11 Notizbücher & Journals – weil jetzt die perfekte Zeit für Selbst­re­fle­xi­on ist

Wenn es einen perfekten Zeitpunkt für ein wenig Selbstreflexion gibt, dann ist es ja wohl jetzt. Nicht nur, weil Corona so einige Dinge losgetreten hat und sich viele jetzt mehr Gedanken darüber machen, was ihnen wirklich wichtig im Leben ist (der Kontakt zur Familie, Treffen mit Freund*innen, die eigene körperliche und mentale Gesundheit etc.). Sondern auch, weil Themen wie Rassismus und Diskriminierung endlich die Aufmerksamkeit erhalten, die sie schon längst hätten erhalten sollen. Und besonders in Bezug auf Letzters müssen wir uns alle an die eigene Nase fassen, wie man so schön sagt.
Einer von vielen Schritten in die richtige Richtung kann es sein, sich erst Mal bewusst zu machen, welche Privilegien und Rechte man selbst hat. Dadurch lernen wir, nicht nur unser eigenes Leben mehr zu schätzen, sondern das Leben allgemein.
Ein Dankbarkeitstagebuch kann hier sehr hilfreich sein. Schreib dafür einfach jeden Abend drei Dinge auf, für die du an diesem Tag dankbar warst. Das können kleine Sachen sein wie die Sonnenstrahlen, die durch dein Fenster geschienen haben. Aber auch große, wie das du gesund bist, einen sicheren Job hast, gut bezahlt wirst, dir eine große Wohnung leisten kannst oder keine Angst haben musst, allein auf die Straße zu gehen oder mit der U-Bahn zu fahren. Wenn du möchtest, kannst du außerdem täglich aufschreiben, was dich zum Lachen gebracht hat und worauf du stolz warst.
Wenn du dir speziell zum Thema Rassismus Gedanken machen und an dir arbeiten willst, empfehle ich dir die Challenge #kritischeWeiß_heiten, bei der Josephine Apraku täglich zum Nachdenken anregende Fragen zum Thema White Privilege stellt. Die Antworten dazu sollen eigentlich bei Instagram gepostet werden, du kannst sie aber natürlich auch in deinem neuen Tagebuch festhalten – besonders, wenn sie etwas ausführlicher ausfallen.
Ansonsten kannst du dir auch fünf bis zehn Minuten täglich nehmen, um deine Ziele und Wünsche aufzuschreiben oder persönliche Probleme aufzuarbeiten. Für diesen Fall eignen sich vielleicht die geführten Notizbücher der folgenden Slideshow am besten. Aber natürlich tut's auch eines der hübschen Blanko-Hefte. Hauptsache ist, du nimmst dir regelmäßig Offline-Zeit nur für dich allein – um an dir zu arbeiten und um deine Gedanken, Gefühle und Emotionen zu ordnen.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Mind

R29 Originals