Statt Pizza: Was du bei einem Kater wirklich essen solltest

Foto: Alexandra Gavillet.
Das erste, was du nach einer durchzechten Nacht isst, entscheidet maßgeblich über dein weiteres Wohlbefinden: Entweder wirst du deinen Kater los, bevor er Zeit hatte, sein vollstes Potential zu entwickeln oder du zerstörst deinen Verdauungstrakt für den Rest des Tages. Am besten hast du das rettende Hangover-Food nach dem Aufstehen (fast) direkt griffbereit, denn Einkaufen ist bei Schwindel und Übelkeit wirklich das Letzte, was man tun möchte. Du merkst: Das Essen vor und nach dem Feiern erfordert fast genauso viel Planung und strategisches Denken, wie die Fete selbst

Was hilft bei einem Kater nach der Party wirklich?

Doch welches Gericht sollte man nach einer wilden Partynacht in sich hineinschaufeln? Pizza? Burger? Oder doch lieber ein Bismarkbrötchen? Fakt ist, der menschliche Körper ist mit seinen zig Prozessen äußerst kompliziert zu verstehen, aber ein Versuch kann nicht schaden. Dann wird einem auch schnell klar, wieso manche Lebensmittel einfach nur besser darin sind, den Restalkohol aufzusaugen, andere hingegen in der Lage sind, den Kater tatsächlich zu bekämpfen.
Und so sieht die optimale Vorbereitung aus: „Esse vor dem ersten Drink eine vollwertige Mahlzeit, die genügend Kohlenhydrate, Fette und Proteine enthält“, rät Melissa Bailey, Ernährungsexpertin aus den USA. „So bekommt dein Körper alle nötigen Vitamine und Mineralstoffe. Besonders wichtig ist die Aufnahme von B-Vitaminen, denn diese sind wasserlöslich und werden beim Alkoholkonsum ausgeschwemmt“, so Bailey. „Die Fette und Proteine sorgen dafür, dass der Alkohol langsamer ins Blut gelangt. Und bitte nicht vergessen zu jedem alkoholischem Getränk mindestens ein Glas Wasser zu trinken, um den Körper vor der Austrocknung zu schützen!“
Bevor du also zum ersten Drink des Abends ansetzt, lies dir unsere Slideshow durch und bereite dich damit auch noch optimal auf den Tag danach vor – dein zukünftiges Ich wird es dir danken!

Mehr aus Körper