ask a therapist

„Love Bombing“: So hilfst du betroffenen Freund:innen

Foto: Flora Scott.
Madelines sehr gute Freundin und Mitbewohnerin ist von „Love Bombing“ betroffen und weiß nicht, was sie tun soll. Für Madeline und ihre anderen Freund:innen ist es ganz klar, dass das Verhalten des Freundes ihrer guten Freundin kontrollierend und inakzeptabel ist. Er treibt langsam eine Kluft zwischen sie und ihren Freundeskreis, indem er sich weigert, an Veranstaltungen, bei denen alle dabei sind, teilzunehmen. Er macht sie immer wieder für alles verantwortlich, was schief läuft, ruft sie so lange an, bis sie abhebt, will immer wissen, wo sie ist, droht ihr mit seiner labilen geistigen Gesundheit, während er sie mit Geschenken überhäuft und ihr sagt, dass er sie mehr liebt, als es andere jemals tun würden. Ihr Selbstvertrauen ist wirklich angeschlagen, was ihren Freund:innen das Herz bricht. Dennoch will sie nicht mit ihm Schluss machen. Sie sagt, dass sie ihn liebt und nie jemand anderen finden würde, wenn sich sich von ihm trennen würde. Ihre Freund:innen fühlen sich machtlos, weil sie nicht wissen, wie sie sie unterstützen können. Sie wollen nicht, dass sie sich noch mehr zurückzieht, indem sie ganz ehrlich über dieses Thema mit ihr sprechen – aber wenn alles so weitergeht, könnte die Sache schrecklich enden, denken sie. Was sollte Madeline also am besten tun, um ihrer guten Freundin zu helfen?
Werbung
Dr. Sheri Jacobson, eine Psychotherapeutin im Ruhestand mit über 17 Jahren klinischer Erfahrung und Gründerin von HarleyTherapy.com, kann hier weiterhelfen.
Dr. Sheri Jacobson:
Love Bombing ist eine manipulative Verhaltensweise beim Dating. Betroffene werden dabei mit ganz viel Liebe und Zuneigungsbekundungen bombardiert, um ihr Verhalten zu ändern oder eine Veränderung herbeizuführen. Soweit ich weiß, wurde dieser Begriff früher in einem positiven Kontext verwendet: Er beschrieb Zuneigung, die ausgedrückt wird, um ein positives Ergebnis zu erzielen, insbesondere wenn es darum ging, die Ursachen für Probleme und Verhaltensschwierigkeiten von Kindern herauszufinden. Love Bombing im Sinne davon, jemanden (insbesondere Kinder) mit Zuneigung zu überschütten, um ihnen zu zeigen, dass jemand für sie da ist und sie liebt, ist hingegen etwas Positives und kann eine Möglichkeit sein, psychische Not und ein Gefühl von Isolation zu lindern.
Entscheidend ist, dass der materialistische Aspekt der heutigen Definition früher nicht wirklich mit Love Bombing in Verbindung gebracht wurde, da das nicht ausschlaggebend für echte Zuneigung ist. Als Love Bombing versteht man jetzt aber eher z. B. das Verhalten vom Tinder-Schwindler. Auch heutzutage handelt sich um eine wortwörtliche Liebesbombe, die Absicht hat sich jedoch geändert. Love Bombing wird als Manipulationsmittel eingesetzt und setzt sich außerdem aus etwas anderen Elementen zusammen als die frühere Definition: Der Ursprung der Aufmerksamkeit ist nicht unbedingt Zuneigung. Viel eher geht es darum, das Gegenüber mit Komplimenten, Schmeicheleien, Geschenken und Interesse zu überhäufen. Meiner Meinung nach ist das nur ein Name für eine Technik, die in missbräuchlichen Beziehungen eingesetzt wird.
Love Bombing entsteht also aus einer Mischung aus echten Gefühlen und Manipulation. Natürlich sind Dinge selten nur schwarz oder weiß, aber in der Situation, in der sich Madelines Freundin befindet, gibt es scheinbar manipulative Elemente. „Love Bomber“ sind häufig Menschen mit einem gestörten oder schwierigen Hintergrund, die dieses Verhalten oft anwenden, weil sie nicht wissen, wie sie Liebe sonst ausdrücken können. Für sie ist eine Beziehung gleichzusetzen mit dem Wunsch danach, die Aufmerksamkeit und Zuneigung eines anderen Menschen zu kontrollieren und sie mit manipulativen Mitteln für sich zu gewinnen.
Werbung
Das Szenario, in dem sich Madelines Freundin befindet, ist schwierig, und es gibt einige Dinge, auf die Madeline – und auch du, falls du in der gleichen Situation steckst – achten sollte, bevor der nächste Schritt gemacht werden kann. Im Folgenden verrate ich dir, wie du Freund:innen, die von Love Bombing betroffen sind, helfen kannst.
