Das Sextoy, das deine Orgasmen noch besser macht

Foto: Natalia Mantini
Wenn du Lust hast, im Schlafzimmer etwas zu experimentieren und einen Ausflug in die aufregende Welt des Analsex zu wagen, könnten Analketten genau das Richtige für den Anfang sein.
Die auf den ersten Blick ziemlich witzig aussehenden Sextoys bestehen meist aus mehreren Kügelchen, die wie bei einer Perlenkette aneinander gereiht sind. Zwischen ihnen ist manchmal etwas Abstand, manchmal aber auch nicht. Mal sind alle Kugeln gleich groß, mal sind die klein am Anfang und werden dann zum Ende der Kette immer größer. Welches Modell du auch wählst, das Ziel ist immer, deine Empfindungen und deine Lust noch intensiver zu machen.
Laut Chelsea McCain von Adult Empire funktionieren Analkugeln und -ketten wenn sie im Körper sind wie eine Art Massagegerät. Doch so richtig spannend wird es, wenn du sie wieder entfernst: „Es geht gar nicht unbedingt darum, wie sich das Toy in dir drin anfühlt, sondern vielmehr um das Gefühl beim Herausziehen. Du kannst es beim Geschlechtsverkehr, bei der Masturbation oder kurz bevor du einen Orgasmus hast herausziehen und so die Empfindungen extrem verstärken.“
Neugierig, aber auch ein bisschen nervös? Keine Sorge. Wir haben Chelsea und Tino Dietrich, den CEO und Mitgründer von Ella Paradis nach Tipps für Anfänger*innen gefragt. Ihre Antworten verrate ich dir in der Slideshow.

More from Sex & Relationships

R29 Originals