tierkreiszeichens sind dann laut Astrologie häufig diejenigen, mit denen man in einer spielerischen Konkurrenz steht, oder mit denen man manchmal auch tatsächlich in den Grundwerten einfach gar nicht übereinkommt- kurzum: BFFs werden die beiden schon mal nicht.
Werbung
So schlüssig diese Theorie für Freunde der Sterndeutung auch sein mag, natürlich bedeutet das nicht, dass ein Zwilling im richtigen Leben nicht gut mit einer Jungfrau auskommen kann. Ihre Persönlichkeiten passen nur rein astrologisch gesehen einfach nicht so einwandfrei zusammen. Aber es können auch genau diese daraus entstehenden kleinen Reibungen zwischen den beiden sein, die die Chemie ausmachen. Wir alle kennen schließlich die berühmte Hassliebe.
In der Slideshow haben wir die Sternzeichen aufgeführt, zwischen denen es schon mal knallen könnte. Was schlecht (oder gut) im Miteinander laufen könnte, erfahrt ihr hier!
1 von 6

Widder & Steinbock

Widder & Steinbock

Warum ihr Freunde seid: Wer einem Duo dabei zusehen möchte, wie es nicht aufzuhalten ist, der sollte eine Ziellinie vor einem Widder-Steinbock-Gespann zeichnen. Die ungezügelte Energie des Widders wird nur durch die Beharrlichkeit des Steinbocks übertroffen. Klar, das kann zu, sagen wir mal, intensiven Zusammentreffen führen, aber solange die beiden die gleichen Werte vertreten, sollte sie eine gute Zeit miteinander haben.

Warum ihr Feinde seid: Widder sehen Regeln mehr als Verhaltensempfehlungen an, für Steinböcke hingegen sind sie Gesetz. Das kann natürlich dann problematisch werden, wenn der Steinbock seinen eigenen Weg geht, ohne es dem regelkonformen Steinbock mitzuteilen. Das Resultat: Der Steinbock fühlt sich wie der herrische große Bruder, während der Widder das unbekümmerte Nesthäkchen gibt. Nicht gerade eine Traumkombi.
2 von 6

Stier & Wassermann

Stier & Wassermann

Warum ihr Freunde seid: Wenn ein Stier sich angegriffen fühlt, geht er in der Regel zu seinem*r Wassermann-Freund*in. Wieso? Wassermänner haben einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, den sie gerne einsetzen, um dem Stier zu versichern, dass ihm Unrecht widerfahren ist. Falls dem nicht so ist, schafft der Wassermann es, den Stier wieder runterzubringen.

Warum ihr Feinde seid: Wo wir schon mal beim Gerechtigkeitssinn von Wassermännern wären: Dieses Sternzeichen ist ein echter Revolutionär und genießt es, Sachen in Bewegung zu setzen. Damit ist es beim beständigen Stier an der falschen Adresse, denn dieser liebt, wenn alles so bleibt, wie es ist. Veränderung ist des einen Freud und des anderen Leid. Wenn schon auf nichts anderes, wenigstens darauf können sich diese beiden einigen.
Werbung
3 von 6

Zwilling & Jungfrau

Zwilling & Jungfrau

Warum ihr Freunde seid: Vielleicht wirken diese beiden Tierkreiszeichen so, als seien sie absolute Gegenteile, aber ihre Verbindung entsteht durch Merkur, den sie sich als Herrscherplaneten teilen. Bei Zwillingen äußert sich die Energie dieses Planeten in ihrem Kommunikationsgeschick, Jungfrauen überzeugen häufig durch ein Talent in der Recherche und Informationsaufarbeitung. Zusammen werden sie somit zur perfekten Input-Output-Maschine.

Warum ihr Feinde seid: Wenn Jungfrauen eines in ihren Beziehungen suchen, dann ist das Beständigkeit und Konsistenz. Ist das nicht gegeben, fangen sie häufig an, die Verhaltensweisen und Worte der anderen zu überanalysieren. Blöd, dass insbesondere Konsistenz nicht gerade zu den Stärken des Zwillings zählt.
4 von 6

Krebs & Waage

Krebs & Waage

Warum ihr Freunde seid: Diese beiden Sternzeichen verbindet ihre romantische Ader. Gut möglich, dass sie sich regelmäßig Gedichtbände ausleihen. Darüber hinaus sind Krebse bekannt für ihre Gemütsschwankungen. Bei ihren diplomatischen Waage-Freunden holen sie sich deswegen gerne mal einen gesunden Perspektivwechsel ab.

Warum ihr Feinde seid: Diese Verbindung kann toll laufen. Vorausgesetzt, die Waage erwartet nicht, dass der Krebs mehrere Wochenenden hintereinander mit ihr das Nachtleben unsicher macht. Dann ist der Stubenhocker Krebs nämlich schneller weg, als die Waage gucken kann. Während Waagen sehr gesellig sind, brauchen Krebse viel Zeit alleine. Selbst die nett gemeinteste, ohne irgendeine Form von Druck vorgetragene Einladung kann sich für den Krebs anhören wie eine Verpflichtung. Dabei will er doch einfach nur in seiner Schale bleiben.
5 von 6

Löwen & Skorpione

Löwen & Skorpione

Warum ihr Freunde seid: Wenn dieses ungleiche Paar zueinander findet, ist es ein bisschen so wie früher in der Schule, als die Fußballer auf einmal mit den Emos abgehangen haben. Wenn Löwen mit Skorpionen zusammen sind, müssen sie keine große Show abziehen, und Skorpione wiederum werden etwas lockerer und flüchten sich nicht, wie sonst so oft, in Geheimniskrämereien. Finden diese beiden Sternkreiszeichen auf einen Nenner, können sie sich gegenseitig so sehr zum Lachen bringen, dass es wehtut.

Warum ihr Feinde seid: Finden die beiden diesen Nenner nicht, wirken Skorpione auf Löwen schnell mal hochnäsig und distanziert, und Löwen können von Skorpionen im Gegenzug als speziell und überdramatisch wahrgenommen werden. Wenn ein extrem extrovertiertes auf ein extrem introvertiertes Sternzeichen trifft, kann man leicht verstehen, wieso die beiden einander eher meiden anstatt sich zusammenzuraufen.
6 von 6

Schützen & Fische

Schützen & Fische

Warum ihr Freunde seid: Diese Sternzeichen sind zwar beide Entdecker, aber sie gehen dabei extrem unterschiedlich vor. Wo Fische gerne in die Tiefen der Seele abtauchen und Gedankenexperimente durchführen, suchen Schützen eher draußen in der Welt nach neuen Erfahrungen. Außerdem lieben sie es, anderen von ihren Abenteuern zu erzählen.

Warum ihr Feinde seid: Welches Sternzeichen kann es so gar nicht ab, in irgendeiner Weise unter Druck gesetzt zu werden? Der Fisch. Und wer neigt ein bisschen dazu, aufdringlich zu werden, wenn er andere von seinen (vagen) Plänen überzeugen möchte? Exakt, Schützen. Dabei sind sie zwar nie absichtlich unhöflich, ihr Verständnis von Grenzen ist einfach ein komplett anderes als das der Fische, denen ihre Privatsphäre alles bedeutet.
Werbung

Mehr aus Geist

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.