Von früh bis spät: Talisa auf der Wiesn zwischen Flechtfrisuren & Bier

Platten auflegen, die eigene Kleidersammlung verkaufen und nebenbei noch Zöpfe flechten. Gibt es eigentlich irgendetwas, das Talisa Brunengraber aka. i_am_taliska nicht kann? Die junge Münchnerin hängt meist zwischen Plattenspielern, Fotokulissen und Alltagsstress ab. Ganz nach dem Motto „even the sky is not the limit“ fällt der jungen Unternehmerin immer wieder etwas Neues ein, bei der sie ihren kreativen Spirit ausleben kann.
Aktuell steckt sie all ihre positive Energie in das Projekt the_braidery. O'zopft is’! Und da muss wenigstens die Frisur sitzen, wenn schon der Rest des Outfits bald nach Bier stinkt. Also ab zur Theresienwiese, denn da wird von geschulten Girls geflochten, was das Zeug hält.
Tali nahm uns, kurz bevor der ganz Wiesn Wahnsinn am Wochenende startete, mit in ihren Alltag. Stress und Pannen vorprogrammiert. Denn das Zelt stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Doch Gott sei Dank hat Superwoman genug Zauber um all das Chaos weg zu lächeln.
Das könnte dich auch interessieren:

R29 Originals