Ist das noch „Romantik“ oder schon „Love Bombing“?

Foto: Savana Ogburn / Refinery29 für Getty Images.
Zu Beginn wirkt noch alles perfekt. Diese Person schreibt dir andauernd, überschüttet dich mit Geschenken und Komplimenten und verwöhnt dich auf eine Art, wie es nie jemand zuvor getan hat. Aber dann geht plötzlich alles ganz schnell: Die Zuneigung wird erdrückend, droht dich zu überwältigen. Die Person scheint alles zu überwachen, was du tust, und besteht darauf, jede freie Minute mit dir zu verbringen. Nach zwei Wochen „Beziehung“ versichert sie dir, dich zu lieben – und dich zu vermissen, wann immer ihr euch gerade mal nicht seht. Aber ist das noch eine ehrliche Gefühlsbekundung… oder erlebst du hier gerade einen ernsthaften Fall von Love Bombing?
Werbung
In jeder Art von Beziehungen helfen dir Liebesbeweise eigentlich dabei, dich sicher zu fühlen. Genau deswegen ist Love Bombing die perfekte Manipulationstaktik von Narzisst:innen, Missbraucher:innen und Betrüger:innen. Diese Menschen bombardieren dich mit Lob und einer vermeintlich intensiven Bindung, bis du dich in Sicherheit wähnst – und sobald du dich verletzlich machst, beginnt das üble Verhalten.
Im Laufe der letzten Jahre ist der Begriff „Love Bombing“ in den Medien und der Popkultur immer geläufiger geworden, zum Beispiel auf TikTok, wo Nutzer:innen potenzielle Anzeichen dafür verbreiten, oder auf Netflix, wo Serien wie Der Tinder-Schwindlerfür Aufmerksamkeit sorgen. Sogar Promis wie FKA Twigs haben den Begriff schon verwendet, um frühere missbräuchliche Beziehungen zu beschreiben.
Während das Wort also in der modernen Dating-Welt immer häufiger gebraucht wird, scheint die Grenze zwischen Love Bombing und authentischen Liebesbeweisen immer weiter zu verschwimmen. Schließlich glauben wir auch immer noch an das Konzept der Liebe auf den ersten Blick. Wie unterscheidet man also zwischen Love Bombing und „wahrer“ Liebe? Schauen wir uns das mal genauer an.

Was ist Love Bombing? 

„Love Bombing beschreibt, wenn eine Person einer anderen gegenüber exzessive Liebes- und Zuneigungsbekundungen ausdrückt, um deren Emotionen zu ihrem eigenen Vorteil zu manipulieren“, erklärt die Psychologin Mary Spillane, Expertin für geistige Gesundheit bei der App Headspace
Unter all diesen großen Gesten und Liebeserklärungen verbirgt sich aber der Versuch der Love Bomber:innen, am Selbstbewusstsein ihrer Opfer zu kratzen. Sie kaufen dir tolle Dinge und sagen all die richtigen Worte – und verwenden genau das später in der Beziehung gegen dich.
Werbung
„Wer eine andere Person love bombt, berücksichtigt dabei meistens nicht, wie sich diese Person fühlt“, erklärt Spillane. „Oft geht es dabei darum, die Gefühle des Gegenübers zu manipulieren, nicht um eine authentische Erfahrung von Liebe.“

Woher kommt der Begriff „Love Bombing“?

Der Begriff „Love Bombing“ wurde zuerst in den 1970ern von der US-amerikanischen (als Kult bezeichneten) Kirchengemeinde Unification Church of United States (a.k.a. „Moonies“) verwendet. Die Psychologieprofessorin Margaret Singer beschrieb das Konzept in ihrem Buch Cults in Our Midstvon 1996. 
Laut Singer nutzten die Moonies Love-Bombing-Methoden, um Mitglieder zu rekrutieren und zu kontrollieren. Die Kult-Anführer:innen überzeugten neue Rekrut:innen davon, sie würden dort geliebt, gewollt und seien sicher. Sobald sie Vertrauen und Abhängigkeit unter diesen Mitgliedern aufgebaut hatten, begann dann der Missbrauch. Und ab diesem Punkt kann Love Bombing sehr gruselig werden.
„Wenn Love Bombing zur Manipulation genutzt wird, missachtet es persönliche Grenzen und Bedürfnisse. Dadurch fühlen sich Betroffene übermäßig schuldig oder unsicher innerhalb einer Beziehung“, erklärt Spillane. „Narzisstische Menschen verlassen sich manchmal auf diese Strategie. Prinzipiell ist aber jede:r dazu fähig.“
Kurz gesagt: Love Bombing kann benutzt werden, um die Kontrolle über eine andere Person zu erlangen. Der oder die Täter:in kann dadurch dafür sorgen, dass du dich schuldig oder undankbar fühlst und deinen eigenen Instinkten widersprichst. Täter:innen nutzen intensive Liebeserklärungen als Ausrede für ihr missbräuchliches Verhalten.

