Die wildesten Fan-Theorien zum Finale von Stranger Things, Staffel 4

Foto: bereitgestellt von Netflix.
Achtung: Spoiler zum ersten Teil von Stranger Things Staffel 4 direkt voraus!
Zu sagen, Staffel 4 von Stranger Things sei schon ein bisschen chaotisch gewesen, wäre total untertrieben: Elfi musste sich mit dem Verlust ihrer Kräfte abfinden, Will tat sich mit seiner Sexualität schwer, und Hopper war gar nicht wirklich gestorben, sondern chillte einfach in Russland. Und dann kam das Blutbad: In den mitunter gruseligsten und brutalsten Szenen, die uns Stranger Things bisher serviert hat, erlebten wir mit, wie ein Kind nach dem anderen Vecna zum Opfer fiel, dem neuen Bösewicht der Staffel. Schließlich erwischte es auch Max – die nur dank der Macht der Musik entkam. Steve und Nancy tauschten intensive Blicke aus. Oh, und es stellte sich raus, dass 001 Vecna ist und Elfi das Portal in die Schattenwelt geöffnet hat. Puh. Kommst du noch mit?
Werbung
Inzwischen hat sich der Staub ein bisschen gelegt. Der erste Teil von Staffel 4 ist schon ein paar Wochen alt, und es wird Zeit, den so richtig zu verarbeiten, bevor es am 1. Juli mit „Ausgabe 2“ weitergeht. Wenn du also – wie wir – seitdem nochmal zu Staffel 1 zurückgegangen bist, um alle Story-Bruchstücke zusammenzupuzzeln, hast du jetzt vielleicht ein paar Theorien dazu, wie es wohl weitergehen könnte. Da bist du nicht allein: Das Internet ist voller plausibler Fan-Theorien. Und schließlich haben die Macher der Serie, die Duffer-Brüder, schon offen betont, dass Vecna schon seit Staffel 1 geplant gewesen sei – wer weiß also, was sonst noch in den bisherigen Staffeln angedeutet wurde, ohne dass wir es mitbekommen haben?
Also schnapp dir deinen Aluhut: Es ist Zeit für ein paar wilde Spekulationen. Wir haben im Folgenden die kreativsten Fan-Theorien zu Stranger Things, Staffel 4, Volume 2 gesammelt – von der plausibelsten bis zur bizarrsten.

1. Vecna hat Will in Staffel 1 entführt

Die Duffer-Brüder haben bereits bestätigt, dass Vecna von Anfang an geplant war. Die Vermutung liegt also nahe, dass Vecna auch schon in Staffel 1 mitspielte. Uns wurde anfangs glaubhaft gemacht, Will sei vom Demogorgon entführt worden; nach heutigem Wissensstand ist es aber wahrscheinlicher, dass es Vecnawar. Wenn du dir die Szene von damals nochmal ansiehst, scheint sich das sogar zu bestätigen: Als Will in der ersten Episode von seinem Fahrrad fällt, läutet im Hintergrund eine Uhr – dieselbe Uhr, die Vecnas Opfer hören. Wir würden das hier nicht mal mehr als „Theorie“ bezeichnen, sondern fast schon als Tatsache.
Werbung
@twistedinc Stranger Things theory! May contain S4 spoilers. Who I think really took Will!#strabgerthings4 #strangerthings #strangerthingstheories ♬ Stranger Things - Kyle Dixon & Michael Stein

2. Die Schulberaterin arbeitet mit Vecna zusammen

Wir wissen, dass Vecna es auf traumatisierte Kinder abgesehen hat. Aber woher sollte er wissen, auf welche Kinder das zutrifft? Genau hier kommt die Schulberaterin ins Spiel. Aufmerksamen Fans ist aufgefallen, dass Miss Kelly eine Uhren-Kette trägt – und Vecna nutzt eine Uhr, um seine Opfer zu quälen. Noch dazu hat die Kette die Form eines Schlüssels; Miss Kelly könnte also Vecnas metaphorischer „Schlüssel“ zum Erfolg sein. Du bist noch nicht überzeugt? Sie hat außerdem vorher mit allen Opfern gesprochen, kennt ihre Traumata und weiß, dass sie alle dieselben Symptome zeigen. Es kann also gut sein, dass Miss Kelly a) Vecna mit Informationen versorgt oder b) selbst von Vecna besessen ist. Vielleicht ist Therapie (zumindest an dieser Schule) also doch nicht die beste Idee

