Das sind die besten Porno-Suchmaschinen für deine Vorlieben

Sich für einen Typ von Porno zu entscheiden, kann zeitaufreibender sein, als bei Netflix eine Dokumentation zu finden, die man noch nicht kennt. Da geht schnell mal die Lust flöten. Auch wenn wir dir nicht sagen können, welche Porno-Genres dir gefallen werden – das musst du schon mit dir und deinem Libido vereinbaren –, können wir zumindest bei der Suche nach den besten, einvernehmlich gedrehten Pornofilmen im Netz helfen.
Bei der Bandbreite an bereits existierendem Content, gibt es für jedes Interesse eine oder zwei oder auch drei Websites. Du musst nur wissen, was du suchst und wo das zu finden ist. Ob auf einer Mainstream-Seite, einer Plattform, auf der echte Paare beim Sex gezeigt werden oder doch eine Queer-freundliche Seite, wir haben die besten Porno-Suchmaschinen für jegliche Art von Vorliebe parat. So musst du, wenn du das nächste Mal mitten in der Nacht aufwachst nicht mehr „zwei Frauen, die sich am ganzen Körper anfassen, das aber auch toll finden“ googlen. Stattdessen kannst du ganz einfach durch unsere Liste scrollen und selbst entscheiden, welche Seite die richtige für dich ist – der Porno-Gott hat nämlich wirklich etwas für jede noch so schmutzige Vorliebe kreiert.
Werbung
Noch mehr Sex-Themen findest du hier:
1 von 15
Arts Erotica

Bei Arts Erotica dreht sich alles um die Romantik. Der Claim „romantische Pornos für Paare“ ist Programm aber du kannst die Filmchen auch alleine genießen. Neben der einfühlsamen Spate, gibt es auch Kategorien wie „soft“, „frauenfreundlich“ und „geschmackvoll“, die das Thema Sex aus einer künstlerischeren Perspektive und mit dem Fokus auf weiblicher Lust aufgreifen. Alle Clips auf "Arts Erotica" sind gratis.
2 von 15
Girls Out West

Du bist auf der Suche nach tollem Girl-on-Girl-Content oder weiblichen Solo-Pornos? Dann bist du bei der australischen Seite Girls Out West genau richtig. Dort findest du eine Sammlung an Pornos, die täglich geupdated werden. Der Content ist „von Frauen produziert”. Eine monatliche Mitgliedschaft kostet zwischen 5 und 30 Euro, abhängig von der Dauer des Abos.
Werbung
3 von 15
Bright Desire

Das Ziel dieser Seite ist es, Pornos neu zu erfinden und auf den ersten Blick schaffen die Macher es sogar. Bright Desires anonyme Gründerin, „Ms. Naughty“ macht, wie sie es nennt, thinking porn und will den Zuschauern helfen, ihre Fantasien zu erforschen und dabei trotzdem kritisch zu denken. Du kannst durch Filme von Darsteller-Pärchen, experimentellen Kurzfilmen und Solo-Videos browsen und die Filme sehen, die die „Feminist Porn Awards“ im Jahr 2015 mit einer Nominierung würdigte.
4 von 15
Bellesa

Die Seite, die von einer „Community von mutigen Frauen“ erschaffen wurde, hilft Besuchern sich zurechtzufinden, indem sie ihre Videos in Kategorien wie „soft“, „intense“ und „rough“ gliedern. Zusätzlich gibt bei Bellesa Fotos und Gifs und der ganze Content kommt ohne erniedrigende Tags aus, die man auf den meisten Seiten findet.
5 von 15
Lady Cheeky

Begonnen hat Lady Cheeks als Tumblr Blog und featurete hübsch gemachte Pornos mit Body-Positivity-Charakter. Jetzt kann man auf der Seite viele Gifs finden, aber die sind alles andere als Softcore. Man kann über die Seite darüber sogar ein NSFW Coloring-Book bestellen.
6 von 15
Burning Angel

Kennst du die Porno-Queen Joanna Angel, ihren Ehemann Small Hands und ihr Team an tätowierten, blauhaarigen Babes? Dann ist Burning Angel mit seinen Punk, Emo und Goth Girls genau die richtige Plattform für dich. Los geht es bei 30 Euro pro Monat.
7 von 15
CrashPadSeries.com

