Keine Panik: Der erste rückläufige Merkur des Jahres wird entspannt

Photo: Getty Images.
Merkur ist mal wieder in einer rückläufigen Phase (yay!). Seit dem 16. Februar ist der Botenplanet schon in seinem Rückwärtsgang. Gleichzeitig bewegt er sich seit dem 3. Februar durch das Zeichen der Fische. Für uns bedeutet diese Konstellation glücklicherweise einen recht entspannten Merkur-Rückgang!
Das liegt an der positiven Energie der Fische. Das optimistische Zeichen und der rückläufige Planet mögen sich zwar nicht so besonders, aber das tut uns sogar richtig gut: „Es stimmt zwar, dass die logischen und analytischen Fähigkeiten des Merkurs in diesen drei Wochen geschwächt sind, aber der Rückschritt des Botenplaneten wird nicht so schlimm sein, wie sonst“, sagt die Astrologin Narayana Monúfar. „Von den drei rückläufigen Merkur-Phasen dieses Jahr – die nächsten sind im Sommer und im Herbst – ist die im Zeichen der Fische die angenehmste für uns“, erklärt Montufar weiter. „Natürlich gibt es hier und da die typischen Missverständnisse und Probleme mit der Technik, und manchmal haben wir das Gefühl, nur Bahnhof zu verstehen. Lass dich dann aber einfach nicht ärgern, sondern genieß lieber ein Erholungsbad, mach einen Spaziergang im Park, binge deine Lieblingsserie oder werde kreativ!“
Werbung
Ab dem 4. März tritt Merkur wieder in das Zeichen des Wassermanns. Und dann ist er – fünf Tage später – in einer vorwärtsgerichteten Bewegung, um schließlich am 16. März zurück zu den Fischen zu gehen. Während seines Aufenthalts im Zeichen des Wassermanns, werden wir den typischen Merkur-Rückgang schon mehr spüren. Vor allem in Sachen Emotionen und Intuition sorgt diese Phase für viel Verwirrung, meint die Astrologin Lisa Stardust.
In der Astrologie steht Merkur für Kommunikation, Technologie und Reisen. Wenn er also rückläufig ist, können vor allem diese Bereiche ein wenig durcheinander geraten. Ich spreche von Ex-Freund*innen in deinen DMs, Social-Media-Chaos oder verpassten Flügen.
Nichtsdestotrotz raten die beiden Astrologinnen, einfach Ruhe zu bewahren: „Die rückläufigen Phasen des Merkurs geben dir Zeit, um zu reflektieren, Situationen nochmal anders anzugehen, dir über die wichtigen Dinge im Leben klar zu werden und einige Entscheidungen zu überdenken. Und wenn wir der kosmischen Lehrstunde wirklich ein offenes Ohr schenken, statt uns deswegen verrückt zu machen, können wir diese Phasen zu unserem Vorteil nutzen.“
Werbung

More from Spirit

R29 Originals