3. Eddie wird sich selbst opfern

Die Darsteller:innen von Stranger Things haben Staffel 4 selbst schon als die „Game-of-Thrones-Staffel“ bezeichnet – und wofür ist Game of Thrones vor allem bekannt? Genau: Tod. Wir sind uns sicher, dass irgendjemand in dieser Staffel stirbt, und halten Eddie für die wahrscheinlichste Wahl. Überleg mal: Stranger Things neigt dazu, liebenswürdige Charaktere einzuführen, nur um sie dann in derselben Staffel wieder umzubringen – denk nur an Bob oder Alexi. Und wenn wir berücksichtigen, wie sehr Eddie uns allen ans Herz gewachsen ist, liegt die Vermutung nahe, dass er in ernster Gefahr sein könnte. Ein Trailer zu Staffel 4 könnte uns schon jetzt einiges über Eddies Schicksal verraten: In einer Szene spielt er in der Schattenwelt Gitarre. Wir wissen inzwischen, dass Musik dabei helfen kann, dem Mord durch Vecna zu entgehen. Es kann also sein, dass Eddie Gitarre spielt – vielleicht sogar Nancys Lieblingssong –, um jemandem das Leben zu retten. Eddie hat auch schon selbst gejammert, er sei ein Feigling, der vor Gefahr immer davonrenne. Damit wäre das jetzt der perfekte Zeitpunkt, um seinen charakterlichen Handlungsbogen abzuschließen, indem er sich opfert.
Werbung

4. Steve wird ins Gras beißen

Ja, wir wissen, dass uns der zweite Teil der Staffel sicher noch einige Tode bescheren wird – aber es reichteinfach nicht, „nur“ Eddie zu töten. Wir brauchen einen dramatischeren Tod, und @jadenrbricker zufolge würde unser aller Liebling Steve Harrington das perfekte Opfer abgeben. Wenn du mal drüber nachdenkst, ergibt das durchaus Sinn: Steve ist bloß der „Babysitter“ der Gruppe, wodurch sein Tod die Handlung kaum aus der Bahn werfen würde. Außerdem ist uns auch Steve inzwischen total ans Herz gewachsen, weil er seit Staffel 1 zu so einem guten Menschen geworden ist – mitunter durch seine Liebe für Nancy. Es ist also plausibel, dass er sich für sie opfern könnte. Noch dazu wurde er gerade von einer Horde dämonischer Fledermäuse gebissen. Seine Chancen stehen also… nicht so gut. Sorry, Steve-Stans, ihr solltet langsam ins Lager #Ronance wechseln!

5. Will ist tot, Baby

Yup, die dritte Todestheorie: Für Eddie und Steve sieht es schon nicht so gut aus, aber auch Will könnte es erwischen. Seit Staffel 1 hat er jede Menge durchmachen müssen: Erst hing er in der Schattenwelt fest, dann wurde er von einem Dämon besessen, und dann vergaßen auch noch alle seinen Geburtstag. Auch in Staffel 4 wurde Will bisher größtenteils vernachlässigt und/oder ignoriert, obwohl er Mike doch einfach nur sein Gemälde geben wollte. Laut den Gesetzen fiktiver Storys wird er also sterben.
Reddit-User u/snowballdance argumentiert so: „Ich habe viele Diskussionen auf Twitter darüber gelesen, dass Noah Schnapp [der Darsteller von Will] ein Foto von sich selbst mit einem Gurt gepostet hat. Obwohl ich mir sicher bin, dass viele Stunts so ein Gurtzeug erfordern, sind sich viele Leute sicher, dass dieser Gurt bedeutet, dass er in Volume 2 Vecna zum Opfer fällt. Immerhin ist er genauso traumatisiert wie Vecnas restliche Opfer.“
Werbung
„Finn Wolfhard [der Darsteller von Mike] hat erzählt, das Mike ‚aktiv wird, als jemand in Gefahr ist, den er liebt‘. Noah hat außerdem scheinbar gesagt, Wills bisher traurigste Szene käme in Staffel 4. Dafür habe ich aber keine Quelle gefunden.“
Also, du hast es hier zuerst gehört: Will wird ge-vecna-t. Und leider kennt wohl auch niemand aus der Gruppe seinen Lieblingssong, um ihn zu retten; sie sind alle zu sehr mit ihren eigenen Leben beschäftigt. Unsere Vermutung: Nach Wills Tod wird Mike das Gemälde auspacken und ein romantisches Bild von ihnen beiden entdecken. Wow, wir wollen jetzt schon ein bisschen heulen.

6. Will Byers wird der Bösewicht in Staffel 5

Falls Will in Teil 2 von Staffel 4 wie durch ein Wunder doch nicht sterben sollte, wird er eindeutig in Staffel 5 zum Bösewicht. In Staffel 1 bezeichnet Joyce ihn als „sensibles Kind“; genau so wurde auch Henry Creel (alias Vecna) beschrieben. Es gibt einen Grund dafür, dass Will nach seinem Trip in die Schattenwelt noch immer am Leben ist: Vecna hat in Will einen Gleichgesinnten erkannt. In Staffel 2 schlüpfte schließlich schon mal ein Dämon in Wills Haut, und der Junge hat zu viel Zeit in der Schattenwelt verbracht, um keine bleibenden Schäden davonzutragen. 
Aber damit nicht genug: Wir haben ja schon spekuliert, Wills Gemälde könnte eine Liebeserklärung an Mike sein. Wenn du aber genau hinsiehst, erinnert das Bild eher an die Felsenlandschaft der Schattenwelt. Weil er in dieser Staffel noch mehr vernachlässigt wird als vorher, wären wir nicht überrascht, wenn er den Verstand verliert, zur dunklen Seite der Macht wechselt und ein Gemälde fabriziert, das den Tod seiner Freund:innen in der Schattenwelt prophezeit. Plus: Wenn Will nicht insgeheim böse ist, wieso stammen die Schattenwelt und ihre monströsen Bewohner:innen dann sonst quasi direkt aus seinem Lieblingsspiel? „Leute, Lust auf ein bisschen Dungeons & Dragons?“
Werbung

7. Eddie ist 010

Ein beiläufiger Spruch von Eddie in der ersten Folge der Staffel hat eine der kreativsten Fan-Theorien befeuert – die, dass er Patient 010 sei. Allein die Tatsache, dass er als Kind kurze Haare hatte, sei ein Beweis dafür, dass er eins der Kinder aus dem Labor sei. Noch dazu trägt er immer eine Armbanduhr – unter der sich eindeutig sein Patienten-Tattoo verberge.

8. Vecna ist Elfis Vater

Die wildeste Stranger-Things-Theorie behauptet, Vecna sei Elfis leiblicher Vater. Und tatsächlich wissen wir bisher wirklich sehr wenig dazu, wie Elfi ihre Kräfte bekam (abgesehen davon, dass an ihrer Mutter experimentiert wurde). 
Reddit-User u/ashietree schreibt dazu: „Ihr wollt mir echt erzählen, Brenner hat durch seine Untersuchung von 001 so schnell rausgefunden, wie er künstlich ein paar telekinetische Babys erschaffen kann? Das wäre sicher ganz schön finster für Stranger Things, aber was, wenn er ein paar Frauen/Testsubjekte (inklusive Elfis Mutter) mit der DNA von 001 künstlich befruchtet hat?“
An der Theorie könnte tatsächlich was dran sein: Elfis Mutter nahm 1969 immerhin an den Experimenten teil, und Elfi wurde 1971 geboren – das heißt also, sie könnte während des Experiments gezeugt worden sein. Das würde auch erklären, wieso 001 so daran interessiert war, Elfi zur Flucht zu verhelfen und ihre Feind:innen zu töten, und wieso sich ihre Kräfte so sehr ähneln. Vielleicht ist sie tatsächlich sein Kind – und das wäre der „Ich bin dein Vater“-Plottwist unserer Generation!
DashDividers_1_500x100
Hast du selbst noch irgendwelche Stranger-Things-Theorien? Schreib sie in die Kommentare!
Ausgabe 2 der vierten Staffel von Stranger Things ist ab dem 1. Juli auf Netflix zum Streamen verfügbar.

More from TV

R29 Originals

Werbung