6 Tipps gegen Food Koma, die dir beim nächsten Mittagstief helfen

Foto: Michael Beckert.
Eigentlich bist du ja schon satt, aber es ist einfach zu lecker. Oder es ist noch was da. Oder im Restaurant kommt noch ein Gang. Oder du dachtest, dass du mehr Hunger hattest, als es tatsächlich der Fall war. Oder es gibt noch ein Dessert.
Egal was die Situation ist, danach folgt eigentlich immer dasselbe Szenario und es ist in der Regel leider nicht mehr so angenehm wie das leckere Essen: Food Koma ist ein Phänomen, das wohl die meisten kennen werden. Nach einer deftigen Mahlzeit oder einem ausgedehnten Menü fühlst du dich einfach nur müde, schlapp und außer Stande, noch irgendwas zu tun. Am liebsten würdest du jetzt einfach nur die gemütlichste Jogginghose anziehen und dich aufs Sofa verziehen. Doch manchmal hast du nach dem Essen noch eine Verabredung oder der halbe Arbeitstag liegt noch vor dir. Da ist die Couch einfach keine Option. Wir haben 6 Tipps, die dir helfen können, deinen Magen etwas zu entlasten, deine Verdauung auf Vordermann bringen oder dich einfach nur kurz zu entspannen.

Mehr aus Diet & Nutrition

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.