Euphoria bringt Stirnbänder von früher zurück: Juhu! (größtenteils)

Foto: freundlicherweise zur Verfügung gestellt von HBO.
Du musst kein Fan der Serie sein, um zu wissen, welch wichtige Rolle Make-up in Euphoria spielt. Die Make-up-Künstlerin der Show, Donni Davy, ist unglaublich, und jedes einzelne Element -– von Maddys Double Winged Eyeliner bis zu Cassies knallpinkem Rouge, das ihren leicht manischen Geisteszustand widerspiegelt – ist sowohl wunderschön anzusehen als auch zweckmäßig. Was zu Beginn der zweiten Staffel aber immer mehr Aufmerksamkeit erregt, sind die Haar-Styles der Darsteller:innen.
In der Premiere der zweiten Staffel taucht Maddy (Alexa Demie) mit dem wohl unbequemsten (und nicht ganz ungefährlichen) Haar-Accessoire, an das wir uns noch aus unserer Jugend erinnern, auf einer Silvesterparty auf: dem Zick-Zack-Reifen. Die leitende Haardesignerin Kim Kimble zeigt uns eine Nahaufnahme von Maddys Frisur, die durch das gestyltem Babyhaar besonders cool aussieht.
Werbung
Euphoria bringt aber nicht nur der Zick-Zack-Reifen zurück. Im weiteren Verlauf der Staffel kriegen wir nämlich ein weiters Haar-Accessoire von früher zu sehen, an das ich mich persönlich viel lieber erinnere und das uns Maddy in der zweiten Folge zeigt: das klassische Stirnband der 90er aus weicher, dehnbarer Baumwolle. HBO postete kürzlich einen Clip auf TikTok, im dem ein Fan sagt, dass Maddies Look mehr Screen Time verdient hätte, und 10,4 tausend andere stimmten zu. Ihr grüner Bikini und das seitliche gebundene Umhängetuch von Romé gefallen mir zwar auch gut, aber das breite schwarze Stirnband ist mein Lieblings-Accessoire in dieser Staffel.
Refinery29 Assistant Editor Nadia Ebrahim
Das Comeback des Stoff- oder Baumwollstirnbands spricht auch für einen größeren Trend, der sich in unseren eigenen vier Wänden abspielt: Leichtigkeit, Komfort und Einfachheit haben nur Vorrang vor konsequentem Hitze-Styling. Laut der Hairstylistin Kindale Godbee ermöglichen Stirnbänder es manchen von uns, ihr natürliches Haar einfacher zu stylen. „Trends kommen, gehen und kommen wieder zurück“, erklärt sie. „In Sachen Haaren kehren wir gerade zu unseren Wurzeln zurück und feiern natürliche Strukturen.“ Stirnbänder oder Haargummis sind einfach nur Add-ons.
Auch wenn es Momente gibt, in denen ein Föhn und ein Lockenstab unverzichtbar sind – vielleicht am Wochenende oder für einen besonderen Anlass – entscheiden sich viele von uns unter der Woche jetzt häufiger für einfachere Wash-and-Go-Styles (Wash-and-Zoom-Meetings trifft es wahrscheinlich eher).
Laut Nadia Ebrahim, Assistant Editor bei Refinery29, ist ein klassisches Stoffhaarband der Schlüssel zu einer unkomplizierten Zoom-Frisur, die deinen Haaren gleichzeitig eine wohlverdiente Pause bietet. „Mein natürlich getragenes Haar zu stylen ist sehr zeitaufwendig und mühsam, daher ist eine Perücke sehr praktisch“, erklärt sie. Die Perücke, die sie trägt, ist von Ali Express, kleberfrei und mit einem Stirnband versehen. Ebrahim hebt hervor, wie praktisch sie ist. „Ich stecke einfach mein Haar zu einem Dutt zusammen, ziehe einige Babyhaare heraus, setze die Perücke wie einen Hut auf und schon kann ich loslegen.“
Wenn ich mein langes Haar mit meinem dehnbaren oldschool Stirnband zurückziehe – meins ist gebatikt und nicht schwarz und ein weiteres Haaraccessoire in meiner Sammlung seit Corona –, kann ich in meine Schmachtlocke am Ansatz und meine fliegende Haarsträhnen verdecken, wann immer ich meine Haare lufttrocknen lasse. Dieser Look ist eine willkommene Abwechslung zu meiner Haarklammer und ein Mode-Comeback, das mich nostalgisch macht – und das ist genau das, worum es bei Euphoria geht.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Hair

R29 Originals

Werbung