7 Fehler, mit denen du deinen Zähnen schadest

Foto: Brayden Olsen
Wir hoffen sehr stark, dass du als Erwachsene:r die Kunst des Zähneputzens beherrschst. Es gibt allerdings viele, weniger bekannte Dinge, die du tun kannst, damit deine Beißerchen weiß und gesund bleiben. Dazu ist vor allem ein effektiver Umgang mit Bakterien nötig.
„In deinem Mund befinden sich Hunderte von Bakterien“, sagt Zahnärztin Julie Cho. „Sie nutzen Zucker als Nahrung und produzieren Säure, die den Zahnschmelz angreift.“ Dein Speichel wirkt aber wie ein natürliches Bewässerungssystem, das die meisten davon wegspült, bevor sie irgendwelche Probleme verursachen können.
Das bedeutet also, dass alles, was die Menge an Zucker oder Säure in deinem Mund erhöht (z. B. zuckerhaltige Getränke) oder deinen Mund austrocknet (z. B. Schnarchen) deine Zähne schädigen kann, erklärt Dr. Cho. Außerdem kann all das zu üblem Mundgeruch führen.
Zum Glück erkennen Zahnärzt:innen Karies schon von Weitem. Zudem können sie dir dabei helfen, Wege zu finden, wie du weiterhin das tun kannst, was du gerne tust, ohne dabei dein Lächeln zu ruinieren.
Im Folgenden verrät Dr. Cho uns 7 überraschende Ursachen für Zahnprobleme und wie du diese Don’ts vermeiden kannst.

More from Body

R29 Originals