Lange Strümpfe feiern gerade ihr Revival – so stylst du sie

Die 2020er haben in Sachen Fashion schon jetzt einiges durchgemacht. Einige der Trends, die uns seit mittlerweile zwei Jahren begleiten, sind absolut verständlich, andere hingegen… weniger. Und obwohl sich 2021 modisch quasi fast alles um kontroverse Footwear und überflüssige 2000er-Accessoires drehte, steht im Frühjahr ’22 ausgerechnet die schlichte klassische Socke im Rampenlicht. Auf den Runways, in Social-Feeds und Stores: Vor dem guten, alten Strumpf gibt es aktuell kein Entkommen.  
Und damit meinen wir keine High-Fashion-Versionen mit Designer:innen-Monogramm (obwohl wir zu denen natürlich auch nicht Nein sagen würden). Hier geht’s um die alltägliche Baumwollsocke, die du für ein paar Euros im Zehnerpack bekommst – und gerade an Hollywoods Promi-Füßen ein echtes Streetstyle-Revival feiern. 
Werbung
Wie kam das? Das haben wir ursprünglich dem Lockdown zu verdanken. Als die Welt von der ersten Coronawelle überrannt wurde, wurden gemütliche Socken plötzlich unverzichtbar. Weil wir ans Haus gebunden waren, uns aber doch nicht komplett jeglichen Trends entziehen wollten, holten wir uns modische Inspiration bei sportlichen Stilikonen wie Prinzessin Diana. Collegejacken, Radlerhosen und Oversized-Sweater à la 90er-Athleisure dominierten unsere Lockdown-Looks – und weil Schuhe da kaum eine Rolle spielten, setzten sich Socken und Kniestrümpfe modisch durch, die eigentlich eher an Väter erinnerten, die sich wenig für Ästhetik interessieren. 
Auf diese Socken verzichteten wir dann aber nicht, sobald wir das Haus endlich wieder öfter verließen. Schließlich waren wir auf den Geschmack gekommen, wie sich „bequem“ wirklich anfühlt.  
An Zoë Kravitz, Bella Hadid und Style-Blogger:innen in aller Welt wurden die Strümpfe schnell zum Trend und bahnten sich ihren Weg in unsere Alltagslooks, kombiniert mit Sneakern, flachen Schuhen, klobigen Sandalen und sogar Plateaus. So entstanden Outfits, die wir vor der Pandemie wohl nie getragen hätten – wie ein neutraler Sweatsuit mit Slippern, kombiniert mit weißen Strümpfen. 
Vielleicht spiegelt das Ganze eine größere Veränderung in der Modewelt wieder, in der hyperfunktionale Pieces (wie 90er-Athleisure) harmonisch mit vermeintlich „harten“ Alltagslooks für außer Haus verschmelzen. 
Die Pandemie hat unsere Kleiderschränke auf den Kopf gestellt. Die Fluttore haben sich geöffnet, und im Trendkreislauf prallen modische Extreme immer mehr aufeinander. Strümpfe sind einfach eine Methode, beide miteinander zu verknüpfen – und weil es dazu keine Regeln gibt, ist ihr Styling unglaublich easy. Tagsüber tragen wir sie am liebsten mit klobigen Sneakern und Midi-Kleidern, abends mit Riemchen-Heels und Minirock, ganz à la „Olivia Rodrigo im Weißen Haus“. 

More from Fashion

R29 Originals

Werbung