Wieso jedes Sternzeichen eine Saison hat & was sie bedeutet

Photographed by Rochelle Brock.
Jedes Sternzeichen steht einen Monat pro Jahr im Mittelpunkt, denn dann steht die Sonne in diesem Zeichen. Seit dem 21. Januar und noch bis zum 19. Februar steht sie beispielsweise im Wassermann und anschließend rückt sie weiter in das Zeichen Fische.
Durch die warme, kraftvolle Energie, die der Himmelskörper mit sich bringt, fühlen sich viele Menschen in ihrem Geburtsmonat besonders stark, enthusiastisch und wohl in ihrer eigenen Haut. Aber das bedeutet im Umkehrschluss nicht, die Sonne hätte keinen Effekt auf die Menschen, bei denen sie gerade nicht im Sternzeichen steht. Wir alle fühlen den Einfluss des Zentralgestirns – egal, wo es sich aktuell befindet.
Werbung
Du kannst dir die Sonne gut als eine Art Spotlight vorstellen, das von einem Zeichen zum anderen wandert und es für einen Monat zum Hauptakteur macht. Oder anders gesagt: Wenn die Sonne in einem bestimmten Sternzeichen steht, ahmen alle anderen Zeichen dessen Charakterzüge nach. Manche Menschen konzentrieren sich dann auch auf die Lebensbereiche, die generell mit dem dominierenden Sternzeichen assoziiert werden.
Ein Beispiel: Steht die Sonne im Krebs, sind viele Menschen sensibler und feinfühliger – besonders, wenn es um die innersten Gedanken und Wünsche geht. Das Hauptthema des Wasserzeichens (seine Emotionalität) wirkt sich also auch auf alle anderen aus und kann für den Drang sorgen, sich mehr mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen. Im Vergleich dazu versorgt uns der direkt auf die Zeit des Krebses folgende Monat mit der leidenschaftlichen Energie, die wir von seinem Sternzeichen, dem Löwen, kennen. Nachdem der Krebs also tiefe Gefühle in uns wachgekitzelt hat, kann der Löwe für einen belebenden, stärkenden Wechsel sorgen. Diese deutlich aktivere Phase empfinden manche Menschen als befreiend, andere wiederum als anstrengend.
Kurz gesagt: Nur weil die Sonne in einem bestimmten Sternzeichen steht, heißt das nicht automatisch, nur dieses Zeichen hätte einen Monat lang einen krassen Vorteil oder müsste sich bestimmten Herausforderungen stellen.
Die Bewegung der Sonne kann sich auf uns alle positiv oder negativ auswirken und bestimmte Themen in unserem Leben in den Fokus rücken. Wenn du dich das nächste Mal also zum Beispiel besonders emotional fühlst, das für dich aber eher untypisch ist, könnte es sein, dass die Sonne gerade in den Krebs getreten ist. Diese Erklärung hilft dir dann vielleicht dabei, deine Situation besser durchzustehen, weil du weißt, dass das alles in ein paar Wochen schon wieder ganz anders aussehen kann.
Video:
Werbung