Von Merz bis Trump: Diese Politiker*innen waren dem Coronavirus ausgesetzt

Photo: Andrew Harrer/Bloomberg/Getty Images.
Die Corona-Pandemie hat unser Leben, so wie wir es kennen, zum Stillstand gebracht. Immer mehr Menschen sind mittlerweile zwangsweise oder freiwillig in Quarantäne. Mit dieser Maßnahme soll sich das Virus langsamer verbreiten. Auch viele Politiker*innen und Staatsoberhäupter bleiben mittlerweile lieber in den eigenen vier Wänden und regeln alle wichtigen Angelegenheiten über Video-Konferenzen.
Weil COVID-19 eine neuartige Krankheit ist, wissen die Regierungen der Welt noch nicht so richtig, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Das Virus hat sich mittlerweile auf mindestens 121 Länder ausgebreitet – in Deutschland sind bis Mittwoch knapp 10.000 Fälle registriert worden. Da aber derzeit nur noch kritische Verdachtsfälle und Menschen der Risikogruppen den Test machen dürfen, kann man die genaue Zahl der Infizierten leider nicht ermitteln.
Werbung
Auch die Führungsmächte sind davor nicht geschützt. Einige haben in den letzten Tagen und Wochen bestätigt, dass sie positiv auf das Virus getestet wurden. Andere warten noch ihre Testergebnisse ab. Am 11. März gab der kanadische Premierminister Justin Trudeau bekannt, dass seine Frau Sophie sich infiziert hat, nachdem sie an einer Charity-Veranstaltung in London teilgenommen hatte. Zwei Tage später berichteten die US-Medien, dass auch Ivanka Trump nach einem Meeting mit dem australischen Innenminister Peter Dutton positiv getestet wurde. Dutton selbst bestätigte seinen positiven Test am 13. März.
Welche weiteren Politiker*innen und Abgeordnete getestet wurden und/oder sich gerade in Quarantäne befinden, haben wir dir hier aufgelistet. Diejenigen, an deren Name ein Sternchen ist, zeigen auch Symptome von COVID-19.

Staatsoberhäupter

Präsident Jair Bolsonaro (Brasilien): Der brasilianische Präsident ließ sich testen, nachdem der Test von seinem Pressesprecher Fabio Wajngartens positiv ausfiel. Laut den lokalen Medien, war auch sein Test positiv, doch der Präsident leugnet das Ergebnis und behauptet, er wäre negativ gewesen. Am Montag wiederholte er ihn. Laut eigenen Angaben des Politikers ist dieser negativ.
Präsident Donald Trump (USA): Auch Präsident Trump ließ sich wegen Fabio Wajngarten testen, da er ihn noch vorher in Mar-a-Lago empfangen hatte. Zwar glaubte der Präsident nicht daran, er könnte sich infiziert haben, aber er machte am Sonntag trotzdem den Test. Das Ergebnis: negativ.
Premierminister Justin Trudeau (Kanada): Trudeaus Frau Sophie Grégoire wurde vor kurzem positiv auf das Virus getestet. Deshalb entschied sich der Premierminister dazu, in Selbstquarantäne zu gehen.
Premierminister Pedro Sanchez (Spanien): Am Samstag gab Sanchez bekannt, dass auch der Test seiner Frau positiv war. Sanchez selbst sagt, er sei in guter Verfassung, auch wenn in der letzten Woche zwei Mitglieder seines Kabinetts auch positiv getestet wurden.
Werbung
Präsident Marcelo Rebelo de Sousa (Portugal): Der portugiesische Präsident ist derzeit in zweiwöchiger Selbstquarantäne, nachdem er eine Schule besucht hatte, die später wegen mehreren Corona-Fällen geschlossen wurde. Bislang zeigt er keine Symptome und arbeitet von Zuhause aus weiter.

Politiker*innen/Abgeordnete

Friedrich Merz (CDU)*: Der Ex-Unionsfraktionschef gab an, dass der am Sonntag bei ihm durchgeführte Test, positiv war. Deshalb wird er jetzt erstmal bis auf Weiteres Zuhause bleiben. Nach eigenen Angaben hat er aber nur leichte bis mittlere Symptome.
Olaf Scholz (Vizekanzler & Finanzminister): Scholz erklärte heute über Twitter, dass er mit Erkältungssymptomen aufgewacht war und deshalb Home Office machen werde. Außerdem will er so schnell es geht einen Test machen lassen.
Innenminister Peter Dutton (Australien)*: Dutton wurde ein paar Tage vor einem Besuch in den USA positiv auf das Virus getestet. Am 13. März wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem er sich Fieber und Halsschmerzen beschwerte.
Sicherheitsminister James Brokenshire (Großbritannien): In einem Statement auf Twitter gab Brokenshire bekannt, dass er in Selbstquarantäne geht, weil er mit Dutton im Weißen Haus an einem Tisch saß. Derzeit zeigt der Minister noch keine Symptome.
Beraterin Ivanka Trump (USA): Die Tochter des US-Präsidenten ließ sich testen, weil sie im Weißen Haus mit Dutton in Kontakt kam.
David Sassoli (Präsident des Europäischen Parlaments): Sassoli ging vorsichtshalber in Selbstquarantäne, nachdem er am 6. März von einem Trip nach Italien zurück nach Hause kam.
Berater Dr. Ali Akbar Velayati (Iran): Der ehemalige iranische Minister und Berater von Ayatollah Ali Khamenei wurde positiv auf das Virus getestet und befindet sich jetzt in Quarantäne. Das Coronavirus verbreitete sich schon auf acht Prozent des Iranischen Parlaments.

More from US News

R29 Originals