Lust auf ein Fußtattoo? Wir zeigen dir die besten Stellen

Es ist soweit: Du willst dir endlich dein erstes Tattoo stechen lassen. Lange hast du hin- und herüberlegt, aber nun bist du dir ganz sicher. Du bist bereit. Jetzt ist nur noch die Frage, was soll es werden und wo soll es hin. Gar nicht mal so leicht, denn schließlich wirst du das Motiv dein ganzes restliches Leben mit dir herumtragen – es sei denn, du lässt es dir irgendwann weglasern, aber wir wollen nicht zu pessimistisch sein.
Was die Körperstelle angeht, hätten wir auf jeden Fall einen Tipp für dich: die Füße. Warum? Weil es nicht so offensichtlich oder aufdringlich ist. Außerdem kannst du dein neues Tattoo im Notfall vor Mutti supereasy verstecken. Und sollte doch irgendetwas schiefgehen (der oder die Tattoo-Artist verschreibt sich oder die Linien des minimalistischen Tiny-Tattoos verschwimmen zu einem großen Klecks), ist der Schandfleck wenigstens nicht für alle sichtbar auf dem Arm.
Ob auf beiden oder nur auaf einem Fuß, dem Fußrücken, der Innen- oder Außenseite oder aber unter dem Fuß: In der Slideshow stellen wir dir die unterschiedlichen Tattoostellen vor und geben dir gleich noch eine Portion Motiv-Inspiration mit auf den Weg.

Mehr aus Beauty