Haus im Horoskop: Was bedeutet das eigentlich?

Foto: Rochelle Brock.
Jede:r Astrologie-Anfänger:in kennt das Gefühl: Du öffnest dein Horoskop, ohne dir groß was dabei zu denken, und erwartest, darin kleine Indizien für die bevorstehenden Tage zu erfahren – und dann stolpert dein Hirn plötzlich über einen Satz: „Neptun wird im zehnten Haus deiner Karriere rückläufig.“ Äh, hallo, Error, Sekunde mal. Was genau sind denn diese Häuser, von denen dein Horoskop dauernd quatscht?

Keine Panik: Die 12 Häuser des Tierkreises sind zwar etwas komplexer zu verstehen als beispielsweise die Planeten, aber auch kein völlig undurchsichtiges Konzept. Und es lohnt sich: Ein besseres Verständnis davon hilft dir dabei, dein Horoskop und Geburtshoroskop besser zu verstehen. 

Laut der Astrologin Annie Heese beziehen sich die Häuser auf verschiedene Bereiche unseres Lebens – von den Beziehungen zu anderen Menschen bis hin zu persönlichen Meilensteinen. Das klingt erstmal ziemlich ähnlich wie die Rolle der Planeten in unserem Leben, aber hier nun der große Unterschied: Die Planeten repräsentieren verschiedene Charakteristika unseres Lebens (zum Beispiel in Kommunikations-, Handlungs- und Gefühlsdingen), wohingegen uns die Häuser verraten, in welchen Lebensbereichen wir diese Eigenschaften am intensivsten zu spüren bekommen (zum Beispiel bei der Arbeit, in der Beziehung oder auch in uns selbst). 

Die Planeten durchziehen die Häuser ebenso, wie sie auch Sternkonstellationen kreuzen, und hauchen den Häusern währenddessen ihre Energien ein. Wenn dein Horoskop also beispielsweise erwähnt, dass der „Neptun ins zehnte Haus der Karriere einzieht“, heißt das, dass dein Arbeitsleben, dein öffentliches Image und dein Gefühl für Struktur vom Neptun beeinflusst werden – dem Planeten der Träume, Intuition und spirituellen Heilung. Womöglich machst du dir dann also mehr Gedanken über deine Arbeit oder überlegst dir, wie dein Job deinen Lebenszielen entspricht.

Wenn du jetzt aber einen Blick auf dein Horoskop oder deine Sternenkarte wirfst und feststellst, dass eines deiner Häuser aktuell gar keine Planeten beheimatet, ist das kein Grund zur Sorge – ein unbesetztes Haus symbolisiert nicht, dass es in deinem Leben derzeit an etwas mangelt, sondern bloß, dass der Fokus derzeit nicht auf diesem Lebensbereich liegt. Ein Beispiel: Wenn momentan gar kein Planet in deinem zweiten Haus des Geldes verweilt, ist das kein Indiz dafür, dass du demnächst pleite bist, sondern deutet darauf hin, dass Finanzielles in nächster Zeit einfach keine große Rolle in deinem Leben spielen wird.

Bevor du dich aber guten Gewissens als Expert:in für die Planetenkonstellation in deinen Häusern bezeichnen kannst, musst du erstmal wissen, was jedes dieser Häuser repräsentiert. Mit Heeses Hilfe und der AstroTwins erklären wir dir im Folgenden jedes Haus des Tierkreises.