Update: Bill Cosby muss wegen sexueller Nötigung bis zu 10 Jahre ins Gefängnis

Photo: Matt Rourke/Pool/Getty Images..
Update vom 26. September 2018:
Mit den Worten „Mr. Cosby, der Tag ist gekommen“ hat der Richter Steven O'Neill am gestrigen Dienstag im Fall Bill Cosbys ein Urteil zum Strafmaß gefällt. Wegen schwerer sexueller Nötigung an Andrea Constand verhängte er eine Freiheitsstrafe von minimum drei und maximal zehn Jahren. In Handschellen wurde der einstige Fernseh-Star direkt nach der Verkündung vorerst ins Staatsgefängnis Phoenix abgeführt. Außerdem muss er 25.000 Dollar zahlen und die Gerichtskosten des Strafprozesses tragen. Cosbys Anwalt hat bereits verkündet, Einspruch gegen das Urteil einzulegen. Der Antrag auf eine Freilassung gegen Kaution bis zum Berufungsverfahren wurde bereits ablehnt.

Niemand steht über dem Gesetz.

Richter Steven O'Neill
Originaler Artikel vom 26. April 2018:
Werbung
Bill Cosby ist bereits im April der schweren sexuellen Nötigung in drei Fällen schuldig gesprochen worden. Andrea Constand wurde von ihm mit Drogen gefügig gemacht und vergewaltigt, das entschied die zwölfköpfige Jury nun im zweiten Gerichtsverfahren, nachdem das erste im Fehlprozess endete. Das Strafmaß ist noch nicht bekannt, doch der Schauspieler könnte bis zu 30 Jahre hinter Gittern verbringen müssen. Cosby hatte stets seine Unschuld beteuert und jegliche Vorwürfe der Vergewaltigung von sich gewiesen.
Lili Bernard, ein weiteres Opfer Cosbys, äußerste sich nach der Verurteilung gegenüber BuzzFeed und machte die Wichtigkeit dieser ersten Verurteilung während des #MeToo-Movements deutlich, mit der ein gravierender Perspektivwechsel in Bezug auf Vergewaltigungen eingeläutet werden würde. Dieser Präzedenzfall könnte auch den Opfern von Hollywood-Größe Harvey Weinstein zugutekommen.
Solltest du oder jemand, der*die dir nahe steht, Hilfe brauchen, wendet euch bitte an das Hilfeportal Sexueller Missbrauch oder beim Hilfetelefon.
Wir bleiben laut gegen sexuellen Missbrauch:

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals