Lockere Freundschaften sind viel wichtiger, als du denkst

Foto: Ashley Armitage.
Vor ein paar Jahren lautete mein Neujahrsvorsatz: Ich wollte eine bessere Freundin werden. Das zuzugeben, fällt mir schwer – denn es ist mir peinlich. Schließlich sollten wir von Natur aus gute Freund:innen sein, und für viele gilt das insbesondere für Frauen.
Obwohl ich zwar einige enge Freund:innen habe, auf die ich mich verlassen kann (und umgekehrt), hatte ich damals das Gefühl, einfach nicht genug dafür zu tun. Wenn ich mich so in der Welt romantischer Komödien umsah, bekam ich den Eindruck, wir schmiedeten zusammen nicht genügend spontane, lebensverändernde Pläne und machten gemeinsam nicht genug Nächte durch. Laut TikTok dokumentierten wir unsere Freundschaften einfach nicht ausreichend. 
Werbung
Nachdem ich aber über den Begriff „low-maintenance friendships“ – also „pflegeleichte Freundschaften“ – gestolpert bin, weiß ich heute: Meine Art, Freundschaften zu knüpfen und zu erhalten, ist vielleicht einfach weniger aufwendig. Klar kann eine erfüllende Freundschaft auch aus vierstündigen Telefonaten und ununterbrochenen WhatsApp-Verläufen bestehen. Für mich persönlich hört sich das aber ziemlich anstrengend an.
Pflegeleichte Freundschaften basieren nämlich auf dem gegenseitigen Verständnis dafür, dass eine Beziehung auch durch minimalen Kontakt aufrechterhalten werden, sogar gedeihen kann. Aber wo ist die Grenze zwischen „lockerer Freundschaft“ und „Ghosten“? Woran erkennst du eine gesunde pflegeleichte Freundschaft?
DashDividers_1_500x100

Anzeichen für eine positive pflegeleichte Freundschaft

Ihr macht genau da weiter, wo ihr aufgehört habt

Selbst wenn seit eurem letzten Treffen oder Gespräch sechs Monate (oder sogar ein paar Jahre) vergangen sind, wirkt sich diese Zeit nicht auf eure emotionale Nähe aus. Die Stimmung ist nicht so angespannt-peinlich wie zufällige Begegnungen mit Bekannten; ihr müsst nicht erst unangenehmen Smalltalk überwinden. Wenn euch eine gesunde pflegeleichte Freundschaft verbindet, fällt es euch leicht, euch wiederzusehen und direkt an eure bisherige Beziehung anzuknüpfen.

Ihr respektiert eure jeweiligen Grenzen und Alltagssituationen

Wenig zeitaufwendige Freundschaften sind nicht immer eine bewusste Entscheidung, sondern entstehen manchmal auch aufgrund der Umstände. Vielleicht entwickelt sich eure Beziehung auch zu einer solchen Freundschaft, weil eure Zeitpläne immer wieder kollidieren und das Leben manchmal eben auch einfach dazwischenkommt. Wenn ihr einander Verständnis und Respekt entgegenbringt und eure jeweiligen Lifestyles akzeptiert, kann eine pflegeleichte Freundschaft nicht nur sehr gesund sein, sondern euch sogar den Druck der Erwartungen nehmen, der in vielen Freundschaften mitschwingt.
Werbung
„Ich und meine Freund:innen treffen uns einmal rund alle zwei Monate. Und wenn wir mal keinen Kontakt haben, wissen wir alle, was da los ist: Wir sind alle mal beschäftigt. Wir wissen, dass wir auch alle unsere eigenen Leben außerhalb unserer Freundschaft führen“, meint die TikTokerin @honeychante dazu.
DashDividers_1_500x100

Anzeichen einer negativen lockeren Freundschaft

Deine Erwartungen an die Freundschaft werden nicht erfüllt

Verwechsle eine pflegeleichte Freundschaft nicht mit einer „Freundschaft“, die deine Bedürfnisse überhaupt nicht berücksichtigt. Das macht einen großen Unterschied! Bei lockeren Freundschaften geht es nicht darum, dass nur eine Hälfte Energie und Mühe investiert, sondern darum, dass sich alle Beteiligten gleich intensiv für die Freundschaft investieren.
„Viele Leute sind enttäuscht davon, wie wenig sie sich auf andere verlassen können. Irgendwann in deinem Leben hast du sicher auch mal etwas von einer Freundschaft erwartet und wurdest im Stich gelassen“, meint die TikTokerin @jaz.watt. „Daraus schlussfolgerst du vermutlich, dass du dich mit dem zufrieden geben solltest, was du bekommst – oder dass du von vornherein von anderen nicht viel erwarten solltest.“
„Ja, es gehört zu jeder Beziehung dazu, die eigenen Erwartungen zu kontrollieren“, erzählt sie weiter. „Eine Freundschaft hat aber auch gewisse Mindestanforderungen. Es gibt Dinge, die sollte man tun, um jemandem zu signalisieren, dass man mit ihm oder ihr befreundet sein will. Und wenn das nicht gegeben ist, solltest du diese Freundschaft auf jeden Fall infrage stellen.“

Ihr seid nicht füreinander da, wenn ihr es sein solltet

Trotz der Tatsache, dass diese pflegeleichten Freundschaften lockere Kommunikation und lange Phasen der Funkstille abkönnen, sollte dein:e lockere:r Freund:in sofort für dich da sein, wenn du ihn oder sie dringend brauchst. Vielleicht braucht er oder sie meistens rund eine Woche, um dir auf WhatsApp-Nachrichten zu antworten – sobald du aber in einer Krise steckst, solltest du dich darauf verlassen können, dass dir die andere Person im Zweifelsfall sofort zur Seite stehen würde. 
Werbung
„Ich glaube, wir tun uns damit selbst keinen Gefallen, wenn wir unsere Bedürfnisse innerhalb einer Freundschaft ignorieren“, meint @jaz.watt. „Es ist okay, gewisse Anforderungen und Standards zu haben und dir zu wünschen, dass dich andere Leute auf bestimmte Art behandeln. Das macht nicht zu einem anspruchsvollen Menschen.“
DashDividers_1_500x100
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

More from Relationships

R29 Originals

Werbung