Hundemüde? So tankst du neue Kraft & Energie.

Foto: Michael Beckert
Manchmal fühlt es sich so an, als gäbe es einfach nicht genug Kaffee, Banger-Tracks von Rihanna oder Nickerchen auf der Welt, um den ganzen Tag für ausreichend Energie zu sorgen. Wenn es gelegentlich dazu kommt, ist es auch nicht weiter schlimm. Wenn du aber ständig erschöpft bist, ist das ein Grund zur Sorge und du solltest etwas dagegen tun.
„Wenn du aufwachst und dich nicht ausgeruht fühlst, du den ganzen Tag über groggy und müde bist oder zwischendurch immer wieder einmal ungewollt einnickst, ist das ein Problem“, sagt Dr. Lawrence Epstein, medizinischer Leiter klinischer Schlafmedizin am Brigham and Women's Hospital und Sprecher der American Academy of Sleep Medicine. In manchen Fällen kann Müdigkeit ein Anzeichen für ein ernsthafteres Gesundheitsproblem sein. In den meisten Fällen ist sie aber bloß auf Schlafmangel zurückzuführen, erklärt Dr. Epstein.
Was kannst du also tun, um neue Kraft und Energie zu tanken, wenn du wirklich, wirklich müde bist? „Es gibt keinen wirklichen Ersatz für zu wenig Schlaf“, sagt Dr. Epstein. Leider ist es auch nicht immer möglich, dich kurz hinzulegen, wenn du nicht ausreichend geschlafen hast. Deshalb sind wir manchmal gezwungen, Wege zu finden, um zurechtzukommen, bis wir endlich wieder zu Bett gehen können.
Hier sind einige Tipps – abgesehen von Schlaf selbst –, die dir dabei helfen werden, nachts besser zu schlafen und dich tagsüber energiegeladener zu fühlen.

More from Mind

R29 Originals