So sparst du Geld – je nach deinem Persönlichkeitstyp

Es war noch nie so wichtig wie heutzutage, unser Geld richtig zu verwalten und für unsere Zukunft vorzusorgen. Aber denjenigen von uns, die sich kaum an eine Hautpflegeroutine halten können, geschweige denn an ein Budget, kann das ganz schön schwerfallen. Falls du zu diesen Menschen gehörst, bist du damit aber alles andere als allein. Außerdem haben wir gute Neuigkeiten für dich: Deine Geldprobleme lassen sich aus der Welt schaffen, indem du deinen Umgang mit Geld auf deinen „finanziellen Persönlichkeitstyp“ abstimmst.
Unser Verhältnis zu Finanzen unterscheidet sich von Person zu Person und wir können unterschiedlich gut mit ihnen umgehen. Laut Clare Framrose, Leiterin für Sparkonten einer Bank, gibt es tatsächlich sechs verschiedene Finanzpersönlichkeiten, die viel über deinen Umgang mit Geld aussagen können.
Auch wenn du nicht darauf aus bist, dir ein beträchtliches Finanzpolster für Immobilien oder andere größere Investitionen zu sichern, lohnt es sich, deine finanziellen Gewohnheiten zu verstehen und den problematischeren Tendenzen zuvorzukommen, die dir in Zukunft sonst zum Verhängnis werden könnten.
Deinen eigenen finanziellen Persönlichkeitstyp zu verstehen, bedeutet, herauszufinden, welche Rolle Finanzielles in deinem Leben spielt, und diese Erkenntnisse zu nutzen, um jene Sparmethode zu finden, die am besten zu dir und deinem Lebensstil passt. Damit du erste Schritte in die richtige Richtung machen kannst, verrät Framrose uns, wie jede der sechs finanziellen Persönlichkeitstypen beim Sparen vorgehen sollte, und geht auf die psychologischen Erklärungen dafür ein.

More from Work & Money

R29 Originals