Inwiefern unterscheidet sich Love Bombing von Liebe?

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Nicht alle großen Liebesbekundungen fallen in die Kategorie „Love Bombing“. Wenn euch aber ehrliche Gefühle verbinden, fühlst du dich vermutlich empfänglicher und positiver gegenüber dieser großen Gesten, wohingegen sich das intensive Love Bombing oft unwohl anfühlen kann – und das ist nie ein Anzeichen für eine gesunde Beziehung.
Werbung

Kann Love Bombing zu wahrer Liebe führen?

„Love Bombing ist die Manipulation der Gefühle einer Person. Es ist also keine gesunde Art, eine Bindung zu jemandem aufzubauen“, meint Spillane.
Manche Paare mögen es vielleicht, ihre Gefühle mithilfe großer Gesten auszudrücken oder ihre neuen Partner:innen zu Beginn einer Beziehung mit enorm viel Aufmerksamkeit zu überschütten. Das kann gesund sein – vorausgesetzt, beide Partner:innen kommunizieren ganz offen und ehrlich miteinander und fühlen sich wohl damit, sagt Spillane.
„Wenn beide Partner:innen die Grenzen der jeweils anderen Person respektieren und effektiv kommunizieren, ist es durchaus möglich, Zuneigung und Liebe auf gesunde Art auszudrücken“, sagt sie.

Was sind Anzeichen für Love Bombing?

Love Bombing kann viele Formen annehmen; einige sind offensichtlicher als andere. Daher kann es schwierig sein, den Unterschied zwischen echter und aufgesetzter Zuneigung zu erkennen. Trotzdem gibt es einige verräterische Indizien, erklärt Spillane.

Die fünf Anzeichen von Love Bombing

– übermäßige Komplimente
– große Gesten und/oder teure Geschenke
– der Versuch, eine Beziehung sehr schnell voranzutreiben
– zahlreiche Anrufe und/oder Nachrichten im Laufe des Tages
– das Bedürfnis nach viel Aufmerksamkeit
Solche Warnzeichen in einer Beziehung zu erkennen – vor allem in einer neuen Beziehung –, ist sehr wichtig. Wenn du dir nicht sicher bist, wie authentisch die Gefühle deines Partners oder deiner Partnerin sind, solltest du diese Skepsis zuallererst kommunizieren. Wenn deine Sorgen abgewunken werden oder sich dein Gegenüber dem Gespräch zu entziehen versucht, könnte es an der Zeit sein, eure Beziehung ein wenig abzubremsen.

Wie geht man mit Narzist:innen in einer Beziehung um?

Werbung
Jede Beziehung ist anders – daher gibt es nicht die eine Herangehensweise an Beziehungen mit narzisstischen Menschen. Versuche auf dein Bauchgefühl zu hören; wenn sich etwas nicht ganz richtig anfühlt, solltest du das nicht einfach ignorieren. Lass dir Zeit und stürze dich nicht Hals über Kopf in die Beziehung, wenn du das nicht wirklich willst.
„Love Bombing kann schon als emotionaler Missbrauch klassifiziert werden“, meint Spillane. „Wenn jemand Angst davor hat, womöglich davon betroffen zu sein oder anderweitig von Partner:innen manipuliert zu werden, ist es sehr wichtig, mit einer vertrauten Person oder einem:einer Therapeut:in darüber zu sprechen.“

Bin ich von Love Bombing betroffen?

Dir der Anzeichen von narzisstischem Love Bombing bewusst zu sein, kann dir helfen, dem Kreislauf einer missbräuchlichen Beziehung zu entkommen. Wenn du dir selbst nicht sicher bist, ob du gerade von Love Bombing betroffen bist, geh lieber auf Nummer sicher und hole dir Unterstützung.
„In einer Beziehung zu stecken, in der Manipulation zum Alltag gehört, kann enormes Leid auslösen und sogar traumatisch sein“, betont Spillane. „Es ist wichtig, dass du mit einem Experten oder einer Expertin darüber sprichst, um mit deinem Leben vorankommen zu können.“
DashDividers_1_500x100
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

More from Relationships

R29 Originals

Werbung