Natürlich kannst du lesbische Pornos überall im Netz anschauen aber die Darstellung von gleichgeschlechtlichen Frauenfilmchen auf Mainstream-Seiten neigt dazu etwas hetero zu sein. Wenn du Clips von Queer-Regisseur*innen und –Darsteller*innen sehen möchtest, kostet es dich hier 25 Euro im Monat.
Werbung
8 von 15
Erika Lust Films

Die schwedische Regisseurin Erika Lust kennst du vielleicht schon aus der Netflix-Serie „Hot Girls Wanted“. Ihre Filme sind aus der gefühlvollen, weiblichen Perspektive gedreht und sogar User-Content findet einen Platz auf der Seite. So zeigt die Serie XCollection beispielsweise liebevoll umgesetzte, von Nutzern eingereichte, sexuelle Fantasien.
9 von 15
Parody XXX

Manchmal möchte man sich selbst beim Pornos gucken nicht so ernst nehmen und ein wenig rumalbern. Das geht bei Parody XXX, denn die Seite liefert nicht jugendfreie Parodien wie Hairy Twatter oder Game of Bones: Winter Is Cumming. Du bist kein Fantasy Fan? Keine Sorge, du findest hier sogar Erwachsenenversionen von TV-Shows wie Sex and the City.
10 von 15
TRENCHCOATx

„Betreuter Schmutz“ oder auch „curated smut“, so beschreiben die Macher von Trenchcoatx ihren Content selbst. Dort findest du alles von hetero-Pornos bis Gender-Fluidity. Es wird sich genauso gut anfühlen, eine von Frauen geführte Seite zu unterstützen, wie das gleichzeitige Anfassen, versprochen. Das alles gibt es zu einem Preis von ca. 22 Euro/Monat.
11 von 15
Snapchat

Wer braucht einen Computer, wenn man doch Pornos auf dem Handy sehen kann? Nutze die App entweder, um deinen liebsten Darsteller*innen zu folgen oder um deiner*m Liebsten sexy Snaps zu senden. So kommt ihr schon auf dem Weg nach Hause in Stimmung.
12 von 15
Pornhub

Pornhub ist quasi die Levi’s Jeans der Pornobranche: ein echter Klassiker. Egal, wie alt du bist, welche sexuelle Orientierung oder Vorlieben du hast, bei Pornhub wird jeder fündig. Es gibt dort umsonst die gesamte Bandbreite an Filmchen zu sehen: von heterosexuellen Blümchensex oder homosexuellen Gruppensex-Videos bis hin zu harten Fisting-Clips.
Werbung
13 von 15
Reddit

Moment mal, ist Reddit nicht eine Plattform, auf der man alle möglichen Game of Thrones Fan-Theorien besprechen kann? Auch, aber es ist eben noch viel mehr als das. Auf sogenannten „SubReddits“ wie GoneWild kann man in eine überraschend feministische Welt der Pornografie eintauchen. Viele dieser Fotos und Videos wurden von Frauen hochgeladen und produziert. Selbst für Leseratten gibt es erotische Literatur und das alles gratis.
14 von 15
Kink.com

Bekannt ist Kink.com besonders für BDSM und Bondage-Pornos und ist somit für Fans von Leder und Peitschen genau das richtige, denn man bekommt dort einen Submission-Kanal, (einvernehmliche) Erniedrigungen und vieles mehr zu einem Preis von etwa 40 Euro pro Monat geboten.
15 von 15
Make Love Not Porn

Was für eine romantische Message. Auf dieser Seite werden echte Lover beim echten Liebesspiel gezeigt. Die Filmchen sind so real, dass es schon mal vorkommen kann, dass eine Katze auf das Bett springt oder die Paare aufgeregt nach einem Kondom suchen. Trotzdem ist der Sex echt heiß! All diejenigen, die von Mainstream-Pornos, die unmöglich scheinende Positionen zeigen und das Thema Analsex als easy darstellen, angenervt sind, sind hier an der richtigen Adresse. Doch man wird auch auf Kategorien stoßen, die man eventuell noch nicht kennt, wie beispielweise pegging. Jedes Leih-Video kostet 5 Dollar und steht dem Nutzer danach drei Wochen lang zur freien Verfügung.
Werbung

Mehr aus Sex & Relationships

Watch

R29 Originals