3 Arten von Untreue, die du vielleicht nicht mal bemerkst

Foto: Renell Medrano.
In einer Episode von The L Word sitzt eine Gruppe Freundinnen am Lagerfeuer zusammen und diskutiert, was genau eigentlich als „Fremdgehen“ zählt. „Wer von euch – Hand hoch! – findet, dass Küssen schon ein Betrug ist?“, fragt eine von ihnen. Fast alle heben die Hand. Kurz davor hat die etwas konservativere Tasha die Meinung geäußert, es gelte schon als Seitensprung, überhaupt nur daran zu denken, mit jemandem außerhalb der eigenen monogamen Beziehung zu schlafen. Das kam bei den anderen nicht gut an. Wie viele von ihnen zurecht protestieren, ist es schwierig, die eigenen Gedanken zu kontrollieren. Trotzdem gibt es Menschen wie Tasha, die finden, schon das gedankliche Fremdgehen sei eine Form der Untreue. Und dann sind da Leute wie Shane, eine andere Frau aus der Gruppe, die der Meinung ist, Sex mit einer anderen Person sei ohne emotionale Verbindung gar kein Betrug.

Und obwohl diese Szene nicht abschließend klärt, was genau denn nun eigentlich als Untreue zählt (oder zählen sollte), zeigt sie eins sehr deutlich: Wir sind uns dahingehend alle nicht einig. Für die meisten Leute in einer monogamen Beziehung ist es definitiv ein Seitensprung, wenn ein:e Partner:in jemand anderen küsst oder mit dieser Person schläft. Aber was ist mit heißen Fantasien? Oder Lügen darüber, wie viel Geld du ausgibst? 

In den Augen mancher Leute gelten selbst solche Dinge schon als Seitensprung. Wir haben mit Beziehungsexpert:innen über diese verschiedenen Formen von „Untreue“ gesprochen – und darüber, was du tun kannst, wenn du glaubst, dass dich dein:e Partner:in auf diese Weise betrügt.

More from Sex & Relationships

R29 Originals