Von asexuell bis polyamor: Lexikon der sexuellen Orientierung

Design: Isabel Castillo Guijarro
Beim Begriff „sexuelle Orientierung“ denken die meisten wahrscheinlich erst Mal nur an die vier bekanntesten Formen – lesbisch, schwul, hetero- und bisexuell – und an die Abkürzung LGBT: lesbian, gay, bisexual und transgender (wobei transgender die Geschlechtsidentität und nicht die sexuelle Orientierung beschreibt). Manche wissen vielleicht auch, dass am Ende des Akronyms häufig noch ein Q steht, das für queer steht, seit Kurzem auch immer öfter ein –IA für inter- und asexuell. Bevor wir uns hier aber verhaspeln, gehen wir noch einmal zurück auf Anfang.
Ihren hohen Bekanntheitsgrad haben diese Wörter den Medien zu verdanken, denn hier werden sie besonders oft verwendet – wobei oft immer noch zu selten ist. Im wirklichen Leben ist das Spektrum der sexuellen Orientierung nämlich deutlich größer und es ist höchste Zeit, dass wir über darüber reden. Nachfolgend haben wir eine Übersicht mit einigen der wichtigsten Begriffe und ihren Definitionen zusammengestellt. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wir werden sie regelmäßig updaten. Schließlich verändert sich unsere Sprache ständig, sie wird inklusiver und das betrifft natürlich auch die Begriffe der sexuellen Orientierung.

More from Sex & Relationships

R29 Originals