Love Bombing im positiven Sinne kommt vom Herzen, geschieht aber nicht zum Vorteil der Betroffenen, sondern ist im Interesse des Love Bombers und konsequent. Unabhängig davon, ob du in einer Beziehung bist oder solch manipulative Verhaltensweisen als Außenstehende:r beobachtest, sind Dinge wie Stimmungsschwankungen und plötzliche Verhaltensänderungen ein Warnsignal für die zwingende Form von Love Bombing. Wenn jemand an einem Tag sehr charmant ist und Komplimente macht und am nächsten Tag sehr abfällig über die andere Person spricht, ist das ein Warnsignal. Übermäßig viele Geschenke und eine starke materielle Ausrichtung können ebenfalls ein besorgniserregendes Zeichen sein. Nicht immer: Manche Menschen haben ganz einfach ein hohes Einkommen und geben gerne Geld aus – für sich und ihre bessere Hälfte. Wenn die Geschenke aber in keinem Verhältnis zum Einkommen des Love Bombers stehen, könnte das bedeuten, dass er:sie über seine:ihre Verhältnisse lebt und versucht, etwas mit diesen materiellen Dingen zu erreichen. Hör also am besten auf dein Bauchgefühl und deine Wahrnehmung. Wenn sich etwas falsch anfühlt, lohnt es sich, diesem Gefühl nachzugehen. Außenstehende können eher als Betroffene feststellen, ob es sich bei Verhaltensweisen um Love Bombing handelt, weil Letztere schließlich das Objekt der Zuneigung sind und es sehr leicht ist, von jemandem umworben zu werden und unter dessen Einfluss zu stehen.
Werbung
Wenn du selbst nicht direkt von dieser manipulativen Verhaltensweise betroffen bist, sondern ein:e Außenstehende:r bist, der:die helfen will, muss ich dich an dieser Stelle warnen. Das Ganze kann nämlich eine sehr, sehr schwierig Angelegenheit sein. Mach dich darauf gefasst, dass es dir möglicherweise nicht gelingen wird, deinen Freund:innen so zu helfen, wie du es vielleicht für richtig hältst. Wenn wir im Bann der Liebe stehen, werden unsere Hormone aktiviert und wir denken nicht so logisch wie sonst. Wenn wir verliebt sind, vermindert sich der Zugang zu unserem präfrontalen Kortex, dem Sitz der Vernunft. Und das kann zu einem Dauerzustand werden, der sogar dann noch bestehenbleibt, nachdem die Schmetterlinge der Anfangszeit verschwunden sie. Selbst wenn Love Bomber weniger Zuneigung an den Tag legen und irgendwann mehr negative als positive Verhaltensweisen zum Vorschein kommen, kann es sein, dass Betroffene von Love Bombing bleiben – in der Hoffnung, dass die Dinge wieder zu dem Zustand zurückkehren werden, in dem sie einmal waren. Das kann in einer sehr, sehr festgefahrenen Situation enden.
Erwarte also nicht unbedingt, dass sich nach einem Gespräch etwas ändern wird. Zumindest weißt du aber danach, dass du deine Meinung geäußert hast. Lass deine Freund:innen auf sanfte und liebevolle Weise wissen, dass sie dir am Herzen liegen, dass dir bestimmte Dinge in ihrer Beziehung aufgefallen sind und dass du sie wissen lassen möchtest, was du beobachtet hast und dich beunruhigt, weil dir ihr Wohlergehen eben so am Herzen liegt. Dann kannst du deine Freund:innen fragen, ob sie deine Beobachtungen teilen und wie es ihnen geht. Vermeide es so sehr wie möglich, wertend zu sein oder rüberzukommen. Zeig deine Zuneigung und teil der anderen Person mit, was dir aufgefallen ist. Betone, dass es sich um dabei um deine Sichtweise handelt und dass du dir Sorgen machst. Achte aber darauf, dass das Gespräch ein Dialog bleibt und nicht zu einer Bitte, einem Appell oder Befehl wird.
Werbung
Betroffene werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht schlecht reagieren, wenn du sehr behutsam beginnest und Halt machst, wenn es Anzeichen dafür gibt, dass sich die Person in Frage bedrängt fühlt. Oft werden Menschen in dieser Situation abwehrend. Wenn es sich bei dem Verhältnis um eine ernste Beziehung handelt, ist es sehr schwer, sich auf so eine Weise dagegen auszusprechen, die für Betroffene irgendwie nützlich sein kann. Mein Ratschlag lautet deshalb also: Geh sehr vorsichtig und langsam vor.
Darüber hinaus möchte ich dich dazu ermutigen, deine Freund:innen weiterhin genau so zu unterstützen, wie du es auch sonst tun würdest – wenn möglich. Wenn du normalerweise regelmäßig nach ihnen siehst, solltest du das auch weiterhin tun. Es kann sein, dass du keine Antwort erhalten wirst, wenn du ihnen schreibst – was natürlich die Dynamik der Freundschaft verändert. Hör aber trotzdem nicht auf damit. Vielleicht brauchen sie gerade jetzt ein bisschen mehr freundschaftliche Unterstützung als im Normalfall.
Natürlich gibt es eine Ausnahme: Wenn die Person in Frage stark gefährdet ist und es Anzeichen dafür gibt, dass häusliche Gewalt im Spiel ist. Wenn das Leben deiner Freund:innen in Gefahr ist, würde ich versuchen, deine Bedenken schneller deutlich zu machen. Ich würde viel energischer sein und vielleicht auch erwähnen, dass du ihnen gerne dabei helfen würdest, professionelle Hilfe zu finden. Viel Glück!

More from Sex & Relationships

R29 Originals

Werbung