Beauty In A Tik logo

Ein Nagel-Hack verspricht French Nails in 5 Minuten – ich habe ihn getestet

Foto: Jacqueline Kilikita.
Dank TikToks Besessenheit von allen 90er- und 2000er-Trends sind breite Strähnchen, Lipgloss oder mutige Lipliner-Looks gerade wieder überall. Der wohl beliebteste Nostalgie-Trend, der sich seit Jahrzehnten genau deswegen auch hartnäckig hält, feiert jetzt aber ein besonders cleveres Comeback: die French Manicure.
Im Frühling letzten Jahres sahen wir die dezenten Nagelspitzen vor allem in hübschen Pastellfarben; dieses Jahr kehrt der klassische Look aber zu seiner ursprünglichen Form – den weißen Spitzen – zurück. Und wer sich daran schon mal ausprobiert hat, weiß: French Nails sind nicht so leicht, wie sie aussehen. Wenn du keine superruhigen Hände hast, kann es schwierig sein, die präzise, makellose weiße Nagelspitze hinzubekommen. Genau da will aber ein Hack aushelfen, der gerade auf TikTok die virale Runde macht.
Werbung
Die TikTokerin Maria Zarkova hat sich eine besonders flotte Variante der French Manicure ausgedacht, bei der du einen Klecks weißen Nagellack auf die Fingerspitze (nicht den Nagel) aufträgst und dann deinen Nagel hineindrückst. Dadurch wird die Spitze des Nagels in Lack getunkt – und du hast French Nails, ganz ohne schmale Nagelpinsel oder eine sehr ruhige Hand. 

Und wie geht das Ganze?

Ich teste selten Nail-Art-Tutorials aus, weil das bei mir meist in einer Sauerei endet – aber dieser Hack wirkte auf mich simpel und schnell. Wie immer trug ich dazu erstmal den Nails.Inc Nailkale Superfood Base Coat (17,10 €) auf, um Verfärbungen zu verhindern und die Nageloberfläche zu glätten. Zur klassischen French Manicure gehören Nägel in einem Nude-Ton, also griff ich dafür zu einem hellen Rosa – zum Beispiel Pillow Talk-the-talk von Essie (7,95 €) – und lackierte die Nägel in zwei Schichten, um die helle Farbe aufzubauen.
Damit der Lack genug Zeit zum Trocknen hatte, wartete ich eine Stunde, bevor ich mich an die weißen French-Spitzen ranwagte. Dafür nahm ich Free Time is Me Time von Nails.Inc (10,40 €), trug einen dicken Klecks auf die Spitze meines Zeigefingers auf und drückte sanft meinen Daumennagel hinein. Diesen Schritt wiederholte ich für jeden Finger und nahm jedes Mal einen anderen Finger zum Reintunken.

Funktioniert der French-Nails-Hack von TikTok?

Erfolg! Naja, so halb? Der Hack schaffte es tatsächlich, mir French Tips zu zaubern – war aber nicht ganz so präzise, wie ich mir erhofft hatte. Ich musste dann doch mit dem Nagellackpinsel nachbessern, was eine ganz schöne Fummelarbeit war. Das Schlimmste war aber die Sauerei: Wie auf den Bildern zu erkennen ist, ist es enorm schwer, die Nägel beider Hände zu „french-tippen“, ohne dabei nicht nur das Nagellackfläschchen vollzuschmieren, sondern gleich auch noch meine Klamotten. Das stresste mich ein bisschen. Noch dazu musst du bei diesem Hack warten, bis die Nägel trocken sind, bevor du mit dem Nagellackentferner und einem Wattestäbchen eventuelle Flecken beseitigst; ansonsten riskierst du, die French Tips zu ruinieren. Ich saß also eine ganze Weile lang mit klebrigen Lackhänden da.
Werbung
Einige TikToker empfehlen in den Kommentaren zu dem Video, statt der Fingerspitzen einen kleinen Make-up-Schwamm oder Beauty Blender zum Eintunken zu verwenden. Angeblich ist die Sauerei danach kleiner. Das hat auch Maria selbst danach ausprobiert – und das Ergebnis ist sogar noch präziser. Trotzdem hast du am Ende eine ganze Menge Nagellack unterhalb deines Nagels. Der lässt sich nicht so leicht entfernen. 

Aber wie bekomme ich die French Nails sonst hin?

Ich bin ehrlich: Dieser Hack ist nichts für mich. Carla Opoku, Gründerin der Nagellack-Brand Cienna Rose, hat aber eine Lösung für mich. „Es kann schwierig sein, bloß mit normalem Nagellack schöne French Tips hinzubekommen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen Hack empfehlen würde, weil er ein bisschen rumsaut.“ Stattdessen setzt Carla für French Tips auf einen schmalen Pinsel. „Den tunke ich nicht ins Lackfläschchen, weil er sonst zu viel Lack aufnimmt, sondern kippe ein bisschen Lack auf eine Mischpalette oder Alufolie. Dadurch hast du mehr Kontrolle darüber, wie viel Farbe du mit dem Pinsel aufnimmst. Tunke ihn in die weiße Farbe und fang mit dem Auftragen am Nagelrand an. Führe ihn dann bogenförmig zur Mitte und wiederhole das Ganze nochmal von der anderen Seite, sodass sich die beiden Striche auf halbem Weg treffen.“ Wenn du das ausprobierst, empfiehlt Carla, den Pinsel ganz still zu halten (und ihn am besten gar nicht vom Nagel zu heben) und stattdessen langsam deinen Finger zu drehen, um die Kurve hinzubekommen. „Eventuelle Fehler kannst du mit einem in Nagellackentferner getränkten Zahnstocher ausbessern“, sagt sie. „Übung macht den Meister oder die Meisterin. Für manche Sachen gibt es keine Abkürzung!“
Werbung
Du hast überhaupt keine ruhige Hand? Dann gibt es andere Hilfsmittel für dich – zum Beispiel mondförmige Nagelsticker wie diese von Amazon (4,99 €), die als French-Nail-Schablone die Nagelspitze freihalten. Lass deinen Nude-Lack gut trocknen, bevor du die Schablone aufklebst; wenn du dann mit dem weißen Lack die Spitzen lackierst, schützt der Sticker den Rest des Nagels. Der Sticker landet danach im Müll, und du hast keine große Sauerei.
Es gibt so viele DIY-Nail-Art-Tutorials, die du ganz easy zu Hause hinbekommst. Und wenn nicht, buch dir eben einen Termin im Nagelstudio deines Vertrauens!
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Nails

R29 Originals

Werbung