Es gibt jetzt vegane, hartgekochte Eier & das hat es damit auf sich

Photo: Danny Kim
Die Massen an pflanzlichen Eier-Alternativen, die es heutzutage gibt, machen es Veganern leichter, ohne das Hühnerprodukt auszukommen. Tofu und Kichererbsen dienen als Alternative für die gerührte Variante und es gibt haufenweise Möglichkeiten, ohne Ei zu kochen, indem man beispielsweise Chiasamen und Aquafaba verwendet. Für die faulere Fraktion gibt es zudem auch geeignete Ersatzmittel im Supermarkt.
Jedoch gab es für Veganer keinen Weg, das geliebte, hartgekochte Ei genießen zu können – bis jetzt. Doch dank einer Gruppe italienischer Student*innen können Pflanzenliebhaber schon bald in den tierlosen Genuss von gefüllten Eiern, Eibrötchen, Eiersalat und Ostereiern kommen, denn sie haben eine Version des klassischen, hartgekochten Eies entwickelt, wie der Food Navigator berichtet. Wie das geht?
Werbung
Die jungen Erfinder*innen haben eine Mischung aus proteinreichen Hülsenfrüchten, Pflanzenölen, einer Gelierung und veganem Salz ausgetüftelt und in die klassische Form gebracht. Das Produkt ist nebenbei noch frei von Cholesterin und Gluten. Die Student*innen der Universität von Udine haben anderthalb Jahre in die Entwicklung gesteckt und mit Firmen gesprochen, die bereits „in den nächsten Wochen“ an dem Erwerb des Patentes interessiert sind. Hoffen wir mal, dass dies pronto geschieht, sodass alle Veganer schon bald ihren Sonntagsbruch mit dem neuen It-Ei aufpimpen können.
Bis dahin haben sie noch die Möglichkeit, sich an diesem Alternativ-Rezept versuchen. Betonung liegt hierbei auf: versuchen…
Hier gibt es noch mehr News für Veganer:

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals