Warum du deine*n Ex nicht vergessen kannst

Foto: Rockie Nolan
Vergiss Take Me Out und First Dates. Genug mit erbarmungslosen Datingshows, die völlig Fremde für einen sehr unangenehmen Abend zusammenbringen. Weg mit all den cringy Fernseh-Blinddates im Restaurant! Neue Sendeformate wie Netflix' Back with the Ex und Eine Nacht mit dem Ex auf Vox stellen nämlich endlich ein allzu vertrautes Rätsel für Singles dar: Ist mein*e Ex aus gutem Grund ein Teil meiner Vergangenheit oder gibt es doch noch Hoffnung für unsere Liebesgeschichte?
Sowohl die Macher*innen von Back with the Ex (BwtE) als auch die von Eine Nacht mit dem Ex glauben anscheinend an Letzteres. Sie gehen sogar so weit, Ex-Partner*innen wieder zusammenzubringen, damit sie sich auch wieder ineinander verlieben könnten. Back with the Ex ist eine australische Sendung, die ehemalige Paare nach Jahren der Trennung wieder zusammenführt. Der Haken: Keine*r der beiden weiß vor der Show, welche Gefühle ihr Gegenüber noch für sie hegt. Dadurch ist ein erneutes Entfachen der alten Flamme alles andere als sicher. Bei Eine Nacht mit dem Ex wird sogar noch ein Schritt weiter gegangen: Die Paare bekommen die Chance sich nach der Trennung noch einmal auszusprechen. Dafür treffen sie sich in einer Wohnung, die mit Kameras ausgestattet ist, und verbringen dort eine Nacht zusammen. 
Werbung
Wie jeder gute Datingshow-Fan war ich auf Anhieb süchtig nach beiden Serien. Das Drama! Die Hintergrundgeschichten! Die reizende BwtE-Szene, in der Lauren enthüllte, dass ihr Ex-Freund Erik ihr 10.000 Dollar gab, um sie zu einer Brust-OP zu überreden! Ich fieberte mit den Paaren, die Zeit und Entfernung auseinander gerissen hatten. Diese Paare waren echt, mit einer echten gemeinsamen Vergangenheit. Und oft waren sie schon ein ganzes Leben zusammen gewesen, lange bevor die Kameras zu drehen begannen. Das hatte etwas sehr Machtvolles an sich.
Zwangsläufig veranlassten diese Shows auch mich dazu, mir Gedanken über vergangene Beziehungen zu machen. Mit welchem meiner Ex-Freunde würde ich gerne eine Nacht verbringen, um ihm gehörig meine Meinung zu sagen? Würde ich dem Charme einer vergangenen Zeit erliegen, wenn wir zu einer romantischen Safari entführt würden oder würde ich meine Taschen schneller packen, als er sagen könnte: „Nein, du hast nie zurückgeschrieben?!“
Obwohl es mehr als eine Datingshow braucht, um mich davon zu überzeugen, wieder einen meiner Ex-Freunde zu treffen, bin ich nicht die einzige, die sich öfter als gewollt ihre bisherigen Dating-Geschichten vor Augen hält. Was bringt uns dazu, zu unseren alten Baes zurückzugehen?

Was ist so verlockend an vergangenen Beziehungen?

