10 Influencerinnen mit Akne, die „Schönheit“ neu definieren

Wir wir inzwischen alle wissen, sind Social Media nicht immer gut fürs Selbstbewusstsein. Natürlich predigen wir alle immer schön #selflove – durch Filter, problematisches Marketing und fehlende Diversität ist es aber manchmal schwer, sich der Vergleichskultur komplett zu entziehen. Und das gilt insbesondere für unsere Haut.

Die sozialen Netzwerke können ein wahres Wunderland der Make-up-Inspiration und Beauty-Tipps und -Tricks sein, über die wir ansonsten wohl nie gestolpert wären (hi, Selbstbräuner als Lipliner?!); trotzdem präsentiert sich der Großteil der Leute online mit strahlendem Teint und porenfreier Haut, kein Pickel weit und breit.

Der Realität entspricht das natürlich überhaupt nicht. Die meisten von uns schlagen sich mit dieser oder jener hautbedingten Unsicherheit rum; insbesondere, weil von Instagram, TikTok und Co. der Druck ausgeht, unsere Haut zu „perfektionieren“. Dabei ist die Haut natürlich ein komplexes, fleißiges Organ, das sich im Laufe des Lebens verändert und dabei eben auch manchmal Unreinheiten, Ekzeme und andere „Probleme“ mit sich bringt. Genau deswegen ist es wichtig, dass wir uns aktiv mit Menschen umgeben – ob nun on- oder offline –, die ganz offen mit dieser Realität umgehen.

Zum Glück nimmt die #skinpositivity-Bewegung immer mehr an Fahrt auf, und inzwischen gibt es eine ganze Menge Beauty-Blogger:innen, die ihre echte Haut völlig unverschämt und ungeschönt mit der Welt teilen. Von denen, die für die #freethepimple-Bewegung eintreten bis hin zu denen, die beweisen, dass Make-up und Beauty nicht nur von aknefreier Haut getragen werden „darf“ – hier kommen 10 hautpositive Influencerinnen, die deinen Social Feeds ein bisschen Realismus einhauchen. 

More from Beauty

R29 Originals