Intime Bilder zeigen die Liebe stillender Frauen zu ihren Kindern

Foto: Lansinoh/ Tina Boyadjieva
Ich habe keine Ahnung, was die normalste Sache der Welt sein könnte. Vielleicht Atmen oder doch eher trinken? Stillen würde ich so oder so in die Top 15 einordnen. Immerhin ist der weibliche Körper dafür vorgesehen, es ernährt das Baby, sorgt für Geborgenheit und schafft eine einzigartige Verbindung. Hat mir zumindest meine Mama erzählt.
Vom 1. bis 7. Oktober ist Weltstillwoche. Davon wissen unzählige stillende Mütter auf der Welt zwar höchstwahrscheinlich nicht mal, trotzdem zelebrieren sie die meistens überlebenswichtige Nähe zu ihrem Säugling jeden Tag. Das Unternehmen Lansinoh, das Produkte für Mütter anbietet, widmet dem Thema eine Bilderstrecke, die intime Momente zwischen Mutter und Kind einfängt. Tina Boyadjieva aus Bulgarien, die ihr Handwerk in Italien gelernt hat, ist für die Aufnahmen verantwortlich. Für ihre Arbeit als Fotografin hat sie ihre Karriere in der Finanzbranche hinter sich gelassen.
Jetzt hat sie intime Bilder von stillenden Müttern auf der ganzen Welt eingefangen. In unserer Slideshow findet ihr eine Auswahl aus China, Südafrika und Sri Lanka!
Und wie ist es eigentlich in Deutschland in der Öffentlichkeit zu stillen? In gewissen Berliner Kaffeeläden ist es nicht gern gesehen. In Zeiten von #freethenipple erscheint das gerade in einem hippen Mitte-Kontext minimal absurd. Wir haben bei Model Doreen Schumacher @doee mal nachgefragt:
„Man gewöhnt sich relativ schnell daran und hat dann seine Tricks, wie es sich gut anfühlt und es easy funktioniert. Jedoch ist und bleibt es eine Mission, die richtige Position zu finden und sich dabei nicht einsauen. Es ist einfach das Praktischste der Welt und man entschleunigt dabei automatisch, weil man eben nebenher nichts anderes machen kann.”
Schumacher ist mit ihrem Sohn Dillon auch viel gereist. In Kapstadt oder LA wurde der kleine Mann sogar schon gestillt:
„Eigentlich war da ,wo wir hingereist sind, immer alles wie in Deutschland. Ich denke allerdings, dass es zum Beispiel im arabischen Raum weniger gern gesehen wird.
Mittlerweile gibt es zum Glück an jedem neuen Flughafen Stillecken und Zimmer, in die man sich zurückziehen kann.”
Die intimen Aufnahmen von Momenten voller Liebe, Glück und Vertrautheit gibt's in unserer Slideshow!

Mehr aus Körper

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.