Hält dich sexueller Perfektionismus im Schlafzimmer zurück?

Foto: Karen Sofia Colon.sch
Perfektionismus ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das von „eher gesund“ bis „nicht so gesund“ reichen kann. Oft ist die Rede von dem Bedürfnis, am Arbeitsplatz oder in sozialen Situationen alles „richtig“ machen zu wollen. Selten hören wir aber von Perfektionismus im Schlafzimmer. Um diese Form ein wenig besser zu verstehen, haben wir uns mit Laura Miano unterhalten, einer Sexualtherapeutin und Gründerin von Posmo, einem Unternehmen, das Sextoys herstellt.

Was genau ist sexueller Perfektionismus?

Sexueller Perfektionismus ist ein Überbegriff für eine Art von Leistungsdruck. Er kann verschiedene Formen annehmen. Meistens führt er auf den Druck zurück, beim Sex auf eine bestimmte Weise aussehen oder etwas Bestimmtes tun zu müssen. Das können Dinge sein wie unerwünschte Gedanken, die dich aus dem Moment reißen (z. B. Unsicherheiten in Bezug darauf, wie dein Körper aussieht), das Bedürfnis, unbedingt alles perfekt machen zu müssen (ob du z. B. auch ja „richtig“ stöhnst) oder unnötiger Stress, beim Sex um jeden Preis zum Höhepunkt zu kommen.
Werbung
Eine Studie zeigt, dass sich sexueller Perfektionismus am häufigsten auf diese vier Arten zeigt: selbstorientiert, das heißt, die Person stellt sehr hohe Anforderungen an sich selbst; partner:inorientiert, das heißt, die Person hat sehr hohe Erwartungen an ihre:n Partner:in; von Partner:innnen vorgeschrieben, das heißt, die Person ist der Meinung, dass ihr:e Partner:in sehr viel von ihr erwartet; und gesellschaftlich vorgeschrieben, das heißt, die Person empfindet einen gesellschaftlichen Druck, sich auf eine bestimmte Art und Weise im Schlafzimmer zu benehmen.
Die Studie untersuchte, wie sich sexueller Perfektionismus insbesondere auf Frauen auswirkt und die von Partner:innen vorgeschriebene Form auf das allgemeine Wohlbefinden und die Zufriedenheit beim Sex auswirkt. Bei der Befragung von 366 Frauen im Alter zwischen 17 und 69 Jahren zeigte sich, dass Teilnehmerinnen, die der Meinung waren, ihr:e Partner:in erwarte sexuelle Perfektion, eher unter sexuellen Funktionsstörungen, Ängsten und einem geringeren Selbstwertgefühl litten. Diese Faktoren beeinträchtigten auch ihre Zufriedenheit mit ihrem Sexleben.

Warum ist sexueller Perfektionismus schlecht?

An dem Wunsch, dass sexuelle Erfahrungen gut sein sollen, ist nichts auszusetzen. Das ist dein gutes Recht und du solltest dich nicht mit weniger zufriedengeben. Wenn du dich aber aufgrund von Perfektionismus im Schlafzimmer nur darauf konzentrierst, wie Sex sein sollte, anstatt ihn zu genießen, wird die Sache zu einem Problem.
Im Grunde genommen wird so aus etwas, das eigentlich Spaß machen sollte, Arbeit – vor allem, wenn du dazu neigst, dir selbst und/oder deinem Partner oder deiner Partnerin gegenüber sehr kritisch zu sein.

Warum streben wir nach Perfektionismus im Schlafzimmer?

Wir alle neigen dazu, bestimmte Dinge perfekt machen zu wollen. Dieser Wunsch kann von dem Bedürfnis herrühren, die Kontrolle über eine Situation haben zu wollen oder dass eine sexuelle Erfahrung genau so ablaufen soll, wie wir es uns vorstellen oder erhoffen. Das ist allerdings nicht sehr realistisch. Wie Miano sagt, kann sexueller Perfektionismus auch auf den Wunsch nach Akzeptanz oder sogar aus früheren unangenehmen Erfahrungen zurückgeführt werden.
Werbung
„Menschen mit perfektionistischen Tendenzen wurde in ihrer Kindheit vielleicht implizit beigebracht, dass sie bestimmte Standards erfüllen müssen, um Liebe, Akzeptanz oder Zuneigung zu erhalten, z. B. ein Elternteil, das distanziert oder streng ist, wenn sich das Kind in der Schule schwertut“, sagt sie.
„Vielleicht handelt es sich dabei um etwas, das alle möglichen Lebensbereichen betrifft. Möglicherweise hast du aufgrund von negativen früheren sexuellen Erfahrungen auch die Angst verinnerlicht, dass dein:e Partner:in das Interesse verlieren, Intimität aus dem Weg gehen oder keinen Bock mehr auf Sex haben könnte, wenn deine ‚Leistung‘ im Bett nicht gut genug ist.“

Sollten wir sexuellen Perfektionismus über Bord werfen?

Es geht darum, dich wohl genug zu fühlen, um im Bett herumexperimentieren und herauszufinden zu können, was du magst. Um deine perfektionistischen Tendenzen zu überwinden, solltest du dir über deine Bedürfnisse klar werden und sie deinem Partner oder deiner Partnerin mitteilen. So könnt ihr beide ohne Druck Spaß im Schlafzimmer haben.
Denk daran, dass das Leben zu kurz ist, um sexuelle Erfahrungen nicht in vollen Zügen zu genießen. Das Streben nach Perfektion hindert dich nur daran, herauszufinden, was dich sonst noch antörnt – eine Entdeckungsreise, die nur möglich ist, wenn du akzeptierst, dass Perfektion in Sachen Sex fehl am Platz ist.

More from Wellness

R29 Originals

Werbung