7 Tipps für deinen nächsten jährlichen Gesundheits-Check

Auch wenn es dir dein voller Terminkalender nicht ermöglicht, öfters zu deinem Arzt oder deiner Ärztin zu gehen, geht es sich hoffentlich zumindest einmal im Jahr aus. Dr. Margarita Rohr, klinische Dozentin für Medizin an der NYU Langone Health, sagt, dass dein jährlicher Gesundheits-Check eine ausgezeichnete Gelegenheit ist, um sicherzustellen, dass du gesund bist und bleibst, und Krankheiten zuvorzukommen. Diese Chance solltest du nicht als selbstverständlich ansehen.
Abgesehen von der Möglichkeit, allgemeine Gesundheitsprobleme, die dir aufgefallen sind (z. B. dauerhafte Bauchschmerzen), an- und zu besprechen, ermöglicht solch eine Untersuchung es, potenzielle Krankheiten frühzeitig zu erkennen.
„Wenn eine Erkrankung in einem frühen Stadium entdeckt wird, kann so die Effektivität von Behandlungen gesteigert und Heilungschancen erhöht werden“, sagt Dr. Rohr.

Durch einen jährlichen Arztbesuch kannst du auch eine engere Beziehung zu deinem Arzt oder deiner Ärztin aufbauen. Das macht es einfacher, um Hilfe zu bitten, wenn du sie brauchst.
Was während der Untersuchung passiert, hängt von deinem Alter, deinem Geschlecht, deiner persönlichen Krankheitsgeschichte und deiner Familienanamnese ab. Im Allgemeinen, sagt Dr. Rohr, werden deine Größe, dein Gewicht, dein Body Mass Index (BMI), dein Blutdruck, dein Puls, deine Atemfrequenz und deine Temperatur gecheckt. Manchmal wird auch die Brust oder das Becken untersucht.
Die Checks, die du benötigst, können von einer Vielzahl von Faktoren abhängen. Eines solltest du aber auf jeden Fall wissen: Nichts ist zu peinlich, um es mit deinen Ärzt:innen zu besprechen. Diese haben wahrscheinlich schon alles Mögliche gesehen und gehört. Außerdem sind dafür da, damit du all die Bedenken, die du hast, äußern kannst.
„Manchen Menschen ist es unangenehm, Probleme mit dem Stuhlgang oder andere Dinge wie Harninkontinenz, Impotenz, Libidoverlust, Depressionen und körperliche Misshandlung – um nur einige Beispiele zu nennen – anzusprechen“, sagt Dr. Rohr. „Ärzt:innen können dir aber Rat zur Lösung dieser Probleme geben und diese behandeln, wenn möglich.“
In diesem Sinne haben wir hier einige Tipps und Fragen für deinen nächsten jährlichen Gesundheits-Check zusammengestellt, damit du das Meiste aus diesem Termin herausholen kannst und – das Allerwichtigste – gesund bleibst.

More from Body

R29 Originals