„Das Ende einer Beziehung wirft wirklich grundlegende Fragen über uns selbst auf. Wer bin ich? Lag es an mir? Kann ich einfach nicht lieben oder geliebt werden?“, meint Psychotherapeutin Denise Dunne. „Der verflossenen Liebe gegenüberzustehen, gibt uns Hoffnung, dass wir endlich Antworten auf all unsere Fragen bekommen. Und vielleicht verliebt man sich ja dann wieder aufs Neue?“
Werbung
Vor allem durch Social Media sind die Fragen auch nach einer Trennung noch lange im Mittelpunkt unseres Denkens. Vielleicht seid ihr immer noch Facebook-Freund*innen. Vielleicht stalkt ihr euch sogar gegenseitig auf Instagram. So oder so, unsere Ex-Freund*innen sind immer nur einen Klick entfernt und es kann schwierig sein, über sie hinwegzukommen, wenn sich digitale Wege ständig kreuzen.
„Soziale Medien können die Auseinandersetzung mit einer Trennung zweifellos erschweren“, sagt Dunne. „In der echten Welt ist es nun mal schwieriger, immer zu wissen, was dein*e Ex gerade macht, aber durch Instagram und Facebook kann es sehr verlockend, scheinbar harmlos und vielleicht sogar manchmal unumgänglich sein, sich die Profile anzusehen.“
Foto: Rockie Nolan
Es gibt aber auch noch einen weiteren Grund, warum es so schwer fällt, auf den oder die Ex zu verzichten: „Die aktuelle Singlelandschaft ist so vielseitig“, sagt die Beziehungs- und Technologieexpertin Michelle Drouin. „Du kannst innerhalb von Minuten Hunderte von potentiellen Partner*innen kennenlernen. Aber zu viele Optionen zu haben, kann überwältigend sein. Außerdem vertrauen Menschen anderen aus dem Internet nicht so leicht. Bei früheren Partner*innen weißt du, was auf dich zukommt. Du musst nicht befürchten, dass die Person, mit der du dich triffst, völlig anders ist als im Onlineprofil beschrieben.“
Immer mehr Singles finden die moderne Partnersuche mühselig. Deshalb kann die Vertrautheit einer früheren Beziehung einen völlig neuen Reiz haben. Und das ist auch kaum verwunderlich: Eine Studie zur Dating-App Hinge fand heraus, dass 81% der Nutzer*innen noch nie eine langfristige Beziehung durch eine solche App gefunden haben. 54% fühlen sich nach der Nutzung einsam. Und nur einer von 500 Swipes führt zum Austausch der Telefonnummern. Das ist eine Menge Zeit, wenn man bedenkt, dass du nur den typischen Tinder-Smalltalk machst.
Werbung
„Das Hin- und Herschicken von Nachrichten über die immer gleichen Themen: Hey, wie läuft’s? oder Was machst du beruflich? All das fühlt sich wie eine Endlosschleife der Small-Talk-Langeweile und Oberflächlichkeiten an“, erklärt Drouin. „Manchmal wollen sich die Menschen sicher und geliebt fühlen oder einfach nur tiefgründigere Gespräche führen. Ex-Freund*innen bieten diese Art von Beständigkeit. Du kennst sie, also kannst du getrost auf all den Small Talk verzichten und gleich wieder in einen gemütlichen und intimen Rahmen schlüpfen.“

Nur einer von 500 Swipes führt zum Austausch der Telefonnummern.

„In unseren Sprechstunden beschweren sich viele Patient*innen darüber, dass ein Online-Dates oft gleich ablaufen und sich die Gespräche wie eine Wiederholung anfühlen. Deshalb langweilen sie sich und sind frustriert, wenn die Chemie nicht stimmt“, bestätigt Dunne. „In Kombination mit unserer natürlichen Neigung, frühere Beziehungen rückwirkend zu idealisieren, wenn wir uns einsam fühlen, zeigt sich, dass Online-Dating-Erfahrungen und der menschliche Wunsch nach intimer Bindung viele zurück in die Arme ihrer Ex-Freund*innen führt.“
Wenn sich die Ex-Partner*innen von Back With The Ex und Eine Nacht mit dem Ex zusammensetzen, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen, spürt man fast immer eine unverkennbare Echtheit und Verbindung zwischen den beiden. In einer Welt, in der es immer schwieriger wird, eine echte Vertrautheit zu erreichen, scheint so etwas die Zuschauer*innen zu begeistern.
Dann bleibt nur eine Frage übrig: Solltest du jemals wieder mit einem oder einer Ex zusammen kommen? „Manchmal trennen sich die Menschen aufgrund von Nichtigkeiten. Und manchmal heilt die Zeit alle Wunden“, sagt Drouin. „Wenn du dich aber aus schwerwiegenden Gründen getrennt hast und du weißt, dass diese Person nicht wirklich die richtige für dich ist, dann lass dich nicht verführen. Geh wieder raus und finde jemanden, von dem oder der du dich nie trennen willst.“
Werbung

More from Sex & Relationships

R29 Originals