Was während der Schwangerschaft wirklich mit dem Körper passiert

Jeder weiß, dass eine Schwangerschaft in den meisten Fällen kein Zuckerschlecken ist. Weder physisch, noch psychisch. Die Füße schwellen an, Übelkeit kann vom Aufstehen bis zum Einschlafen anhalten – wenn man dazu überhaupt noch in der Lage ist – und Emotionen kochen schneller über als bei einer Paartherapie mit Ari Gold. Doch wo das herkommt, da ist noch viel mehr! Es gibt unzählige Gesundheitsphänomene, die einfach nicht offen und erst recht nicht oft genug besprochen werden. Natürlich gibt es auch so etwas wie zu viel Offenheit und ja, wenn wir immer alle alles wüssten, vor allem über das Schwangersein, stünde es vermutlich mehr als beunruhigend um die Fortpflanzung des Menschen. Trotzdem glauben wir von R29 fest daran, dass Wissen der Schlüssel zu einem besseren Leben ist. Und wer über Nachwuchs nachdenkt, sollte unserer Meinung nach genauestens Bescheid wissen, was da auf einen zukommt – in diesem Fall speziell auf die Mutter und ihren Körper.

Manche der folgenden Nebenwirkungen sind einfach nur befremdlich, während andere bei vielen werdenden Müttern reale Stresszustände auslösen können – und das, wo das Stresslevel während der 39 Wochen sowieso schon oft erhöht ist. Aber es geht eben plötzlich um sehr viel mehr als vorher und ein sonst eher nebensächliches Symptom erscheint einem wirklich besorgniserregend.

Mit den folgenden sieben Symptomen möchten wir informieren – und vielleicht doch nochmal zum Nachdenken anregen.
Werbung
1 von 7
Zahnfleischbluten: Zahnfleischbluten während der Schwangerschaft ist in Fachkreisen auch tatsächlich als Schwangerschaftsgingivitis bekannt. Im Zuge der Hormonumstellungen wird auch der Blutfluss bei vielen Schwangeren angekurbelt, wodurch auch das Zahnfleisch stärker durchblutet und reizbarer wird. So kann es sehr viel leichter dazu kommen, dass bei der täglichen Reinigung mit Zahnseide Blut zu sehen ist. Auch Infektionen sind durch die erhöhten Hormonspiegel oft schwerer zu behandeln, weswegen das Zahnfleischbluten manchmal länger anhält, als erwünscht. Dr. Jennifer Kerns erklärt außerdem, dass schwangere Frauen einmal mehr auf ihrer Mundhygiene achten sollten, „weil Zahnfleischbluten in manchen Fällen auch auf eine frühzeitige Geburt hinweisen kann. Man sollte bei solchen Symptomen also regelmäßig beim Arzt vorsprechen.“
2 von 7
Hypochondrie: Eine Schwangerschaft ist eine gänzlich neue Erfahrung, für den gesamten Körper und die Seele. Und genau so fühlt es sich zeitweise auch an: Als hätte man einfach nichts mehr unter Kontrolle, als würde sich jeden Tag etwas anderes am eigenen Leib verändern.

Natürlich neigen manche Menschen mehr als andere dazu, Dr. Internet zu konsultieren und Symptome zu googeln. Doch während der Schwangerschaft neigt man – natürlich nur aus guten Absichten heraus – noch um ein Vielfaches mehr dazu, sämtliche Erscheinungen und noch so kleinen Wehwehchen nachzuschlagen und sie deuten zu wollen. Man sollte der inneren Unruhe nicht die Oberhand lassen, jedoch ist es absolut in Ordnung – und nicht ungewöhnlich – doch öfter zum Telefon zu greifen als vorher, um dem Arzt eine oder zehn Fragen zu stellen.
Werbung
3 von 7
Fast-Nymphomanie: Bekanntermaßen sind erhöhte Hormonspiegel für gesteigerten Sextrieb verantwortlich, doch Dr. Kerns bemerkt außerdem, dass intensivere Lust und gesteigertes Verlangen bei schwangeren Frauen oft erst ab dem zweiten Trimester eintreten kann, was auch damit zutun hat, dass dann meist auch „die morgendliche Übelkeit und die ersten Ermüdungserscheinungen abnehmen, bzw. man gelernt hat, mit bestimmten Symptomen umzugehen.“
4 von 7
Inkontinenz: Man muss kein Genie sein, um zu erkennen, warum das früher oder später jeder schwangeren Frau passiert. Dein Baby steht quasi monatelang auf deiner Blase, drückt darauf herum, tritt dagegen und stößt seine Ellbogen hinein. Es mögen süße, kleine Ellbogen sein – es sind trotzdem Ellbogen.
5 von 7
Vaginale Blutungen: Die meisten Frauen denken, dass eine Schwangerschaft eine 39-wöchige Blutungspause bedeutet. Bei manchen Frauen öffnet sich jedoch während des Heranwachsens des Mutterkuchens in den ersten Monaten ein Blutgefäß in der Gebärmutter, was wiederum zu Zwischenblutungen führen kann. In den letzten Monaten kann eine leichte Blutung auch durch Sex verursacht werden. Oft sind diese Blutungen harmlos, sollten jedoch trotzdem immer und schnellstmöglich vom Arzt untersucht werden.
6 von 7
Deformierung der Füße: Alles. Wird. Größer. Der Bauch, die Finger und die Füße. Natürlich nicht auf dieselbe Weise – im Bauch wächst jemand, die Gliedmaßen schwellen –, aber das ist einer der normalsten Prozesse während der Schwangerschaft und sie kommen Hand in Hand. Zum einen speichert der schwangere Körper von sich aus mehr Wasser. Zum anderen übt die wachsende Gebärmutter Druck auf alle anliegenden Organe und Venen aus und hemmt somit die Blutversorgung. Und auch das führt dazu, dass sich mehr Wasser an Stellen ablagert, an denen wir es vorher nicht für möglich gehalten hätten, vom kleinen bis zum großen Zeh. Was wirklich niemand machen sollte, ist sich trotz geschwollener Füße in enge oder unbequeme Schuhe zu zwängen.
7 von 7
Vagina-Wahnsinn, Part II: Einige Frauen beobachten während der Schwangerschaft erhöhten Ausfluss, andere schwitzen verstärkt auch im Genitalbereich. Wie dem auch sei, es gibt für alle Fälle die gute, alte Binde und in diesen 39 Wochen sollte man sich nicht zieren, alle Maßnahmen zu ergreifen, die einen sicherer fühlen lassen.

Selten entwickeln Frauen übrigens sogar Krampfadern, ja, dort unten. Obwohl diese nach der Geburt zurückgehen, sollte man sich dennoch beim Arzt einfinden, wenn man besondere Schwellungen oder spürbar Veränderungen im Genitalbereich bemerkt.
Werbung

Mehr aus Körper

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.